Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Buffalo: Externer Speicher mit…

wers braucht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wers braucht

    Autor: Hans_Solo 22.09.06 - 10:06

    Wer sowas braucht, verfügt meist auch über ein entsprechend großes Gehäuse um die Platten direkt einzubauen.

  2. Re: wers braucht

    Autor: JrCool 22.09.06 - 10:32

    Hans_Solo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sowas braucht, verfügt meist auch über ein
    > entsprechend großes Gehäuse um die Platten direkt
    > einzubauen.
    >

    ... was aber nicht immer sinnvoll ist

    So kann man externe Platten schonen und nur anschalten wenn man was braucht!
    Ich spreche bei schonen von Lebensdauer erhöhen, Temperaturen usw...
    Wenn der Preis noch etwas schrumpft dann wäre dassicher interessant ^^
    Aber im moment tut's der alte PC meiner kleinen Schwester genauso als Datenlager (aber nur 300 GB ... :P OHNE RAID und Datensicherheit)

  3. Re: wers braucht

    Autor: nemesis 22.09.06 - 20:06

    JrCool schrieb:
    > So kann man externe Platten schonen und nur
    > anschalten wenn man was braucht!
    > Ich spreche bei schonen von Lebensdauer erhöhen,
    > Temperaturen usw...
    > Wenn der Preis noch etwas schrumpft dann wäre
    > dassicher interessant ^^
    > Aber im moment tut's der alte PC meiner kleinen
    > Schwester genauso als Datenlager (aber nur 300 GB
    > ... :P OHNE RAID und Datensicherheit)

    Höhere Temperaturen werden in externen Gehäusen wohl eher erreicht als in einem gut gekühlten Tower- oder Rackserver.
    Und stehende Lager geben eher den Geist auf, als sich drehende.
    Weswegen für Backups die offline gelagert werden sollen, in Firmen Bänder oder optische Medien benutzt werden. Das sogenannte Disk2Disk Backup ist nur sozusagen als Zwischenspeicher gedacht. Man kann sehr schnell die Daten von den zu sicherenden Rechnern über das Netzwerk übertragen, und dann optimiert auf seine Medien verteilen. Und auch schnell wieder zurücksichern.

  4. Re: wers braucht

    Autor: gollumm 23.09.06 - 10:14

    Hans_Solo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer sowas braucht, verfügt meist auch über ein
    > entsprechend großes Gehäuse um die Platten direkt
    > einzubauen.

    Du hast schon mitbekommen, dass viele mittlerweile ihren Desktop gegen Notebooks eintauschen?


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. OEDIV KG, Bielefeld
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Dataport, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-68%) 8,99€
  3. 54,49€
  4. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59