1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi-Nord wieder mit 500-Euro…
  6. Thema

Kein gutes Angebot!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kein gutes Angebot???

    Autor: gzi 24.09.06 - 15:23

    Farnsi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Beratung! schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der z.B.
    > www3.atelco.de
    >
    > Unspektakulär, tut aber alles, was du willst.
    >
    > Fehlt noch ne FireWire-Karte für deine Cam
    > (ca
    > 20,-)und ne semiprofessionelle Soundkarte
    > für
    > semiprofessionelle Aufnahmen (frage
    > jemanden vom
    > Fach). Für erste Versuche tuts
    > bestimmt auch die
    > verlötete.
    >
    > Das
    > wichtigste: Für den Preis ist er erstaunlich
    >
    > leise. Ich habe gerade für eine Messe ein paar
    > von
    > den Vorgängern von dem Ding gekauft.
    >
    > dem kann ich nur zustimmen.
    > hinzu kommt noch die tatsache, dass atelso 5 Jahre
    > Garantie gewährt und bei problemen äusserst kulant
    > ist!


    Bin nicht mehr ganz auf dem neusten Stand. Weiß einer wie sich der AMD Sempron 3400+ AM2 gegenüber dem älteren P4 2,8 geschwindigkeitstechnisch verhält?
    Wenn er (Chris) viel encoded und beim Musikmachen einige CPU-intensive PlugIns verwendet könnte das schon eine Rolle spielen.
    Firewire haben glaub ich beide PCs nicht standardmäßig integriert.
    Der Alteco hat im Gegensatz zum Aldi nur halb soviel RAM verbaut. Ich vermute mal 512 MB würden ihm wohl auch noch genügen aber bei Grafik-,Film- und Musikbearbeitung kann mehr RAM nun auch nicht schaden.
    Die Grafiklösung gefällt mir beim Alteco besser, dürfte aber bei Der Chris weniger eine Rolle spielen aufgrund seiner spezifischen Anforderungen.
    Der AMD Prozessor wird wohl im Stromverbauch wesentlich besser abschneiden und sehr wahrscheinlich ein etwas leiseres Betriebsgeräusch haben.
    Bleibt die Frage was Der Chris so an Software gerne hätte bzw. noch braucht. Hier hat der Aldi natürlich schon das ein oder andere mit im Paket.

  2. Re: Kein gutes Angebot!

    Autor: def 24.09.06 - 15:27

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir im Einzelhandel Komponenten
    > zusammenstelle, komme ich für ein besseres System
    > günstiger weg.
    >
    > Bei Alternate komme ich da auf 60+130+120+50+70+45
    > = 474 EUR. Dabei sind die Preise aufgerundet.

    Dafür bekommt man bei Alternate aber eben auch Alternate-Qualität...

    Ich habe mir (weil ich privat viele Videos schneide) letztes Jahr bei Alternate einen PC für insgesamt 1700 Euro zusammenbauen lassen. Mit drei SATA Platten als RAID, reichlich RAM und eben allem, was das Herz begehrt, ausschliesslich die besten Komponenten.
    Nach 10 Tagen ist dann während des Surfens im Internet die CPU abgeraucht. Naja, kann passieren, ein fehlerhaftes Teil kann man immer mal erwischen, dachte ich -- bis ich dann beim Alternate Kundenservice war.
    Dort nahm man das ansonsten intake Gerät zunächst an, und versicherte mir, dass dies ganz offensichtlich ein Fehler wäre, der natürlich repariert würde.
    Die Einzelteile meines PCs bekam ich schliesslich zusammengeworfen in einer Pappschachtel zurück (Mainboard, Grafikkarte, RAM, Festplatten, alles lose in einer Kiste), und man erklärte mir, einen Ersatz gäbe es nicht, weil man vom Hersteller für verruste Teile keinen Ersatz bekäme. Man erklärte mir, ich sei selbst schuld, da ich den PC wohl falsch bedient hätte. Am Ende beschuldigte man mich sogar, ich hätte das Gerät vorsätzlich zerstört. Bis heute liegt die Sache beim Anwalt, meinem Geld laufe ich immer noch hinterher.

    Dagegen gab es mit den 4 Aldi-PCs, die ich über die Jahre hatte, bisher noch nie ein echtes Problem.
    Einmal hat ein DVD-Brenner nach 1 1/2 Jahren täglichen Gebrauchs den Geist aufgegeben. In diesem Fall wäre ich sogar bereit gewesen, zuzugestehen, dass es sich einfach um Abnutzung handelt.
    Aber: ein Anruf, und die Sache war erledigt, ohne jede Diskussion.
    Der Kundenbetreuer fragte, ob er jemanden zum Austausch vorbeischicken sollte, oder ob ich einfach ein Ersatzgerät wolle. Am nächsten Tag hatte ich mein Ersatzteil, inklusive portofreiem Aufkleber zur Rücksendung des alten Teils.
    Das ist Service.

