1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › WLAN-Skype-Telefon mit Audio…

Nicht autonom?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht autonom?

    Autor: Umpf 21.09.06 - 11:06

    = Sinnlos!

    Zudem: Warum sind alle so geil auf Skype? Das ist nicht offen, SIP bzw. andere Protokolle können (ohne RE) eingesehen werden und sind Quasi-Standard.

    Warum muss jeder sein eigenes Süppchen kochen? Jaja, das Geld... :-(

  2. Re: Nicht autonom?

    Autor: Impf 21.09.06 - 11:13

    Denke es wurde eine Marktlücke unter den pupertierenden ICQ, MSN und eben auch Skype-Junkies entdeckt.
    Spätestens wenn das Ding dann nach 2 oder 3 langen Telefonaten schlapp macht, wird es in der Ecke landen. Und des weiteren kann der Lautsprecher imho noch so gut sein...an eine 5.1 Anlage wird er kaum heranreichen.

  3. hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: bizzebizzy 21.09.06 - 12:32

    skype ist einfach genial weil:

    stabil, smart, verschlüsselt, weltweit am laufen, geringe Bandbreite nötig geht auch mit (ISDN), auch auf LINUX PDA usw.., einfach zu bedienen, in vielen Sprachen, kostenlos, Telefonieren ins WELTweite Festnetz ist möglich, auch hinter Firewall einsatzbar, INtegration auf Webseite... Telefonieren und chatten möglich, Videokonferenzen möglich, ............ etc.etc.


    Ihr HobbyEDVzuhausehocker habt ja gar keinen Schimmer was SKYPE Gewerbetreibenden, OttoNormals für enorme Einsparungspotenzial bietet.. oder Menschen die ne Familie auf der ganzen Welt haben.



    aber Hauptsache einfach mal das Mau... aufreisen!


  4. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: ompf 21.09.06 - 13:14

    bizzebizzy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > skype ist einfach genial weil:
    >
    > stabil, smart, verschlüsselt, weltweit am laufen,
    > geringe Bandbreite nötig geht auch mit (ISDN),
    > auch auf LINUX PDA usw.., einfach zu bedienen, in
    > vielen Sprachen, kostenlos, Telefonieren ins
    > WELTweite Festnetz ist möglich, auch hinter
    > Firewall einsatzbar, INtegration auf Webseite...
    > Telefonieren und chatten möglich, Videokonferenzen
    > möglich, ............ etc.etc.
    >
    > Ihr HobbyEDVzuhausehocker habt ja gar keinen
    > Schimmer was SKYPE Gewerbetreibenden, OttoNormals
    > für enorme Einsparungspotenzial bietet.. oder
    > Menschen die ne Familie auf der ganzen Welt
    > haben.
    >
    > aber Hauptsache einfach mal das Mau... aufreisen!
    >
    >

    Niemand hat doch VoIP kritisiert, bloss eben Skype, weil es kein offener Standard ist.
    SIP bietet genau so viel Einsparungspotential, eher noch mehr weil du in jedem Land ein Account haben kannst und dich die Leute somit immer mit nem billigen InlandsFestnetzanruf erreichen können.

  5. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: Ihr Name 21.09.06 - 14:13

    > Ihr HobbyEDVzuhausehocker habt ja gar keinen
    > Schimmer was SKYPE Gewerbetreibenden, OttoNormals
    > für enorme Einsparungspotenzial bietet.. oder
    > Menschen die ne Familie auf der ganzen Welt
    > haben.
    > aber Hauptsache einfach mal das Mau... aufreisen!
    Ruhig Brauner! Nich gleich ausfallend werden, ja?
    Ich bin Informatiker und habe so mein Hobby zum Beruf gemacht.

    So, nun zu Deinem Posting:

    > skype ist einfach genial weil:
    > stabil
    Der Client vielleicht, die Verbindungen nie im Leben.
    Meine Freundin hat zweimal versucht ein längeres Telefonat nach USA zu führen.
    Schließlich gaben die beiden auf und telefonierten via Festnetz.
    Mit SIP ist jetzt alles in Butter und auch wieder kostenlos.

