1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Rückgang: Auch Onlinehandel leidet…

Komplett seltsam...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komplett seltsam...

    Autor: Freiheit statt Apple 06.04.20 - 23:38

    "Computer und Zubehör verzeichneten trotz der Ausgaben für Homeoffice-Lösungen einen Rückgang um 22,7 Prozent."

    Also bei uns in der Schweiz ist der der Onlinehandel seit ca. einem Monat völlig überlastet. Die relevanten Onlinehändler, insbesondere im IT-Bereich, melden, dass sie seit Wochen jeden Tag so viel verkaufen wie sonst nur am BlackFriday oder an wenigen Tagen in der Vorweihnachtszeit. So würden dank Home-Office-Boom beispielsweise die fünffache Menge an Monitoren verkauft. Entsprechend kommt es trotz Personalaufstockung zu erheblichen Lieferverzögerung und auch die Post hat bereits angekündigt, die Paketflut nicht mehr bewältigen zu können.

    Das wie gesagt in der Schweiz...
    ...und in Deutschland soll es genau umgekehrt sein und die Umsätze einbrechen?

    Da bin ich ja mal gespannt wie sich das erklären lässt.

  2. Re: Komplett seltsam...

    Autor: mrballz 07.04.20 - 00:56

    naja, hier laufen leute unter null bezug trotz arbeitsvertrag weiter weil der ag unfähig ist kurzarbeitergeld zu beantragen, selbst harz4 deckt teils nicht einmal deren mietkosten(siehe mietkosten explosion durch kapitalflucht) ...

    wenn man alles nicht notwendige dicht macht braucht man auch nur noch ca. 1/3 des personals, d.h. 2/3 können sich nur noch weniger bis gar nichts mehr leisten, weil deren einkommen dafür fehlt.

    hoch automatisierte postindustrielle leistungs verhältnisse haben auch ihren preis.

    gastronomie, hotellerie und reisewirtschaft gehen unter lockdown geboten lehr aus, produziert wird auch weniger, jetzt bekommen hier sogar brauereien schon staatshilfen, so siehts aus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.04.20 01:08 durch mrballz.

  3. Re: Komplett seltsam...

    Autor: crazypsycho 07.04.20 - 09:11

    mrballz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, hier laufen leute unter null bezug trotz arbeitsvertrag weiter weil
    > der ag unfähig ist kurzarbeitergeld zu beantragen, selbst harz4 deckt teils
    > nicht einmal deren mietkosten(siehe mietkosten explosion durch
    > kapitalflucht) ...

    Die Auszahlung an den AN hat wenig zutun mit dem Geld was der AG vom Staat bekommt.
    Die 60& Kurzarbeitergehalt muss der AG überweisen, egal ob der Staat bereits bezahlt hat oder nicht.

  4. Re: Komplett seltsam...

    Autor: Waseef 08.04.20 - 03:55

    Gut, dass Sie das bemerken können. Von zu Hause aus zu arbeiten und völlig bereit zu sein, ist für manche Menschen nur mit den Mitteln möglich. Es ist gut, dass man diese Veränderungen wahrnimmt!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Sulzbach/Saar
  2. OMIRA GmbH, Ravensburg
  3. Stadt Freising Personalamt, Freising bei München
  4. bpa.Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V., Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme