1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vampir-Stromverluste: Porsche Taycan…

Na, dann lasst ihn lieber stehen!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: oldmcdonald 15.05.20 - 09:56

    Porsche: Höhere Effizienz beim Parken, schlechtere Effizienz beim Fahren. Das spricht eindeutig dafür, dass man ihn lieber stehen lässt! :)

  2. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Balion 15.05.20 - 10:06

    Porsche hatte doch schon gesagt, das er falsch gefahren wurde und deswegen so schlecht abgeschnitten hat. ;)

  3. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Held_vom_Erdbeerfeld 15.05.20 - 10:08

    You're driving it wrong

  4. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Balion 15.05.20 - 10:09

    ymmd xD

  5. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Eheran 15.05.20 - 12:53

    Im anderen Thread wird darauf hingewiesen, dass der Porsche real deutlich effizieter ist als bei "dem Test" und gleichzeitig reale Werte ablesbar sind. Beim Telsa hingegen werden wohl geschönte Werte angezeigt was den Verbrauch betrifft. Real messen muss man also den tatsächlich nachgeladenen Strom und nicht blind irgendwelchen Anzeigen vertrauen.
    Vorher würde ich mich da nicht drüber lustig machen wollen.

  6. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Balion 15.05.20 - 15:29

    Ich kann mich darüber lustig machen so viel ich will. Die EPA hat einen realistischen Test gemacht und da hat der Porsche deutlich schlechter abgeschnitten. Die Begründung von Porsche ist, dass ihre Fahrer Raser bzw. zügige Fahrer sind und die EPA falsch gefahren ist.

    Also wenn man "dynamisch" Fahren will und nicht mehr als 30x km fahren will am Stück, kann beruhigt zum Porsche greifen.

  7. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Eheran 15.05.20 - 16:00

    Also, nochmal:
    Wenn ich falsch teste, dann ist der Test ohne Aussagekraft.
    Wenn die Kühlmitteltemperatur für alle Werte zwischen 70 und 110°C immer als 90°C anzeigt wird ... dann kann man nicht auf der Kühlmitteltemperatur-Anzeige basierend irgendwelche Tests machen zur Motortemperatur.

  8. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: berritorre 15.05.20 - 17:31

    Wobei das natürlich irgendwie stimmt. Wer sparsam dahingleiten will, der kauft sich im Normalfall wirklich keinen Porsche. Auch nicht bei den Benzinern. Auch bei den Benzinern ist ein Porsche nicht unbedingt als Sparwunder bekannt.
    Zitat das ich gerade im Netz gefunden habe:
    "Im auto motor und sport-Testverbrauch landet der Porsche 911 Carrera 4S mit 450 PS bei einem Durchschnittswert von 11,4 Litern Super Plus auf 100 Kilometer.".

    Also 11,4 Liter Super Plus im Schnitt ist doch recht hoch.

  9. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Inori-Senpai 15.05.20 - 17:55

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich darüber lustig machen so viel ich will. Die EPA hat einen
    > realistischen Test gemacht und da hat der Porsche deutlich schlechter
    > abgeschnitten. Die Begründung von Porsche ist, dass ihre Fahrer Raser bzw.
    > zügige Fahrer sind und die EPA falsch gefahren ist.
    >
    > Also wenn man "dynamisch" Fahren will und nicht mehr als 30x km fahren will
    > am Stück, kann beruhigt zum Porsche greifen.

    Die EPA ist überhaupt nicht gefahren, Porsche hat einfach 30% runtergerechnet.
    Wenn du natürlich mit deinem Auto häufiger in Amerika unterwegs bist, dann ist natürlich der EPA Wert relevanter.
    Ich für meinen Teil fahre mehr auf der Autobahn. Und da bricht Tesla stärker ein als Porsche (fast 200km Verlust im Vergleich zum EPA).

  10. YT Video von Bloch

    Autor: Kaiser Ming 17.05.20 - 11:54

    da wirds ganz gut erklärt
    für eine bessere Beschleunigung hat Porsche weniger effiziente E-Motoren verwendet

    kann man ihnen perse natürlich nicht vorwerfen
    soll ja auch ein Sportwagen sein
    dazu kommen sicher breitere Reifen usw
    die Physik kann keiner betrügen
    von daher passen Vergleiche mit Tesla eh eher nicht




    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im anderen Thread wird darauf hingewiesen, dass der Porsche real deutlich
    > effizieter ist als bei "dem Test" und gleichzeitig reale Werte ablesbar
    > sind. Beim Telsa hingegen werden wohl geschönte Werte angezeigt was den
    > Verbrauch betrifft. Real messen muss man also den tatsächlich nachgeladenen
    > Strom und nicht blind irgendwelchen Anzeigen vertrauen.
    > Vorher würde ich mich da nicht drüber lustig machen wollen.

