1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windparks: Ausgedreht

Schrott bleibt Schrott

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schrott bleibt Schrott

    Autor: ml31415 23.04.20 - 18:38

    Eine Technik, die sich ohne Subvention nicht rechnet, noch nicht mal wenn sie nach 20 Jahren vollständig abgeschrieben ist, hätte eine Regierung mit Restverstand niemals überhaupt subventionieren dürfen.

    Das jetzige Geheule, wenn ein Windkraftschmarotzer melodramatisch vom Abriss seiner Anlagen schwadroniert, rührt primär daher, dass man politisch noch ein paar neue Subventionen für die Altanlagen herausholen will. Ich hoffe, dass man dem nicht nachkommt, und die Schmarotzer für die Entsorgung ihres Schrotts wenigstens noch vollständig zur Kasse bittet.

  2. Re: Schrott bleibt Schrott

    Autor: Eheran 23.04.20 - 18:43

    Also abgesehen davon, dass es sich (wenigstens jetzt) auch ohne Subventionen rechnet:
    Wie hätte man denn sonst forcieren sollen, dass eine Industrie entsteht, die dann saubere Energieerzeugung ermöglicht?
    Statt sowas zu subventionieren hätte man auch bei allen anderen die Schäden durch den Klimawandel mit reinrechnen können - das ist aber halt nicht mal eben so zu beziffern.

  3. Re: Schrott bleibt Schrott

    Autor: AveN 24.04.20 - 19:15

    Du willst also auf Strom verzichten? Denn ohne Subvention kam bisher nicht ein Teilbereich der Energieerzeugung in diesem Lande aus.

  4. Re: Schrott bleibt Schrott

    Autor: Copper 30.04.20 - 01:02

    Ach wieder einer, der fakten- und kenntnisfrei rumpoltert, weil ihm aus irgendwelchen Gründen EE nicht passt. Oder doch nur WKA?

    Genau lesen und mitdenken könnte helfen, da die entsprechend Aussage gleich am Anfang des Artikels steht, sollte dies eigentlich auch noch in jedermanns Aufmerksamkeitsspanne liegen. Achso, ich vergass, EE-Hasser.
    Nochmal lesen: Die Auslegungslebensdauer wurde erreicht. Ein Weiterbetrieb ist mangels Vorschriften, wie denn ein sicherer Betrieb gewährleistet werden kann, aktuell nicht möglich. Also wird auch keine Versicherung so eine WKA versichern wollen.
    Es wird zwar bereits an entsprechenden Regelgungen gearbeitet, effektiv muss man aber sagen, dass man zu spät damit angefangen hat (was ja Standard bei allen Themen ist)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. iS Software, Regensburg
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin
  3. Valtech Mobility GmbH, München
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de