    > smart
    Hmm, meintest Du damit Dich und Dein Posting oder was wollte uns der Autor damit sagen?

    > verschlüsselt
    geht auch mit SIP (so lassen sich z.B. Außenstellen über verschlüsseltem Tunnel an das Firmennetz anbinden.

    > weltweit am laufen,
    Ach was, das Internet gibt es jetzt auch weltweit? Wahnsinn, was Skype da leistet...

    > geringe Bandbreite nötig geht auch mit (ISDN)
    Laufzeitunterschiede gibt es bei Skype scheinbar bei jeder Bandbreite.

    > auch auf LINUX PDA usw..
    Aber nur den properitären original-Client...

    > einfach zu bedienen
    das betriefft wieder nur den properitären Client und hat mit Telefonie an sich nichts zu tun.
    Ich Telefoniere lieber mit meinem normalen Telefon via Fritz!Box über SIP. DAS nenne ich einfach zu bedienen!

    > in vielen Sprachen
    Langsam wirds langweilig: betrifft wieder den properitären Client

    > kostenlos
    Soso, schonmal versucht eine kostenlose SkypeIn-Nummer zu bekommen oder die Anrufbeantworter-Funktion zu Nutzen?
    Mit SIP mache ich das alles kostenlos und kann frei hin und her umleiten wie ich das will. z.B. Anrufer mit unbekannter Nummer auf einer separaten Internet-Mailbox.

    > Telefonieren ins WELTweite Festnetz ist möglich
    Und jetzt hat es Skype auch noch geschaft, daß man weltweit telefonieren kann? Wow... ;-) Mit dieversen SIP-Diensten insb. wenn man die vor Ort nimmt kann man das was SkypeOut macht eben mit SIP kostenlos machen.

    > auch hinter Firewall einsatzbar
    Wenn Du meinst, daß Skype sich durch eine Firewall durchquetscht und so die Administratoren in den Wahnsinn treibt...
    SIP lässt sich auch prima hinter einer Firewall betreiben.

    > INtegration auf Webseite...
    BlaBlubb! noch nie einen Link wie: sip:// oder call:// etc. gesehen?
    Oder schau Dir als weiters Beispiel mal freephone.web.de an. Dort kann man mit einem Mausklick Verbindungen von Telefon zu Telefon auslösen

    > Telefonieren und chatten möglich
    Zwei verschiedene Dinge. Chatten hat nichts mit Telefonieren zu tun. Ergo mal wieder: betrifft nur den properitären Client

    > Videokonferenzen möglich
    Nicht mit dem properitären original Skype-Client für Linux

    > ............ etc.etc.
    Skype ist nicht integrierbar in bestehende TK-Installationen.
    Hast Du Deine 95-jährige Oma denn schon dazu gebracht mit dem Headset für dem Schirm zu sitzen um zu telefonieren? Ansonsten musste wohl ein teures Skype-Telefon kaufen. Aber kostenlos geht das nicht. Mit SIP eben schon...


    Und fürs nächste Mal: erst Denken, dann posten!

  6. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: Mario B. 21.09.06 - 14:40


    Wow, da hat sich echt jemand die Mühe gemacht sämtliche Punkte mehr oder weniger zu wiederlegen oder zumindest SIP als offenen Standard zu verteidigen. Respekt. Der Argumentation ist praktisch nichts hinzuzufügen. Insbesondere in Verbindung mit einem Server (z.B. Asterisk) ist SIP (dann vor allem für den Business-Einsatz) nicht zu schlagen. VoIP-Lösungen für größere Firmen sehen sowieso völlig anders aus. Warum Skype trotzdem so einen großen Erfolg hat? Schwer zu sagen. Gutes Marketing trägt sicher seinen Teil zu bei.

  7. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: graf porno 21.09.06 - 15:36

    Oh, da hat sich ein IT-Fachmann die Mühe gemacht, Skype zu bashen. Wie toll! Nur ist deine Argumentation sehr popo-lastig, weil sehr einseitig:

    - Skype ist proprietär (so geschrieben!). Na und? Trotzdem gibt es eine Vielzahl an Erweiterungen und Zubehör, gerade weil es einfach funktioniert und so eine hohe Benutzerzahl hat.

