Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › T-Com: Bis zu 6,4 TBit/s mit neuer…
  6. Thema

na und...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: na und...

    Autor: medsommer 26.09.06 - 21:07

    > Soviel ich weiß, verdoppelt sich die
    > Geschwindigkeit vom Internet jedes Jahr, die
    > Kapazität und Geschwindigkeit von Festplatten alle
    > 2 Jahre. Ist ja dann klar, dass das jedes Jahr
    > immer weiter auseinanderdriftet. Ist doch besser

    > dass es so rum ist als anders rum :-)

    Na ja so weit ich weiß sind Festplatten immer noch schneller als (zumindest mein) Internetanschluss. Von daher müsste IMHO die Schere erstmal zugehen... und das auch noch für die nächsten zehn Jahre. Und was dann ist, denkt sich heut eh noch keiner (so wie ich 1995 nicht gedacht hätte heute mit 2MBit in einem sog. "Internet" zu surfen... ;) )

    MfG

  2. Re: na und... (400)

    Autor: Riecht nach Jauche 27.09.06 - 05:28

    xxd schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also ich wohne seit 1,5 Jahren wegen dem Studium
    > in einer dämlichen Großstadt und hab die Nase
    > schon voll davon. Ich würde sofort liebend gerne
    > meinen schnellen Internetanschluss gegen das Leben
    > auf dem Land eintauschen.
    Jaja, die Studenten vom Land erkennt man halt sofort...
    Ich erinnere mich da an einen, der in der großen großen Stadt nicht mehr zur Straßenbahnhaltestelle zurückgefunden hat, an der er 3 Stunden vorher ausgestiegen ist :-)

    Normalerweise ist es doch genau umgekehrt. Die Leute sind so froh, dass sie endlich aus ihrem 5000-Einwohner-Loch raus sind und in einer Stadt wohnen dürfen. Da kann man endlich mal 5 Schritte raus gehen, ohne nur Leute zu sehen, die man kennt und die jede kleine Abweichung von der Norm kritisch beäugen. Statt Kirche, Landgasthof und Tante-Emma-Laden gibt es da auch Kneipen/Discos für normale Leute (nicht diesen Land-Großraum-Müll) und keinen, der Samstag Nachmittag den Hof kehrt und sonntags Frühschoppen macht nach der Kirche...

    Ich habe übrigens trotz hoher Mieten und ohne Ruhe in der Großstadt trotzdem nur 384kbit/s, während die Land3i3r in der Nähe 6000 bekommen können. Eure Milchmädchenrechnung stimmt halt leider nicht.

  3. Re: na und...

    Autor: 85274 27.09.06 - 06:47

    nanofish schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlaudrauf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die sollen erst mal nache machen und
    > glasfaser zu
    > mir legen, damit endlich dieses
    > triple angebot bei
    > mir möglich ist. ich will
    > endlich 50 mbit...
    >
    > Wer sich schon "schlaudrauf" nennt sollte
    > wenigstens sein hirn bemühen! Wenn bei jedem User
    > 50 MBit ankommen sollen, muss über die Hauptadern
    > einiges mehr transportiert werden!
    >
    > gruss nf.


    Und weil du dich nanofisch nennst, bist du vom denken befreit???

    Nur weil sie mit _maximalen_ 50Mbit zum Endkunden fahren, müssen sie ja nicht die volle Rate zu jedem Zeitpunkt garantieren. Hier im Netzwerk sind die 100Mbit pro PC auch nicht immer voll ausnutzbar. Zudem werden alle Kunden, die sich die Bandbreite der "Hauptader" (aka Backbone) teilen, selten gleichzeitig die volle Übertragungsrate ausnutzen. Mit einem sinnvollen QoS lässt sich das dann ganz einfach und fair an alle aufteilen.

    Ich zumindest hätte gerne (bezahlbare) maximale 50Mbit, auch wenn ich über 24h gemessen vielleicht nur einen Durchschnitt von 15Mbit (z.B.) nutzen könnte.

  4. Re: na und... (400)

    Autor: The Howler 27.09.06 - 08:44

    tada..da schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Bei 15000 EW mit 6 Mbit habe ich glaube ich einen
    > fairen kompromiss zwischen ruhe und dsl-leistung
    > ;-)

    Das kann ich überbieten!
    240EW
    DSL16000

    Keine Ahnung warum, aber so schnell zieh ich da nicht weg :)

    MfG,

    der freundliche Howler aus der Nachbarschaft

  5. Re: na und... (400)

    Autor: freeskydiver 27.09.06 - 11:06

    Yasper schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > schlaudrauf schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > die sollen erst mal nache machen und
    > glasfaser zu
    > mir legen, damit endlich dieses
    > triple angebot bei
    > mir möglich ist. ich will
    > endlich 50 mbit...
    >
    > Bist Du verwöhnt. Ich hätte gern mal ein
    > vollwertiges DSL. Ich bin hier mit 400 K
    > angebunden. Aber daran wird nix geforscht.
    >
    > argl
    > Yasper
    >
    >

    Sei froh ...der einzigste und rechtlich eventuell durchdrückbare Grund sich von der kommenenden GEZ zu befreihen ;)

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kisters AG, Karlsruhe
  2. interhyp Gruppe, München
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. Jobware GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 469,00€
  2. 309,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
      Videostreaming
      Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

      Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

    2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
      Huawei
      Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

      Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

    3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
      TV-Serie
      Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

      Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


    1. 12:24

    2. 12:09

    3. 11:54

    4. 11:33

    5. 14:32

    6. 12:00

    7. 11:30

    8. 11:00