1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Server: AMD bringt Epyc-CPUs für pro…

Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

    Autor: tommihommi1 14.04.20 - 18:10

    Die Hauptzielgruppe sind Kunden von Software, bei denen die Pro-Kern-Lizenzkosten absurd hoch sind, sodass die absolut maximale Einzelkernleistung wichtiger als alles andere ist. Davon gibt es viel, viel mehr als irgendwelche Trader.

  2. Re: Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

    Autor: ms (Golem.de) 14.04.20 - 18:42

    Du hast Recht, das ist unter den Tisch gefallen.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  3. Re: Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 14.04.20 - 18:57

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast Recht, das ist unter den Tisch gefallen.

    Äh was?

    Gelesen habe ich die News nur aus allgemeiner Neugierde und wegen des Releases neuer AMD-Hardware.

    Eure Einordnung "Hochfrequenzhandel" habe ich unhinterfragt als "zutreffend" hingenommen.
    In der Annahme, derartiges würde von Euch wohl aus der Öffentlichkeitsarbeit von AMD übernommen.

    Jetzt realisiere ich, das Ihr Euch das einfach so aus den Fingern gesogen habt.

    Wenn AMD selber keine konkreten Angaben macht, wieso erfindet Ihr die dann einfach hinzu?
    .
    .
    .
    PS: Diese "kritischen Leser", die sich hier ständig über "schlechten Journalismus" aufregen, finde ich schrecklich - zu denen will ich hier nicht gezählt werden.

    Ihr solltet die aber nicht zusätzlich mit sowas einladen, finde ich :-(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.04.20 18:59 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  4. Re: Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

    Autor: ms (Golem.de) 14.04.20 - 19:03

    Beides ist korrekt, dennoch habe ich es nicht erwähnt, warum auch immer - hatte einfach einen Blackout, sorry.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Die sind nicht für Hochfrequenzhandel

    Autor: Ford Prefect 14.04.20 - 23:14

    AMD nennt high frequency trading als eine von mehreren Anwendungen für diese Server. Die Darstellung im Artikel war irreführend, aber zumindest nicht "aus den Fingern gesogen".

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG, Mannheim
  2. Diamant Software GmbH, Bielefeld
  3. Evotec SE, Hamburg
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme