1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ryzen 3 3300X/3100 im Test: AMD legt…

Leistungsaufnahme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leistungsaufnahme

    Autor: r3bel 07.05.20 - 16:27

    Wundert mich, dass die AMD CPUs trotz 7nm so viel mehr Idle-Leistung ziehen. Ich warte sehnsüchtig auf einen Low-Power 4 Kerner für einen Heimserver. Die neuen Laptop CPUs sind super effizient, gibt es da schon Infos wann sowas für den Desktop bereich kommen wird?

  2. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: Macros 07.05.20 - 17:30

    Die aktuellen Gerüchte besagen, dass die Ryzen 4000 Desktop im September kommen.
    Man kann davon ausgesehen, dass die Fortschritte die beim Verbrauch der APUs gemacht wurden dann auch den Desktopprozessoren zugute kommen.

  3. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: hoschi_tux 07.05.20 - 17:34

    Die Effizienz leidet durch die schnelle Anbindung der Chiplets. Die langen Signalwege fressen viel Leistung bei hohem IF Takt. Das Problem haben die APUs nicht, da die monolithisch gefertigt werden. Die neuen (Renoir) kommen im Juli/August wenn sie die letzte Roadmap einhalten.

  4. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: ms (Golem.de) 07.05.20 - 17:37

    Das ist System, nicht CPU-only ... die X570 fressen viel, zudem ist Chiplet hier ein Nachteil.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  5. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: r3bel 07.05.20 - 18:00

    ms (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist System, nicht CPU-only ... die X570 fressen viel, zudem ist Chiplet
    > hier ein Nachteil.

    Schon, sieht so aus als ob die Mainboards allesamt "schlecht" sind was die Idle-Leistungsaufnahme angeht. Ein 7700K kommt unter 30W z.B. Schade das es keine halbwegs günstigen EPYC 3201 Boards gibt, das wär ein Traum für den Heimserver aber das Supermicro Board mit > 500¤ ist schon bisschen heftig.

  6. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: regiedie1. 07.05.20 - 18:31

    Mein 3700X mit Board ASUS ROG Strix X570-E Gaming mit einer Radeon 5700 XT verbraucht unter Linux im Idle rund 100 Watt – gemessen am Netzstecker. Das ist pervers viel – so viel hat schon mein FX-8350 geschluckt! Unter Windows sind es, nach einiger Idlezeit, nur noch 65 Watt. AMD scheint seit September entsprechende Patches für Linux vorzubereiten, die aber zunächst abgelehnt wurden und Neues weiß man nicht. Ich bin schwer enttäuscht von dieser Leistungsaufnahme, hatte mich drauf gefreut, mal hier im Sommer nicht noch extra deswegen schwitzen zu müssen und jetzt zieht die CPU gleichviel wie die alte von 2012.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.05.20 18:33 durch regiedie1..

  7. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: masel99 07.05.20 - 22:11

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 3700X mit Board ASUS ROG Strix X570-E Gaming mit einer Radeon 5700 XT
    > verbraucht unter Linux im Idle rund 100 Watt – gemessen am
    > Netzstecker. Das ist pervers viel – so viel hat schon mein FX-8350
    > geschluckt! Unter Windows sind es, nach einiger Idlezeit, nur noch 65 Watt.
    > AMD scheint seit September entsprechende Patches für Linux vorzubereiten,
    > die aber zunächst abgelehnt wurden und Neues weiß man nicht. Ich bin schwer
    > enttäuscht von dieser Leistungsaufnahme, hatte mich drauf gefreut, mal hier
    > im Sommer nicht noch extra deswegen schwitzen zu müssen und jetzt zieht die
    > CPU gleichviel wie die alte von 2012.

    2012 hattest du auch schon ein X570 Board und eine Radeon 5700 XT und (wahrscheinlich) NVMe SSD und den gleichen RAM?

  8. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: oYa3ema5 07.05.20 - 22:19

    r3bel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wundert mich, dass die AMD CPUs trotz 7nm so viel mehr Idle-Leistung
    > ziehen. Ich warte sehnsüchtig auf einen Low-Power 4 Kerner für einen
    > Heimserver. Die neuen Laptop CPUs sind super effizient, gibt es da schon
    > Infos wann sowas für den Desktop bereich kommen wird?

    Das sind nicht die CPUs, das sind die Chipsätze/Plattformen. Mein AsRock DeskMini zieht im Idle dank A300-„Chipsatz“ ganze 7 W mit einem Picasso 3400G. Ich könnte ihn mit 2×NVMe + 2×SATA SSDs vollstopfen und hätte dann fast schon den perfekten Heimserver (wenn er halt nur ECC könnte).

