1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NEC: 18fach DVD-Brenner mit…

Funktioniert unter Linux ohnehin nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert unter Linux ohnehin nicht

    Autor: tan1 22.09.06 - 09:26

    Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal sehen was drin ist, wenn ich mal wieder einen neuen Rechner kaufen muss.

  2. Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Private Joker 22.09.06 - 09:59

    tan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal sehen
    > was drin ist, wenn ich mal wieder einen neuen
    > Rechner kaufen muss.



  3. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 10:22

    Private Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tan1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal
    > sehen
    > was drin ist, wenn ich mal wieder einen
    > neuen
    > Rechner kaufen muss.

    Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich das immer noch 1000x intelligenter als dich.

  4. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: moe 22.09.06 - 10:56

    tan1 schrieb:

    >
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter als dich.
    >

    Hmm, ohne irgendjemanden beleidigen zu wollen, aber der Post von Private Joker hat nicht mehr oder weniger Aussage als deiner gehabt..

    Was funktioniert unter Linux nicht??

  5. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: pin1 22.09.06 - 10:59

    moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was funktioniert unter Linux nicht??

    Lightscribe bzw. die hier verwendete Variante - wäre mir zumindest unbekannt.

  6. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 11:13

    moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tan1 schrieb:
    >
    > >
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe,
    > macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter
    > als dich.
    >
    > Hmm, ohne irgendjemanden beleidigen zu wollen,
    > aber der Post von Private Joker hat nicht mehr
    > oder weniger Aussage als deiner gehabt..

    Nun, seine Aussage versuchte zu beleidigen. Ok, ist daneben gegangen, da es eine gewisse menschliche Mindestqualitaet braucht, um mich zu beleidigen.

    Was allerdings den Inhalt angeht, frage ich mich, ob die Interpretation meiner Aussage, dass diese Funktionen unter Linux nicht funktionieren und daher marketingtechnisch vollkommen uninteressant sind und daher alle derzeit erhaeltlichen Brenner gleichwertig sind, so schwer ist.

    > Was funktioniert unter Linux nicht??

    Alles was ueber das reine Brennen hinnausgeht. Selbst wenn es unter Nero fuer Linux gehen sollte, in meiner Firma wurde letztens ein Brenner gekauft. Es lag eine Nero-CD dabei: Windows 95,98,SE,ME,NT4.0,2000 und XP. Kein Linux obwohl es dieses Programm fuer Linux gibt.

    Um es auch fuer die etwas langsameren unter uns auszuformulieren: Unter Linux ist der billigst moegliche Brenner gut genug. Solange es der alte noch tut, gibt es absolut keinen Grund, separat einen zu kaufen. Fuer gewoehnlich bekomme ich und vermutlich die meisten anderen Computernutzer einen neuen Brenner, wenn sie einen neuen Computer kaufen muessen. Dessern Auswahl wird aber nur in den seltensten Faellen durch die Marke des zufaellig eingebauten Brenners bestimmt.

  7. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Popeye 22.09.06 - 11:28

    Überleg dir doch mal in Zukunft was du schreibst.
    Wenn du wissen willst ob Lightscribe mit diesem Brenner auch unter Linux funktioniert, frag es einfach. Aber wenn du der Meinung bist das dieser Brenner nicht sein Geld Wert ist und für Linux auch der einfachste reicht weil ohnehin keine Zusatzfunktionen funktionieren, behalt es doch einfach für dich. Deine erste Aussage ist so sinnfrei wie "Ich schaue grade durchs Fenster".

  8. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Private Joker 22.09.06 - 11:34

    tan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter als dich.

    Deine Aussage zeigt das genaue Gegenteil!
    Mit Hirndiarrhoe meine ich geistigen "Durchfall" den du nach aussen trägst, den aber kein Mensch interessiert. Man könnte es auch Gehirnfurz oder geistige Inkontinenz nennen.
    Ich finde es auch schön das du auf Kindergartenniveau argumentierst.
    Wenn du 1000x intelligenter bist als ich, dann bin ich immer 2 mal mehr 1000x intelligenter als du.


  9. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Ein Riesenteil 22.09.06 - 11:36

    Hört doch auf zu streiten denn den längsten habe immer noch ich :=)

  10. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Popeye 22.09.06 - 11:37

    Ein Riesenteil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hört doch auf zu streiten denn den längsten habe
    > immer noch ich :=)
    >
    IMMER 2 MAL MEHR! :-)


  11. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 12:15

    Popeye schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Überleg dir doch mal in Zukunft was du schreibst.
    > Wenn du wissen willst ob Lightscribe mit diesem
    > Brenner auch unter Linux funktioniert, frag es
    > einfach. Aber wenn du der Meinung bist das dieser
    > Brenner nicht sein Geld Wert ist und für Linux
    > auch der einfachste reicht weil ohnehin keine
    > Zusatzfunktionen funktionieren, behalt es doch
    > einfach für dich. Deine erste Aussage ist so
    > sinnfrei wie "Ich schaue grade durchs Fenster".

    Stimmt, Webforen sind ein Mittel zur Werbung. Negative Stimmen haben da gefaelligst draussen zu bleiben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Berlin
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Baunatal
  4. Compana Software GmbH, Feucht

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,99€
  2. (-11%) 7,99€
  3. 4,26€
  4. 4,96€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Definitive Editon angespielt: Das Age of Empires 2 für Könige
Definitive Editon angespielt
Das Age of Empires 2 für Könige

Die 27 Einzelspielerkampagnen sollen für rund 200 Stunden Beschäftigung sorgen, dazu kommen Verbesserungen bei der Grafik und Bedienung sowie eine von Grund auf neu programmierte Gegner- oder Begleit-KI: Die Definitive Edition von Age of Empires 2 ist erhältlich.

  1. Microsoft Age of Empires 4 schickt Spieler ins Mittelalter

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55