1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spielestreaming: Google bietet…

Österreich ?

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Österreich ?

    Autor: merodac 09.04.20 - 10:14

    Bissl genervt bin ich schon, was um alles in der Welt könnte denn bitte für Google der Grund sein, das für Deutschland freizuschalten, aber für Österreich nicht ?
    Mit VPN Zugang hab ichs jetzt zwar schon geschafft ein Stadia-Konto zu erstellen, aber bei den Gratis-Monaten muss man eine CC angeben, die, die ich am Google-Konto hinterlegt hab zieht nicht.
    Und das Angeben der CC ist verbunden mit dem Angeben der Rechnungsadresse wo dann "Deutschland" vorausgefüllt ist. In Verbindung mit den CC-Daten erfinde ich dann lieber doch keine deutsche Adresse.

    Und dabei wollt ichs nur ausprobieren, ernsthaftes Interesse fehlt eh (Paperspace + Parsecgaming ist einfach besser)

  2. Re: Österreich ?

    Autor: eigs 09.04.20 - 18:30

    Ich habe A1 Hybrid 40 Mbit/s und Stadia läuft damit schlecht. Ich spiele GRID und werde oft aus dem Spiel geworfen und das Bild ist auch meistens schlecht.

    Das Problem ist, dass beim Spielestreaming die benötigte Bandbreite jederzeit vorhanden sein muss aber das ist bei Hybrid bzw. LTE nicht immer der Fall.

  3. Re: Österreich ?

    Autor: merodac 10.04.20 - 14:22

    Was ich von A1 halte sag ich jetzt lieber nicht, aber ich hab NICHT A1 und eine sehr stabile 80mBit Leitung (FTTH) hier.
    Spielestreaming an sich funktionier tadellos, ich hab wie gesagt einen paperspace-rechner und parsec als Software.

    Deswegen nervt mich das ja - ich hab die Voraussetzungen, aber Google zeigt mir die lange Nase. Sag mir lieber, wie du einen Account bekommen hast! ;-)

  4. Re: Österreich ?

    Autor: eigs 10.04.20 - 16:24

    merodac schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ich von A1 halte sag ich jetzt lieber nicht,
    Ich bin zufrieden mit A1. Schließlich schaltet A1 im Gegensatz zu Magenta und Drei bei Hybrid Tarifen das höchst mögliche Leitungsprofil. Alternativen wären reines LTE (keinen stabilen Anteil) oder VDSL2 Bonding (Herstellungskosten 300 ¤ bzw. Produkt- und Routerwechsel 250 ¤).

    > Spielestreaming an sich funktionier tadellos,
    Mit OnLive hatte ich auch eine gute Bildqualität und keine Unterbrechungen. Dafür bemerkte ich eine leichte Verzögerung die ich bei Stadia nicht habe.

    > Sag mir lieber, wie du einen Account bekommen hast! ;-)
    Auf der Stadia Seite mit AT Kreditkarte und DE Adresse registriert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bayerische Versorgungskammer, München
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077 angespielt: Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms
Cyberpunk 2077 angespielt
Zwischen Beamtenbestechung und Gunplay mit Wumms

Mit dem Auto von der Wüste bis in die große Stadt: Golem.de hat den Anfang von Cyberpunk 2077 angespielt.
Von Peter Steinlechner

  1. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 nutzt Raytracing und DLSS 2.0
  2. Cyberpunk 2077 Die Talentbäume von Night City
  3. CD Projekt Red Cyberpunk 2077 rutscht in Richtung Next-Gen-Startfenster

Unix: Ein Betriebssystem in 8 KByte
Unix
Ein Betriebssystem in 8 KByte

Zwei junge Programmierer entwarfen nahezu im Alleingang ein Betriebssystem und die Sprache C. Zum 50. Jubiläum von Unix werfen wir einen Blick zurück auf die Anfangstage.
Von Martin Wolf


    Außerirdische Intelligenz: Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?
    Außerirdische Intelligenz
    Warum haben wir noch keine Aliens gefunden?

    Seit Jahrzehnten gucken wir mit Teleskopen tief ins All. Außerirdische haben wir zwar bisher nicht entdeckt, das ist aber kein Grund, an ihrer Existenz zu zweifeln.
    Von Miroslav Stimac