  11. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: thinksimple 17.05.20 - 13:26

    Balion schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kann mich darüber lustig machen so viel ich will. Die EPA hat einen
    > realistischen Test gemacht und da hat der Porsche deutlich schlechter
    > abgeschnitten. Die Begründung von Porsche ist, dass ihre Fahrer Raser bzw.
    > zügige Fahrer sind und die EPA falsch gefahren ist.
    >
    > Also wenn man "dynamisch" Fahren will und nicht mehr als 30x km fahren will
    > am Stück, kann beruhigt zum Porsche greifen.

    Wo hat die EPA einen realistischen Test beim Porsche gemacht? Nope. Eben nicht. Es wurde der Normaltest gemacht und mit dem Faktor 0,7 multipliziert um den Porsche schneller einführen zu können. Tesla hat die langen Tests gemacht bei denen auch mit 88km/h gefahren wird. Da sind die Reichweiten geschönt.

    Nimm den EPA-Wert, teile ihn durch 0,7 dsn hast du den realistischeren Wert. Die 0,7 musst du wählen wenn du nicht ewig lange Tests und Wartezeiten als Importeur haben willst. Diese 0,7 beziehen sich darauf das auch bei hohen Minusgraden die Reichweite noch im angegebenen Bereich sein muss. Also auch im hohen Norden der USA. Der EPA-Wert des Porsche ist also der welcher noch im Winter bei Minus 25 Grad erreicht wird.
    Und wie hoch ist da der Teslawert. Nicht viel besser. Und fahre mal den Porsche mit konstant 88.

    Hier werden die Irrtümer mal erklärt

    https://youtu.be/MCPLdmloQkk

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.05.20 13:30 durch thinksimple.

  12. Re: Na, dann lasst ihn lieber stehen!

    Autor: Kaiser Ming 18.05.20 - 09:34

    genau das gleiche Video habe ich auch zitiert
    nur andersrum

    Bloch erklärt nämlich u.a. dass Porsche weniger effiziente EMotoren verwendete zugunsten der Beschleunigung, solltest dir vielleicht auch das ganze Video anschauen ;)



    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Balion schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich kann mich darüber lustig machen so viel ich will. Die EPA hat einen
    > > realistischen Test gemacht und da hat der Porsche deutlich schlechter
    > > abgeschnitten. Die Begründung von Porsche ist, dass ihre Fahrer Raser
    > bzw.
    > > zügige Fahrer sind und die EPA falsch gefahren ist.
    > >
    > > Also wenn man "dynamisch" Fahren will und nicht mehr als 30x km fahren
    > will
    > > am Stück, kann beruhigt zum Porsche greifen.
    >
    > Wo hat die EPA einen realistischen Test beim Porsche gemacht? Nope. Eben
    > nicht. Es wurde der Normaltest gemacht und mit dem Faktor 0,7 multipliziert
    > um den Porsche schneller einführen zu können. Tesla hat die langen Tests
    > gemacht bei denen auch mit 88km/h gefahren wird. Da sind die Reichweiten
    > geschönt.
    >
    > Nimm den EPA-Wert, teile ihn durch 0,7 dsn hast du den realistischeren
    > Wert. Die 0,7 musst du wählen wenn du nicht ewig lange Tests und
    > Wartezeiten als Importeur haben willst. Diese 0,7 beziehen sich darauf das
    > auch bei hohen Minusgraden die Reichweite noch im angegebenen Bereich sein
    > muss. Also auch im hohen Norden der USA. Der EPA-Wert des Porsche ist also
    > der welcher noch im Winter bei Minus 25 Grad erreicht wird.
    > Und wie hoch ist da der Teslawert. Nicht viel besser. Und fahre mal den
    > Porsche mit konstant 88.
    >
    > Hier werden die Irrtümer mal erklärt
    >
    > youtu.be

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. SSS International Clinical Research GmbH, Germering bei München
  3. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  4. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 40,49€
  2. (-80%) 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de