  9. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: mambokurt 07.05.20 - 22:48

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >und jetzt zieht die
    > CPU gleichviel wie die alte von 2012.

    Bei wievielfacher Leistung jetzt? Und als du den 570er geholt hast _wusstest_ du doch dass der Strom frisst, die Scheißdinger haben aktive Belüftung fürn Chipsatz ;)
    Und der 3700 hat halt 8 Kerne die idlen und Strom brauchen.

    Fazit: dir war Performance wichtiger als Energiesparen und leise Kühlbarkeit und jetzt hättest du das doch gerne. Kann man nix machen, hätte man vorher wissen können. Bei Intel wärst du aber nicht besser dran gewesen...

  10. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: mawa 07.05.20 - 23:15

    Das ASROCK EPYC d8-2t ist für etwas über 500,- zu haben.
    Ich habe hier 2 Stück noch für knapp 480,- geschossen und verbaut.
    [geizhals.de]
    Das gab es auch mal ohne 2x 10GBit Ethernet für etwas über 350,-
    [www.newegg.com]

    Ich muss dich aber warnen, dass sind beides keine Stromsparwunder. Ich habe das EPYC d8-2t mit einem EPYC2 8 Kerne mit 12x WD RED Pro und 2x SAS Karte hier laufen. Im Leerlauf unter FreeBSD zieht die Kiste 160-170W. Davon gehen ca. 100W auf die Festplatten, 15W auf das Netzteil mit Management (auch wenn der Server aus ist). Bleiben also ca. 60W Für Mainboard und Controller.

  11. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: Trockenobst 07.05.20 - 23:44

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 3700X mit Board ASUS ROG Strix X570-E Gaming mit einer Radeon 5700 XT
    > verbraucht unter Linux im Idle rund 100 Watt – gemessen am
    > Netzstecker. Das ist pervers viel – so viel hat schon mein FX-8350
    > geschluckt! Unter Windows sind es, nach einiger Idlezeit, nur noch 65 Watt.

    Ich habe auch einen 3700x auf einem alten B450 Board mit alter AMD Grafikkarte.
    Die Datengrab Festplatten spinnen schön runter, wenn sie nicht gebraucht werden.
    So komme ich mit Conrad Meßgerät auf ca. 65W im Idle.

    Da ich die Power des 3700x praktisch täglich abrufe, finde ich den Tradeoff gut.
    Wenn ich aber wirklich nur eine Lese / Youtube Websurf Session mache, springe ich rüber zum Tablet.

  12. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: regiedie1. 08.05.20 - 00:44

    masel99 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > regiedie1. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >Ich bin schwer enttäuscht von dieser Leistungsaufnahme, hatte mich drauf gefreut, mal
    > hier im Sommer nicht noch extra deswegen schwitzen zu müssen und jetzt zieht die CPU gleichviel wie die alte von 2012.
    >
    > 2012 hattest du auch schon ein X570 Board und eine Radeon 5700 XT und
    > (wahrscheinlich) NVMe SSD und den gleichen RAM?

    Das FX-8350-System lief hier bis zum Frühling, mit derselben Grafikkarte. Die SSDs und der RAM ziehen insignifikant wenig Strom in der Rechnung, und jede Generation weniger.

  13. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: regiedie1. 08.05.20 - 00:48

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > regiedie1. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >und jetzt zieht die
    > > CPU gleichviel wie die alte von 2012.
    >
    > Bei wievielfacher Leistung jetzt? Und als du den 570er geholt hast
    > _wusstest_ du doch dass der Strom frisst, die Scheißdinger haben aktive
    > Belüftung fürn Chipsatz ;)
    > Und der 3700 hat halt 8 Kerne die idlen und Strom brauchen.
    >
    > Fazit: dir war Performance wichtiger als Energiesparen und leise
    > Kühlbarkeit und jetzt hättest du das doch gerne. Kann man nix machen, hätte
    > man vorher wissen können. Bei Intel wärst du aber nicht besser dran
    > gewesen...

    Der aktive Kühler ist nur für PCIe 4, hab ich eh abgeschaltet. Es liegt nicht am Board, ich hab doch geschrieben, dass die Leistungsaufnahme unter Windows erheblich niedriger ist als unter aktuellen Linux-Kerneln. Darum ging es mir! Bei AMD spielen offenbar Scheduler-Optimierungen für Linux nur eine unter-untergeordnete Rolle und das erstaunt doch schon sehr bei ihren Serverinteressen.

