Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aldi-Nord wieder mit 500-Euro…

Lt. Aldi: ...zum Spielen geeignet...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lt. Aldi: ...zum Spielen geeignet...

    Autor: core2 26.09.06 - 00:30

    Also, das wird voll der Reinfall für Leute die keine Ahnung haben, hab schon Bekannte gewarnt. Aldi war für mich bisher relativ seriös. Vorm halben Jahr selbes Angebot, kann mich nich erinnern, dass da mit "zum Spielen" geworben wurde.
    Ausserdem nur ein AGP-Port, wo doch PCIE-Modelle für selbe Leistung deutlich preiswerter sind u.v.a. noch werden. Ausserdem ist der Onboard-Chip nicht Vista-tauglich, wo das neue OS doch kurz vor der Einführung ist - also ein PC fürn halbes Jahr (??), wer als DAU ins Internet will und ausser Windows nichts anderes vorstellen kann zu benutzen sollte Vista nehmen - viele die sich den PC kaufen werden dumm aus der Wäsche gucken, wenn gerade sie nicht die tollen Vista-Effekte haben, ich kenn sie doch alle, diese Papenheimer - kein Geld, geizig, aber die Tollsten wollen sie sein. Dummerweise ist der Rest des Systems ja durchaus Vista-tauglich.
    Diejenigen, die dann trotzdem auf Vista ohne AeroGlass wechseln wollen sind dann auch angeschmiert, da der als "Multimedia-PC" beworbene Kasten aber nicht mit dem Win XP Media Center Edition ausgestattet und können dann nicht kostenlos auf Vista umsteigen, sondern müssen als XP Home User 99 Euro draufzahlen für die Vista Basic, mehr Upgrade geht auch nicht lt. Microsoft.
    Aber seit der recht zweifelhaften Anti-MWSt.-Kampagne "Aldi friert die Preise schon heute ein" hat Aldi seinen guten Ruf eh schon verloren. Jetzt lassen sie wohl endlich die Sau raus...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Advanced Business Computer Consult GmbH, Volxheim
  3. Modis GmbH, Köln
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 137,70€
  2. 3,99€
  3. 4,99€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
    Elektrautos auf der IAA
    Die Gezeigtwagen-Messe

    IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
    2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

    1. Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
      Innovationen auf der IAA
      Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

      IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.

    2. Fiber To The Pole: Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser
      Fiber To The Pole
      Kabelnetzbetreiber für oberirdische Glasfaser

      Glasfaser an den Masten sei die einzige Möglichkeit, die Ausbauziele der Bundesregierung noch zu erfüllen. Keinere Firmen sind von einem Vorstoß von Bundeskanzleramtsminister Helge Braun begeistert. Doch das hat auch Nachteile.

    3. Bayern: Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft
      Bayern
      Mobilfunkversorgung an Autobahnen weiter lückenhaft

      Bayern hat als erstes Bundesland selbst nachgemessen und herausgefunden, dass der LTE-Ausbau nicht den Auflagen entspricht. Am besten steht die Telekom da. Doch eigentlich hätte die Landesregierung gar nicht selbst messen müssen.


    1. 07:00

    2. 18:39

    3. 17:41

    4. 16:27

    5. 16:05

    6. 15:33

    7. 15:00

    8. 15:00