1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Glasfaser: Zahl der…

Ebenfalls interessant wäre,

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: LinuxMcBook 29.04.20 - 19:47

    wie viele der 1,6 Mio. Nutzer den Vertrag überhaupt nur abgeschlossen haben, damit der Anschluss erstmal gelegt wird und nach 2 Jahren wieder kündigen. Laut Forum empfiehlen ja viele Leute ihren Nachbarn genau das, damit bei den Vorvermarktungsphasen wenigstens knapp die 40% erreicht werden.

    Außerdem ist interessant, wie viele Kunden den schnellsten Tarif nutzen und wie viele Leute den günstigsten Tarif.

    Beide Zahlen wird man aber wohl von den Anbietern sicherlich nicht bekommen, denn besonders positiv dürften diese leider nicht sein...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.20 19:48 durch LinuxMcBook.

  2. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: Faksimile 29.04.20 - 20:59

    Dürfte ähnlich wie bei allen anderen Anbietern im Markt sein. Nur eben Glasfaser, was die anderen eben nicht haben.

  3. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: schnedan 29.04.20 - 22:13

    Witzig, genau das ist mein Plan,... außer nach 2 Jahren Zwangsvertrag mit doppel und dreifachen Rabatten (da haben sie die Bürger schön verarscht: Infoveranstaltung, Schreibtische um sofort zu unterschreiben, nicht gemacht & im Internet geschaut und hallo, wenn du online abschließt gab es noch mal Rabatt...) wirds bezahlbar. Mein Limit ist 30¤ im Monat... und es muss in Deutschland billiger sein als im Ausland. Hier ist die Bevölkerungsdichte höher, also mehr Kunden pro Meter Bauarbeiten.

    Also derzeit siehts so aus 2 Jahre Lang 32¤ im Monat für 50/25MBit/s... (das gleiche habe ich heute über LTE für 30¤)
    nach 2 Jahren liegt der Tarif glaub bei 45¤... also entweder das wird billiger, ggf. alternativer Anbieter, und ansonsten reaktiviere ich LTE.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.20 22:21 durch schnedan.

  4. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: bombinho 29.04.20 - 22:55

    LinuxMcBook schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie viele der 1,6 Mio. Nutzer den Vertrag überhaupt nur abgeschlossen
    > haben, damit der Anschluss erstmal gelegt wird und nach 2 Jahren wieder
    > kündigen. Laut Forum empfiehlen ja viele Leute ihren Nachbarn genau das,
    > damit bei den Vorvermarktungsphasen wenigstens knapp die 40% erreicht
    > werden.

    Naja, machen wir mal halblang, die Telekom hat in fast jeden Haushalt und in fast jedes
    Gewerbe in Deutschland eine oder mehrere TALs, also knapp 40 Mio. Davon sind behauptete 30Mio FTTx-Leitungen. 8,5 Mio Leitungen davon sind bei der Telekom gebucht und 5,8Mio sind untervermietet. Das sind insgesamt 14,3 Mio FTTx Leitungen von 30 Mio. , also knapp die Haelfte insgesamt, bzw 1/3 bei der Telekom. Wieviele davon haben den Vertrag nur, weil die Konkurrenz nicht vor Ort ist?
    Laut Forum kann man ja davon ausgehen, dass es knapp 100% sind, oder?

    Nennt man "Milchmaedchenrechnung",

    Und das beantwortet nicht die Frage, wer von den Wenigen, die den Komfort und die Funktionalitaet dann doch missen wollen und lieber wieder in der Warteschleife haengen, nach zwei Jahren DSL die Schnauze wieder voll haben? Dazu braeuchte es eine garantierte Alternative, es muesste also in der Zwischenzeit schon VDSL verlegt worden sein, ein Spitzbube, der da Zusammenhaenge sehen will ;) (O-Ton Telekom: "Wir machen nichts ungeplant.")



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.20 23:03 durch bombinho.

  5. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: bombinho 29.04.20 - 22:57

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also derzeit siehts so aus 2 Jahre Lang 32¤ im Monat für 50/25MBit/s...

    Also mit 50 Mbps koenntest du mich nicht hinter dem Ofen hervorlocken, das waere mir doch etwas zaeh.

  6. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: schnedan 29.04.20 - 23:43

    ??? hatte bis letztes Jahr 2MBit/s (dann 15 Jahre lang), mir genügen auch 6 oder 16.
    die 50 nutzen ja nur die wenigsten Gegenstellen überhaupt aus.
    Updates können auch über Nacht laufen...

