Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › NEC: 18fach DVD-Brenner mit…

Funktioniert unter Linux ohnehin nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktioniert unter Linux ohnehin nicht

    Autor: tan1 22.09.06 - 09:26

    Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal sehen was drin ist, wenn ich mal wieder einen neuen Rechner kaufen muss.

  2. Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Private Joker 22.09.06 - 09:59

    tan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal sehen
    > was drin ist, wenn ich mal wieder einen neuen
    > Rechner kaufen muss.



  3. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 10:22

    Private Joker schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tan1 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Welchen Brenner ich kaufe? Keine Ahnung, mal
    > sehen
    > was drin ist, wenn ich mal wieder einen
    > neuen
    > Rechner kaufen muss.

    Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich das immer noch 1000x intelligenter als dich.

  4. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: moe 22.09.06 - 10:56

    tan1 schrieb:

    >
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter als dich.
    >

    Hmm, ohne irgendjemanden beleidigen zu wollen, aber der Post von Private Joker hat nicht mehr oder weniger Aussage als deiner gehabt..

    Was funktioniert unter Linux nicht??

  5. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: pin1 22.09.06 - 10:59

    moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was funktioniert unter Linux nicht??

    Lightscribe bzw. die hier verwendete Variante - wäre mir zumindest unbekannt.

  6. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 11:13

    moe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > tan1 schrieb:
    >
    > >
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe,
    > macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter
    > als dich.
    >
    > Hmm, ohne irgendjemanden beleidigen zu wollen,
    > aber der Post von Private Joker hat nicht mehr
    > oder weniger Aussage als deiner gehabt..

    Nun, seine Aussage versuchte zu beleidigen. Ok, ist daneben gegangen, da es eine gewisse menschliche Mindestqualitaet braucht, um mich zu beleidigen.

    Was allerdings den Inhalt angeht, frage ich mich, ob die Interpretation meiner Aussage, dass diese Funktionen unter Linux nicht funktionieren und daher marketingtechnisch vollkommen uninteressant sind und daher alle derzeit erhaeltlichen Brenner gleichwertig sind, so schwer ist.

    > Was funktioniert unter Linux nicht??

    Alles was ueber das reine Brennen hinnausgeht. Selbst wenn es unter Nero fuer Linux gehen sollte, in meiner Firma wurde letztens ein Brenner gekauft. Es lag eine Nero-CD dabei: Windows 95,98,SE,ME,NT4.0,2000 und XP. Kein Linux obwohl es dieses Programm fuer Linux gibt.

    Um es auch fuer die etwas langsameren unter uns auszuformulieren: Unter Linux ist der billigst moegliche Brenner gut genug. Solange es der alte noch tut, gibt es absolut keinen Grund, separat einen zu kaufen. Fuer gewoehnlich bekomme ich und vermutlich die meisten anderen Computernutzer einen neuen Brenner, wenn sie einen neuen Computer kaufen muessen. Dessern Auswahl wird aber nur in den seltensten Faellen durch die Marke des zufaellig eingebauten Brenners bestimmt.

  7. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Popeye 22.09.06 - 11:28

    Überleg dir doch mal in Zukunft was du schreibst.
    Wenn du wissen willst ob Lightscribe mit diesem Brenner auch unter Linux funktioniert, frag es einfach. Aber wenn du der Meinung bist das dieser Brenner nicht sein Geld Wert ist und für Linux auch der einfachste reicht weil ohnehin keine Zusatzfunktionen funktionieren, behalt es doch einfach für dich. Deine erste Aussage ist so sinnfrei wie "Ich schaue grade durchs Fenster".

  8. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Private Joker 22.09.06 - 11:34

    tan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Selbst wenn ich Sch****e im Kopf habe, macht mich
    > das immer noch 1000x intelligenter als dich.

    Deine Aussage zeigt das genaue Gegenteil!
    Mit Hirndiarrhoe meine ich geistigen "Durchfall" den du nach aussen trägst, den aber kein Mensch interessiert. Man könnte es auch Gehirnfurz oder geistige Inkontinenz nennen.
    Ich finde es auch schön das du auf Kindergartenniveau argumentierst.
    Wenn du 1000x intelligenter bist als ich, dann bin ich immer 2 mal mehr 1000x intelligenter als du.


  9. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Ein Riesenteil 22.09.06 - 11:36

    Hört doch auf zu streiten denn den längsten habe immer noch ich :=)

  10. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: Popeye 22.09.06 - 11:37

    Ein Riesenteil schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hört doch auf zu streiten denn den längsten habe
    > immer noch ich :=)
    >
    IMMER 2 MAL MEHR! :-)


  11. Re: Hirndiarrhoe eines Linux (L)users

    Autor: tan1 22.09.06 - 12:15

    Popeye schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Überleg dir doch mal in Zukunft was du schreibst.
    > Wenn du wissen willst ob Lightscribe mit diesem
    > Brenner auch unter Linux funktioniert, frag es
    > einfach. Aber wenn du der Meinung bist das dieser
    > Brenner nicht sein Geld Wert ist und für Linux
    > auch der einfachste reicht weil ohnehin keine
    > Zusatzfunktionen funktionieren, behalt es doch
    > einfach für dich. Deine erste Aussage ist so
    > sinnfrei wie "Ich schaue grade durchs Fenster".

    Stimmt, Webforen sind ein Mittel zur Werbung. Negative Stimmen haben da gefaelligst draussen zu bleiben.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Roche Diagnostics Automation Solutions GmbH, Remseck-Aldingen
  2. Helixor Heilmittel GmbH, Rosenfeld bei Balingen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. MVZ Labor Ludwigsburg GbR, Ludwigsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43