1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Carbonite: Automatischer Backup…

Datenmenge und andere offene Fragen??

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Datenmenge und andere offene Fragen??

    Autor: jojojij2 22.09.06 - 08:50

    ich entdecke hier nix über die Datenmenge.. wenn ich da jetzt 4 Terrabyte reinsicher, lohnt sich das Geschäft bestimmt nicht für Carbonite.
    Was passiert mit Daten die ich lösche? Wann verfallen diese?
    Wie soll die Versionierung statfindnen? Wenn sich eine Datei z.B. 10 mal ändert, ich aber erst nach 3 Monaten merke das die aktuelle Version korrupt ist und nicht bearbeitet werden kann.. Kann ich dann immer noch auf eine alte Version zurück.

    Solche Sachen machen eine gut konfigurierte Backuplösung aus.

  2. Re: Datenmenge und andere offene Fragen??

    Autor: Florian Emrich 22.09.06 - 09:07

    Auf deren HP schreiben die, dass die Datenmenge unbegrenzt ist, sie sich aber vorbehalten bestimmte User zu kicken. In den Terms of Use steht dann noch folgendes:

    "Certain Carbonite Products backup only certain types of files. You agree not to circumvent these limitations in any way, including but not limited to, changing file extensions or head information."

    Welche Dateien man aber nicht hochladen darf steht da nicht.




  3. Dann ist es ja richtig Mist.

    Autor: jojojij2 22.09.06 - 09:30

    Florian Emrich schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auf deren HP schreiben die, dass die Datenmenge
    > unbegrenzt ist, sie sich aber vorbehalten
    > bestimmte User zu kicken. In den Terms of Use
    > steht dann noch folgendes:
    >
    > "Certain Carbonite Products backup only certain
    > types of files. You agree not to circumvent these
    > limitations in any way, including but not limited
    > to, changing file extensions or head
    > information."
    >
    > Welche Dateien man aber nicht hochladen darf steht
    > da nicht.
    >
    >
    das ganze ist ja somit total sinnloss.. nehmen wir mal an ich mache am pc technische zeichnungen und benutzt dafür das relativ unbekannte programm SuperMegaZeichnerDeluxe 2006.

    Nun speichert dieses Programm all seine Dateien im SuperMegaZeichnungsDeluxeFormat ab mit der Dateiendung *.smzd

    Und genau diese Zeichnung sind für mich superwichtig und ich kann die aber nicht sichern. TOLL.

  4. Dann ist es ja richtig Mist.

    Autor: Lighty 22.09.06 - 09:39

    omg... ich denke nicht dass sie bestimmte formate nicht unterstützen sondern eher dass sie ausschließen wollen die neuesten kinofilme und die 2terabyte große pr0n sammlung zu archivieren... bis 40gb gehts ja auf jeden fall mal, soviel ist auf der hp schonmal ersichtlich. drüber weiß ichs auch nicht, dürfte aber aufgrund der hier zu lande üblichen dsl upload rate auch recht uninteressant sein.
    also ich finds gar nicht so schlecht, halt ne einfach und unkomplizierte lösung bei der ich mich um nix kümmern muss...
    vorrausgesetzt natürlich meine daten bleiben, meine daten!

  5. Re: Dann ist es ja richtig Mist.

    Autor: Verschlüssler 22.09.06 - 10:00

    jojojij2 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und genau diese Zeichnung sind für mich
    > superwichtig und ich kann die aber nicht sichern.
    > TOLL.

    Denke eher, damit soll verhindert werden, daß jemand straf- oder zivilrechtlich relevante Inhalte hochlädt und dort vorhält. Das könnte Ärger geben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  2. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  3. Südpfalzwerkstatt gGmbH, Offenbach
  4. RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr), Berlin, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Confidential Computing: Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser
Confidential Computing
Vertrauen ist schlecht, Kontrolle besser

Die IT-Welt zieht in die Cloud und damit auf fremde Rechner. Beim Confidential Computing sollen Daten trotzdem während der Nutzung geschützt werden, und zwar durch die Hardware - keine gute Idee!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Gaia-X Knoten in Altmaiers Cloud identifzieren sich eindeutig
  2. Gaia-X Altmaiers Cloud-Pläne bleiben weiter wolkig
  3. Cloud Ex-SAP-Chef McDermott will Servicenow stark expandieren

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    1. Subventionen: Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer
      Subventionen
      Elektroauto e.GO wird wegen Umweltprämie teurer

      Der Elektrokleinwagen e.Go wird deutlich teurer, weil die Umweltprämie erhöht wird. Die Kaufprämie soll von 4.000 auf 6.000 Euro steigen, der Hersteller trägt davon die Hälfte. Ohne Preiserhöhung würde das Auto unrentabel.

    2. Waage: Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach
      Waage
      Amazons Dash-Regal bestellt automatisch Artikel nach

      Amazon hat in den USA mit dem Dash Smart Shelf eine Waage vorgestellt, die als Regaleinsatz verwendet wird. Auf dem Smart Shelf werden Produkte platziert, die automatisch nachbestellt werden, wenn eine bestimmte Menge unterschritten wird.

    3. Pickup: Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor
      Pickup
      Tesla stellt kantigen Cybertruck für 39.900 US-Dollar vor

      Tesla hat seinen elektrischen Pickup mit einer Reichweite von bis zu 800 km vorgestellt. Der Startpreis für die Konfiguration mit dem kleinsten Akku liegt bei 39.900 US-Dollar.


    1. 09:30

    2. 09:01

    3. 08:38

    4. 08:15

    5. 20:02

    6. 18:40

    7. 18:04

    8. 17:07