    50MBit/s ist schon Luxus, nett, aber man kommt auch ohne zurecht
    16 symmetrisch würden mir für die kommenden Jahrzehnte genügen.

  7. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: Faksimile 30.04.20 - 22:50

    Das ist ja eines der ganz großen Probleme. Das man von symetrisch, oder wenigstens annähernd, nur träumen kann.

  8. Re: Ebenfalls interessant wäre,

    Autor: Faksimile 30.04.20 - 23:01

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LinuxMcBook schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > wie viele der 1,6 Mio. Nutzer den Vertrag überhaupt nur abgeschlossen
    > > haben, damit der Anschluss erstmal gelegt wird und nach 2 Jahren wieder
    > > kündigen. Laut Forum empfiehlen ja viele Leute ihren Nachbarn genau das,
    > > damit bei den Vorvermarktungsphasen wenigstens knapp die 40% erreicht
    > > werden.
    >
    > Naja, machen wir mal halblang, die Telekom hat in fast jeden Haushalt und
    > in fast jedes
    > Gewerbe in Deutschland eine oder mehrere TALs, also knapp 40 Mio. Davon
    > sind behauptete 30Mio FTTx-Leitungen.

    Ich würde da eher von "möglichen" FTTx-Leitungen reden.
    Eine FTTx-Leitung ist für mich eine, die jederzeit, bei BNG innerhalb von Minuten, auf jede beliebige Datenrate bis zur maximal verfügbaren, geschaltet werden kann und die die vertraglich vereinbarte maximale Datenrate liefert. Sprich, gibt die Leitung im vorgegebenen Protokoll den max. Wert nicht her, wird auf das bessere Protokoll geschaltet und dort auf den gebuchten max. Wert begrenzt. Ist aber so nicht gegeben.

    > 8,5 Mio Leitungen davon sind bei der
    > Telekom gebucht und 5,8Mio sind untervermietet. Das sind insgesamt 14,3 Mio
    > FTTx Leitungen von 30 Mio. , also knapp die Haelfte insgesamt, bzw 1/3 bei
    > der Telekom. Wieviele davon haben den Vertrag nur, weil die Konkurrenz
    > nicht vor Ort ist?
    > Laut Forum kann man ja davon ausgehen, dass es knapp 100% sind, oder?
    >
    > Nennt man "Milchmaedchenrechnung",
    >
    > Und das beantwortet nicht die Frage, wer von den Wenigen, die den Komfort
    > und die Funktionalitaet dann doch missen wollen und lieber wieder in der
    > Warteschleife haengen, nach zwei Jahren DSL die Schnauze wieder voll haben?
    > Dazu braeuchte es eine garantierte Alternative, es muesste also in der
    > Zwischenzeit schon VDSL verlegt worden sein, ein Spitzbube, der da
    > Zusammenhaenge sehen will ;) (O-Ton Telekom: "Wir machen nichts
    > ungeplant.")

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Security Manager/in (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Software Entwickler PHP (m/w/d)
    NPO Applications GmbH, Oberhausen
  3. ERP-Anwendungsentwickler und -betreuer (m/w/d)
    Th. Geyer GmbH & Co. KG, Höxter
  4. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit BMW iX: Außen pfui, innen hui
Probefahrt mit BMW iX
Außen pfui, innen hui

Am Design des BMW iX scheiden sich die Geister. Technisch kann das vollelektrische SUV aber in fast jeder Hinsicht mithalten.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-AMG-CTO Hermann "V8-Sound im Elektroauto wäre Quatsch"
  2. Brandenburg Firma will Anlage für batteriefähiges Lithiumhydroxid bauen
  3. Probefahrt mit Manta GSe Elektromod Boah ey, "der ist fantastisch"

Astrofotografie: Der Himmel so nah
Astrofotografie
Der Himmel so nah

Wer den Nachthimmel fotografiert, erfasst viel mehr als mit bloßem Auge. Wir geben Tipps für den Einstieg in das faszinierende Hobby Astrofotografie.
Eine Anleitung von Mario Keller


    Bosch Nyon im Test: Die dunkle Seite des Tachos
    Bosch Nyon im Test
    Die dunkle Seite des Tachos

    Connected Biking nennt Bosch seine Lösung für aktuelle Pedelecs - wir sind mit dem Fahrradcomputer Nyon geradelt und nicht vom Weg abgekommen.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Electrom Liege-E-Bike mit Allrad und Stromlinien-Hülle
    2. VanMoof V Vanmoof kündigt S-Pedelec an
    3. Tiler E-Bikes kabellos über den Fahrradständer laden