    - Wir wissen auch, dass du ein SIP-Fan bist. Nur kenn' ich mehr Leute, die per Skype erreichbar sind, als per SIP. Und für SIP muss ich nen passenden Anbieter haben.

    - Und die Vorzüge der integrierten Kommunikation (Chat, Video, Audio, Dateiübertragung) blendest du einfach aus, weil das nichts mit telefonieren zu tun hat. Es ging aber um Skype. Und wenn dein SIP das nicht macht, dann ist es ein Vorteil. Wenn du das selbst nicht benutzt, ist das dein Problem, trotzdem bleibt es ein Argument.

    - Und ja, Skype ist problemlos (im Gegensatz zu ICQ/Trillian) und stabil (gegenüber Miranda). Und dank Audio- und Video-Funktion auch noch funktionaler.

    Wir haben eine deutschlandweite Flatrate. Skype ergänzt unsere Gespräche zu Freunden ins Ausland und zwischendurch Chatten. Es ist damit eine schöne Mischung zwischen ICQ und SIP. Und die proprietären Protokolle merkt man nicht - jedenfalls hat man (noch) keine Nachteile dadurch.

  8. Re: Pro Skype / Contra Skype

    Autor: bpm 21.09.06 - 15:55

    Ich selbst ziehe SIP auch Skype vor. In der Theorie. In der Praxis aber sieht es so aus, dass ich mich dann mit X-Lite oder noch üblerer Software herumschlagen muss, während sich Skype einfach installieren lässt und es gleich los gehen kann. SkypeOut Credit laden geht schnell und easy, während man sonst irgendwo in den tiefen seines Providerkontos nach den richtigen Formularen suchen muss. Von der Konfiguration der Clients-Software, die einem Laien nicht leicht fällt, gar nicht zu reden. Skype hat ausserdem jeder.

    Es wird eh Enden wie bei MS Windows oder MS Office: Bis die Konkurrenz mal endlich verstanden hat was läuft bzw. was der Markt will, hat Skype einen riesigen Marktanteil und keiner kann mehr wechseln ("alle meine Freunde haben Skype, da nützts mir nix wenn ich bei Wengo bin"). Da können die bei Wengo noch so sehr "ja, bald kann man alle SIP provider mit Wengo benutzen" beteuern - irgendwann ist der Zug abgefahren.

    Dass der Markt nicht die beste Technik oder Philosophie belohnt, sondern die die wissen was die Kunden wollen, sollte sich endlich mal unter den OpenSource-Menschen rumsprechen... die reden zwar gerne von Philosophie hinter Software, offenen Standards etc - aber es einfach nicht umsetzen können. Oder nicht schnell genug. Leider.

    Gruss
    bpm


    Umpf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > = Sinnlos!
    >
    > Zudem: Warum sind alle so geil auf Skype? Das ist
    > nicht offen, SIP bzw. andere Protokolle können
    > (ohne RE) eingesehen werden und sind
    > Quasi-Standard.
    >
    > Warum muss jeder sein eigenes Süppchen kochen?
    > Jaja, das Geld... :-(


  9. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: Genervt vom Nörgler 21.09.06 - 17:49

    Ihr Name schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ihr HobbyEDVzuhausehocker habt ja gar
    > keinen
    > Schimmer was SKYPE Gewerbetreibenden,
    > OttoNormals
    > für enorme Einsparungspotenzial
    > bietet.. oder
    > Menschen die ne Familie auf der
    > ganzen Welt
    > haben.
    > aber Hauptsache
    > einfach mal das Mau... aufreisen!
    > Ruhig Brauner! Nich gleich ausfallend werden, ja?
    > Ich bin Informatiker und habe so mein Hobby zum
    > Beruf gemacht.
    >
    > So, nun zu Deinem Posting:
    >
    > > skype ist einfach genial weil:
    > stabil
    > Der Client vielleicht, die Verbindungen nie im
    > Leben.
    > Meine Freundin hat zweimal versucht ein längeres
    > Telefonat nach USA zu führen.
    > Schließlich gaben die beiden auf und telefonierten
    > via Festnetz.
    > Mit SIP ist jetzt alles in Butter und auch wieder
    > kostenlos.
    >

    Also ich füre fast alle Gespräche in die USA, einige nach Spanien, ENglamd und Deutschland keine Problem auser mit Handys in Tennesse.

