1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Gaming-Historiker über Epidemien…

Raccoon schreibt sich mit zwei c

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Raccoon schreibt sich mit zwei c

    Autor: quineloe 17.04.20 - 14:54

    deswegen taugt die anagramtheorie überhaupt nicht

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Gaming-Historiker über Epidemien: "Überwinden der eigenen Ängste"

    Autor: Ansi_Z535 17.04.20 - 15:21

    Interessante Ansätze, finde ich.

    Den Katharsis Ansatz würde ich aus meinen Beobachtungen heraus bestätigen. Im Büro sind fast alle angespannt, draußen auf der Straße reagieren die Leute gereizt. Ich kann mir gut vorstellen, dass man sich mit Seuchen-Thematiken in Games und Filmen beschäftigt, weil es das Thema ist, von dem man zur Zeit eh nicht los kommt, es aber eben in den Fällen nicht real ist. Sogar bei einem Spiel, das man ja aktiv spielen muss, kann man sich entspannt zurücklehnen weil man weiß, dass die Seuche im Spiel einem nichts anhaben kann.

  3. Re: Gaming-Historiker über Epidemien: "Überwinden der eigenen Ängste"

    Autor: Umaru 18.04.20 - 16:47

    Ansi_Z535 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Den Katharsis Ansatz würde ich aus meinen Beobachtungen heraus bestätigen.
    > Im Büro sind fast alle angespannt, draußen auf der Straße reagieren die
    > Leute gereizt.

    Ich wüsste gerne, wie es in Holland ist, wo man selber für Entspannung sorgen kann. Dort wurde Gras, statt Klopapier gehortet.

  4. Re: Gaming-Historiker über Epidemien: "Überwinden der eigenen Ängste"

    Autor: Garius 19.04.20 - 13:30

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ansi_Z535 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Den Katharsis Ansatz würde ich aus meinen Beobachtungen heraus
    > bestätigen.
    > > Im Büro sind fast alle angespannt, draußen auf der Straße reagieren die
    > > Leute gereizt.
    >
    > Ich wüsste gerne, wie es in Holland ist, wo man selber für Entspannung
    > sorgen kann. Dort wurde Gras, statt Klopapier gehortet.
    Das hat wohl eher kulturelle/gesellschaftliche Gründe. Hierzulande würde Gras wahrscheinlich eher zu verstärkter Paranoia und noch mehr Hamsterkäufen führen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. VPV Versicherungen, Stuttgart
  2. Zilch + Müller Ingenieure GmbH, München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Berlin
  4. Mainova AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,39€
  2. 20,49€
  3. 3,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de