  3. Re: Kein gutes Angebot???

    Autor: Der Chris 24.09.06 - 15:28

    > > Der z.B.
    > www3.atelco.de
    > >
    > Unspektakulär, tut aber alles, was du willst.
    >
    > Fehlt noch ne FireWire-Karte für deine Cam
    > (ca
    > 20,-)und ne semiprofessionelle Soundkarte
    > für
    > semiprofessionelle Aufnahmen (frage
    > jemanden vom
    > Fach). Für erste Versuche tuts
    > bestimmt auch die
    > verlötete.
    > > Das
    > wichtigste: Für den Preis ist er erstaunlich
    >
    > leise. Ich habe gerade für eine Messe ein paar
    > von
    > den Vorgängern von dem Ding gekauft.
    >
    > dem kann ich nur zustimmen.
    > hinzu kommt noch die tatsache, dass atelso 5 Jahre
    > Garantie gewährt und bei problemen äusserst kulant
    > ist!

    Ok,
    der ist natürlich noch ein gutes Stück günstiger. Aber wie schaut das denn da mit Software usw aus, bei dem Aldi Angebot ist ja ne ganze Menge mit dabei und bei dem Atelco PC scheint das nicht der Fall zu sein... Desweiteren habt ihr geschrieben, dass ich noch diverse Teile dazu brauche, die zwar laut Angaben den Gesamtpreis nicht über das Aldiangebot bringen, aber doch so nahe heran, dass die Softwarefülle den Preisunterschied vielleicht wieder wettmacht?!

    Da steht noch: Netzwerk onboard: nein
    brauche ich noch ne Netzwerkkarte seperat dazu oder ist die nur nicht fest eingebaut?

    Die Soundkarte ist für Aufnahmen bestimmt ganz sinnvoll, scheint aber sehr preiswert zu sein (zumindest bei ebay) und dürfte sich doch dann auch als Zusatzkauf zu dem AldiAngebot anbieten oder?
    Für mich als Laien erscheint daher das Sldi Angebot irgendwie noch attraktiver oder habe ich bloß einen Denkfehler gemacht?
    Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

  4. Re: Kein gutes Angebot???

    Autor: Der Chris 24.09.06 - 15:33

    Wow


    Vielen Dank, dass sich so viele meiner Frage annehmen!

    Also wenn ich mir die Beiträge alle so durchlese, gewinne ich folgende Erkenntnis:

    Der Aldi PC tut meinen Anforderungen anscheinend genüge und wäre daher prinzipiell für mich geeignet.
    ABER bei sorgfältiger Recherche könnte ich durchaus noch ein paar Euro sparen und genauso gut oder besser dabei wegkommen, richtig?

    Bei Dell stehe ich übrigens vor dem geschilderten Problem: Wenn ich mir alle Komponenten selbst auswählen soll, steh ich ein wenig auf dem Schlauch. Bin wohl nicht blöd, aber damit müsste ich mich erstmal länger beschäftigen. (was wahrscheinlich eh das beste wäre)

    Danke nochmals und für weitere Tips bin ich dankbar!

  5. Re: Kein gutes Angebot???

    Autor: Ossiland 24.09.06 - 16:53

    Der Chris schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wow
    >
    > Vielen Dank, dass sich so viele meiner Frage
    > annehmen!
    >
    > Also wenn ich mir die Beiträge alle so durchlese,
    > gewinne ich folgende Erkenntnis:
    >
    > Der Aldi PC tut meinen Anforderungen anscheinend
    > genüge und wäre daher prinzipiell für mich
    > geeignet.
    > ABER bei sorgfältiger Recherche könnte ich
    > durchaus noch ein paar Euro sparen und genauso gut
    > oder besser dabei wegkommen, richtig?
    >
    > Bei Dell stehe ich übrigens vor dem geschilderten
    > Problem: Wenn ich mir alle Komponenten selbst
    > auswählen soll, steh ich ein wenig auf dem
    > Schlauch. Bin wohl nicht blöd, aber damit müsste
    > ich mich erstmal länger beschäftigen. (was
    > wahrscheinlich eh das beste wäre)
    >
    > Danke nochmals und für weitere Tips bin ich
    > dankbar!
    >

    Hab dir mal zwei Empfehlenswerte Geräte rausgesucht:

    Einmal ein Athlon64-Gerät:
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF06b/34515-968689-968689-968689-12736550-12736766-77945241.html

    Dann der Intel-Pendant:
    http://h10010.www1.hp.com/wwpc/de/de/sm/WF06b/34515-968689-968689-968689-12113910-12113922-77845045.html

    Sicherlich bessere Geräte wie der Aldi PC. Leiser, Höhere Performance, besserer Service.