    > > smart
    > Hmm, meintest Du damit Dich und Dein Posting oder
    > was wollte uns der Autor damit sagen?
    >
    > > verschlüsselt
    > geht auch mit SIP (so lassen sich z.B.
    > Außenstellen über verschlüsseltem Tunnel an das
    > Firmennetz anbinden.
    >
    > > weltweit am laufen,
    > Ach was, das Internet gibt es jetzt auch weltweit?
    > Wahnsinn, was Skype da leistet...
    >
    > > geringe Bandbreite nötig geht auch mit
    > (ISDN)
    > Laufzeitunterschiede gibt es bei Skype scheinbar
    > bei jeder Bandbreite.
    >
    > > auch auf LINUX PDA usw..
    > Aber nur den properitären original-Client...

    Es hat keinen Server den man selbst installiert, ist das schlecht?
    Hast du auch einen Mailserver zu Hause, weil du 2 Mails verschickst?
    Oder einen http Server, weil du eine Homepage hast?

    >
    > > einfach zu bedienen
    > das betriefft wieder nur den properitären Client
    > und hat mit Telefonie an sich nichts zu tun.
    > Ich Telefoniere lieber mit meinem normalen Telefon
    > via Fritz!Box über SIP. DAS nenne ich einfach zu
    > bedienen!
    >
    Benutze Skypemate einen USB Adapter für normale Telefone, hat eine integrierte Soundkarte und kostet um die 30 Euro. Das ist einfach.
    Habe daran ein schnurloses Telefon.

    > > in vielen Sprachen
    > Langsam wirds langweilig: betrifft wieder den
    > properitären Client
    >
    Das ist aber bei Skye auch nicht so einfach zu trennen, dies ist dein Vorwurf, aber für viele ein Vorteil.

    > > kostenlos
    > Soso, schonmal versucht eine kostenlose
    > SkypeIn-Nummer zu bekommen oder die
    > Anrufbeantworter-Funktion zu Nutzen?
    > Mit SIP mache ich das alles kostenlos und kann
    > frei hin und her umleiten wie ich das will. z.B.
    > Anrufer mit unbekannter Nummer auf einer separaten
    > Internet-Mailbox.

    Und wieviele können dich vom Festnetz darauf anrufen?
    Wer stellt denn den Knoten bereit?
    >

    > > Telefonieren ins WELTweite Festnetz ist
    > möglich
    > Und jetzt hat es Skype auch noch geschaft, daß man
    > weltweit telefonieren kann? Wow... ;-) Mit
    > dieversen SIP-Diensten insb. wenn man die vor Ort
    > nimmt kann man das was SkypeOut macht eben mit SIP
    > kostenlos machen.
    >
    Und wie lange machen die das noch umsonst? Und seit wann machen sie das? Die möchten sich erstmal einen Kundenkreis sichern, wie Skype ihn schon hat.


    > > auch hinter Firewall einsatzbar
    > Wenn Du meinst, daß Skype sich durch eine Firewall
    > durchquetscht und so die Administratoren in den
    > Wahnsinn treibt...
    > SIP lässt sich auch prima hinter einer Firewall
    > betreiben.
    >
    > > INtegration auf Webseite...
    > BlaBlubb! noch nie einen Link wie: sip:// oder
    > call:// etc. gesehen?
    > Oder schau Dir als weiters Beispiel mal
    > freephone.web.de an. Dort kann man mit einem
    > Mausklick Verbindungen von Telefon zu Telefon
    > auslösen
    >
    Und wieder die Frage wie lange noch, denn Kosten haben die auch nur keine Kunden. Alle Preisfragen sollten zurückgestellt werden bis sich der Markt gesetzt hat.

    > > Telefonieren und chatten möglich
    > Zwei verschiedene Dinge. Chatten hat nichts mit
    > Telefonieren zu tun. Ergo mal wieder: betrifft nur
    > den properitären Client
    >
    Und wieder bist du hier blind auf einem Auge, weil dies ein Vorteil ist.