    Und "bei wievielfacher Leistung jetzt"? Dein Ernst? Es ging um Idle. Und die Prozessoren haben seitdem zig Shrinks hinter sich. Dieselbe Idle-Leistungsaufnahme wie das Flagschiff von vor acht Jahren ist da inakzeptabel.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.05.20 00:51 durch regiedie1..

  14. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: lost_bit 08.05.20 - 06:31

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mein 3700X mit Board ASUS ROG Strix X570-E Gaming mit einer Radeon 5700 XT
    > verbraucht unter Linux im Idle rund 100 Watt – gemessen am
    > Netzstecker. Das ist pervers viel – so viel hat schon mein FX-8350
    > geschluckt! Unter Windows sind es, nach einiger Idlezeit, nur noch 65 Watt..


    Das ist aber wirklich pervers. Was eine Heizung. Ich habe seit letzter Woche ein MSI meg ace x570 mit 3800x und ner alten GTX 1060. Werde das heute Mal an das kill a watt hängen und gebe eine Rückmeldung.

    Wie sind deine CPU Temperaturen unter Last?

  15. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: 7of9 08.05.20 - 08:29

    mawa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ASROCK EPYC d8-2t ist für etwas über 500,- zu haben.
    > Ich habe hier 2 Stück noch für knapp 480,- geschossen und verbaut.
    > geizhals.de
    > Das gab es auch mal ohne 2x 10GBit Ethernet für etwas über 350,-
    > www.newegg.com
    >
    > Ich muss dich aber warnen, dass sind beides keine Stromsparwunder. Ich habe
    > das EPYC d8-2t mit einem EPYC2 8 Kerne mit 12x WD RED Pro und 2x SAS
    > Karte hier laufen. Im Leerlauf unter FreeBSD zieht die Kiste 160-170W.
    > Davon gehen ca. 100W auf die Festplatten, 15W auf das Netzteil mit
    > Management (auch wenn der Server aus ist). Bleiben also ca. 60W Für
    > Mainboard und Controller.

    Ich bin da mal gespannt ob die B550 weniger Strom ziehen....
    Die würden für mich nämlich reichen.

    170W im Idle ist natürlich extrem krass. Und ich dachte mein i7-6850k mit knapp ~80-90W Idle ist schon heftig. 0_o

  16. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: up.whatever 08.05.20 - 10:33

    Da machst du irgendwas falsch,
    ich komme mit 3700x auf Asrock X570 PG4 mit Radeon RX 570 im Idle unter Linux auf ~60 Watt und fand diesen Wert schon unnötig hoch.

  17. Re: Leistungsaufnahme

    Autor: Trockenobst 08.05.20 - 21:10

    up.whatever schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da machst du irgendwas falsch,
    > ich komme mit 3700x auf Asrock X570 PG4 mit Radeon RX 570 im Idle unter
    > Linux auf ~60 Watt und fand diesen Wert schon unnötig hoch.

    Leider brauchen eben die ganzen Non-CPU Komponenten (gerade der Chipsatz) eine Menge Power. Die werden ja noch nicht im 7nm Prozess gefertig :^p

    Das war bei Selbstbau NAS mit AMD Hardware leider immer wieder ein Problem. Sogar ein 3000G braucht noch selbst 22W sowas im Idle. Die billigen Pentium kriegt man mit Undervolting, PICO-PSU und entsprechenden NoFrills Boards unter 5W.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Azure Full-Stack Web Developer (m/w/d)
    Team Beverage Convenience GmbH, Rostock
  2. Product Owner E-Commerce (m/w/d)
    HABA Group B.V. & Co. KG, Bad Rodach, Berlin
  3. Full-Stack Webentwickler (m/w/d) SharePoint
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Gruppenleitung (m/w/d) Core Systems (Backoffice)
    ERGO Group AG, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,99€ (Bestpreis)
  2. 99,99€
  3. (u. a. Ring Doorbell Wired für 39€, Blink Mini Camera für 24,99€)
  4. (u. a. Case FortyFour No.3 Handyhülle für 13,29€, Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Lordstown Chefs von Elektro-Truck-Firma nach Betrug zurückgetreten
    2. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    3. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck

    Army of the Dead: Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies
    Army of the Dead
    Tote Pixel schocken Zuschauer mehr als blutrünstige Zombies

    Army of the Dead bei Netflix zeigt Zombies und Gewalt. Viele Zuschauer erschrecken jedoch viel mehr wegen toter Pixel auf ihrem Fernseher.
    Ein Bericht von Daniel Pook

    1. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    2. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit
    3. Urteil rechtskräftig Netflix darf Preise nicht beliebig erhöhen