    Und auch beim Händler im die Ecke zu kriegen.

  6. Kann ich eine TV-Karte nachrüsten (beim MD 8814)???

    Autor: der_horst 24.09.06 - 18:01

    Hallo zusammen!!!
    Habe auch Interesse am neuen Aldi-Pc, habe nur ein Problem:
    Ich will den Rechner auch zum Fernsehgucken benutzen, es ist aber keine TV-Karte verbaut!!!
    Kann man eine TV-Karte nachrüsten, evtll. über einen PCI-Steckplatz, oder ist das nicht möglich???
    Freue mich auf eure Antworten!!
    Viele Grüße

  7. 200 Euro-PC bei Real

    Autor: düse 25.09.06 - 08:52

    Wer also eine Schreibmaschine braucht.....

  8. Re: 200 Euro-PC bei Real Multimedia PC Linux Sys. 6202

    Autor: Melville1 25.09.06 - 09:33

    düse schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wer also eine Schreibmaschine braucht.....
    >


    Ja, was kann man von diesem Angebot bei Real halten?

    Und könnte man, wenn man möchte, Windows XP ohne Probleme installieren?

    Würde mich über Meinungen freuen!

    Melville

    Hier die Daten von der Medion Webseite:

    Medion AG
    Multimedia PC Linux Sys. 6202
    Linspire Linux, 850 MHz, 200 GB Festplatte, 512 MB DDR-RAM, DVD- Brenner

    * inspire Linux
    * Celeron 850 MHz
    * 512 MB DDR-RAM Marken-Arbeitsspeicher PC3200
    * 200 GB Festplatte 7200rpm
    * DVD-Brenner (alle Angaben sind Maximalwerte):
    o Schreibgeschwindigkeiten: 4x DVD-R, 2x DVD-RW, 4x DVD+R, 2.4x DVD+RW, 16x CD-R, 10x CD-RW
    o Lesegeschwindigkeiten:nbsp;nbsp;16x DVD, 40x CD
    * Grafik on board
    * 2 channel Audio on board
    * 10/100MBit LAN on board
    * IEEE1394 Fire Wire on board
    * PS/2 Maus
    * PS/2 Tastatur

    ConnectXL - Das clevere Anschlussmodul an der Frontseite, incl. Anschlüsse: 2 USB 2.0, 1 Firewire, 1 Audio In, 1 Kopfhörer Jack, 1 Mic in, 8 in 1 Kartenleser
    Schnittstellen gesamt

    * 2 USB 2.0
    * 1 RJ-45 LAN
    * 1 IEEE 1394 Firewire
    * 1 S-Video Out
    * 1 Composite Video Out
    * 1 Scart Out
    * 1 Line out
    * 1 Line In
    * 1 SPDIF out

    Software

    * OpenOffice - Office-Suite Version 2.0
    * Mozilla - Webbrowser inkl. Plugins
    * Mail - und Organizerfunktion
    * Lsongs - Musik Player
    * Gaim Messenger - All in one instant Messenger for variant Protocol
    * Gizmo - Internet Telefonie
    * Intervideo - DVD Player
    * KPlayer - multimedia Player
    * KGhostview - PDF Reader
    * RealPlayer 10
    * Smal entertaining Games
    * NVU - HTML Editor

    Abmessungen und Gewicht

    Abmessungen ca. 500 x 240x 550 mm (nur PC)

    Gewicht : ca. 12 kg
    Garantie

    24 Monate Garantie inkl. Vor-Ort-Service


  9. Re: Kein gutes Angebot!

    Autor: Aha 25.09.06 - 09:44

    default schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir im Einzelhandel Komponenten
    > zusammenstelle, komme ich für ein besseres System
    > günstiger weg.
    >
    > Beispiel
    >
    > ASrock ALiveNF4G-DVI (onboard-Grafik, aber besser
    > und mit DVI-Ausgang)
    > Athlon64 X2 3600+ boxed
    > 2x 512MB DDR2-667 von MDT
    > HTPC-Minidesktopgehäuse mit 200W-Netzteil
    > Festplatte 250GB SATA (Hersteller nehmen sich da
    > kaum was preislich)
    > DVD-Brenner SATA (s.o.)
    >
    > Bei Alternate komme ich da auf 60+130+120+50+70+45
    > = 474 EUR. Dabei sind die Preise aufgerundet.

    Willst du nur mit Linux nutzen? Dann vielleicht ok, aber sonst mal wieder die Windows Lizenz "vergessen". So kann man nicht vergleichen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. ZIEHL-ABEGG SE, Kupferzell
  4. Forschungszentrum Jülich GmbH, Jülich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45