    > > Videokonferenzen möglich
    > Nicht mit dem properitären original Skype-Client
    > für Linux
    >
    Kommt aber, man geht in der Reihe der meist genutzten OS und MAC OS kam zuerst.

    > > ............ etc.etc.
    > Skype ist nicht integrierbar in bestehende
    > TK-Installationen.
    > Hast Du Deine 95-jährige Oma denn schon dazu
    > gebracht mit dem Headset für dem Schirm zu sitzen
    > um zu telefonieren? Ansonsten musste wohl ein
    > teures Skype-Telefon kaufen. Aber kostenlos geht
    > das nicht. Mit SIP eben schon...
    >
    Wie gesagt muss man nicht, es gibt einfache Adapter, und dann mit den Schnellwahlverbindugen ist das einfach z.B. 11#

    >
    > Und fürs nächste Mal: erst Denken, dann posten!

    Auch für dich, erst die Fakten prüfen, dann posten.

  10. Re: hhmmmmm........... vielleicht weil !

    Autor: telefonator 22.09.06 - 14:37

    Grundsätzlich bin ich mit den pro-Skype postern einer Meinung.
    Telefonate nach Australien und USA gehen mit Skype prima. Wir hatten Firmenintern mit SIP (Sipps client) und nem eigenen Server über nen VPN-Tunnel kommuniziert. Das funktioniert auch ganz ok, das Setup ist aber alles andere als Problemlos und das Handling ist auch nicht so prall.

    > > verschlüsselt
    > geht auch mit SIP (so lassen sich z.B.
    > Außenstellen über verschlüsseltem Tunnel an das
    > Firmennetz anbinden.
    Das ist ja das allerbeste Argument! Mit nem verschlüsselten Tunnel ist ALLES sicher, was darüber läuft. Aber wie gesagt, Skype ist out of the box verschlüsselt, in 5 Minuten installiert (max) und sehr einfach zu verwenden. Ich möchte nicht meiner Mutter erklären müssen, wie Sie mich per VPN-Tunnel und SIP anrufen soll...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  2. Evangelische Zusatzversorgungskasse, Darmstadt
  3. Stadtverwaltung Eisenach, Eisenach
  4. Limbach Gruppe SE, Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroautos: Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands
Elektroautos
Die elektrischste Tiefgarage Deutschlands

Was muss passieren, damit in zehn Jahren fast jeder in der Tiefgarage sein Elektroauto laden kann? Ein Pilotprojekt bei Stuttgart soll herausfinden, welcher Aufwand auf Netzbetreiber und Eigentümer und Mieter zukommen könnte.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Renault Elektro-Twingo soll nicht schnellladefähig sein
  2. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  3. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto

Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Besuch bei Justwatch: Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz
    Besuch bei Justwatch
    Größte Streaming-Suchmaschine ohne echte Konkurrenz

    Wer mehrere Videostreaming-Dienste abonniert hat, für den ist eine zentrale Suchmaschine hilfreich. Justwatch wird in Berlin entwickelt - und hat der Konkurrenz einiges voraus.

  2. Solar Roof: Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft
    Solar Roof
    Tesla und Panasonic beenden Solarzellen-Partnerschaft

    Es wird nicht besser in der kriselnden Beziehung zwischen Tesla und Panasonic: Wegen ausbleibenden Erfolgs haben die beiden angekündigt, die gemeinsame Fertigung von Solarzellen einzustellen.

  3. Mobility: Tier übernimmt Elektroroller von Coup
    Mobility
    Tier übernimmt Elektroroller von Coup

    Nach dem Aus von Coup hat sich ein Käufer für dessen rund 5.000 Elektroroller gefunden: Das Tretroller-Startup Tier wird die Fahrzeuge übernehmen. Ab Mai 2020 sollen die Tier-Elektroroller dann wieder auf Berlins Straßen zum Ausleihen bereitstehen.


  1. 12:01

  2. 11:56

  3. 11:50

  4. 11:38

  5. 11:29

  6. 11:15

  7. 11:00

  8. 11:00