1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USB-Festplatten: FAT-Treiber für…

Fat auf externen platten

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fat auf externen platten

    Autor: superdachs 14.04.20 - 12:19

    Ist Schrott. Keine Linuxrechte, 4GB Grenze, brauch man 2020 nicht mehr.

    Wer wirklich noch Daten mit irgend einem Windows austauschen muss und das nicht über das Netz tun kann, warum auch immer, der ist mit udf gut beraten.
    Wird von allen Systemen unterstützt, kann dateirechte und ist schnell genug. Wenngleich auch langsamer als andere.

  2. Re: Fat auf externen platten

    Autor: Oromit 14.04.20 - 12:33

    Gerade _weil_ es keine Rechte versteht benutze ich lieber (ex)FAT auf externen Datenträgern.
    Eine externe Platte mit ext4 von einem PC zum anderen bringen bereitet sehr oft Probleme, weil die UIDs auf dem anderen PC keinen Sinn mehr ergeben, und nur noch root was mit der Platte anfangen kann.

  3. Re: Fat auf externen platten

    Autor: bananaking 14.04.20 - 12:49

    UDF, oh Gott, du hast ja gar keine Ahnung.

  4. Re: Fat auf externen platten

    Autor: cu7003 14.04.20 - 12:52

    UDF (Universal Disk Format): Standarddateisystem für DVDs und Blu-ray Discs halte ich auch nicht wirklich für geeignet.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.20 12:53 durch cu7003.

  5. Re: Fat auf externen platten

    Autor: robinx999 14.04.20 - 13:19

    Auch wenn es kaum einer Nutzt so ist UDF doch für Festplatten möglich ist von Windows und Linux nutzbar und hätte meiner bescheidenen Meinung durchaus das Standardsystem von großen SD Karten werden sollen, ist aber exFat geworden.

  6. Re: Fat auf externen platten

    Autor: 0x8100 14.04.20 - 13:26

    siehe auch https://github.com/JElchison/format-udf - jedes os braucht so seine anpassungen...

  7. Re: Fat auf externen platten

    Autor: wurstdings 14.04.20 - 13:58

    einfach NTFS nutzen, macht standardmäßig auch keine Rechte unter Linux und ist nicht auf 4GB beschränkt.

    Das Einzige wofür man FAT heutzutage noch verwenden sollte sind EFI-Partitionen und Disketten.

  8. Re: Fat auf externen platten

    Autor: strike 14.04.20 - 15:50

    wurstdings schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > einfach NTFS nutzen
    Eventuelle Lizenzprobleme.

    > Das Einzige wofür man FAT heutzutage noch verwenden sollte
    Schwierige Formulierung.

  9. Re: Fat auf externen platten

    Autor: superdachs 14.04.20 - 16:17

    cu7003 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > UDF (Universal Disk Format): Standarddateisystem für DVDs und Blu-ray Discs
    > halte ich auch nicht wirklich für geeignet.


    Nur weil es das Standarddateisystem für dvds ist bedeutet das nicht dass es nicht auch für Platten geeignet ist. Es ist sogar explizit auch dafür gedacht.
    Ich setze es seit Jahren genau so ein.

  10. Re: Fat auf externen platten

    Autor: wurstdings 14.04.20 - 21:28

    strike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wurstdings schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > > einfach NTFS nutzen
    > Eventuelle Lizenzprobleme.
    Wo siehst du bei GPL2 Probleme, der ganze Kernel steht unter dieser Lizenz?
    > Schwierige Formulierung.
    ... was meiner Meinung nach Sinn macht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunaler Versorgungsverband Baden-Württemberg, Karlsruhe
  2. HARTING Stiftung & Co. KG, Espelkamp
  3. ING Deutschland, Frankfurt am Main
  4. Pure11 Handelsgesellschaft mbH, Grünwald

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme