Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › IDF: Intels Quad-Core "Kentsfield…

Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: Glücklicher Windowsbenutzer 26.09.06 - 14:59

    Aber ansonsten: Wen interessierts?

  2. Re: Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: mcFly 26.09.06 - 15:36

    Glücklicher Windowsbenutzer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber ansonsten: Wen interessierts?

    FALSCH! Quad-Core Xeons (2x dualcore) @ 2.66 GHZ brauchen unter Vollast ~230 Watt, das Perforamnce/Watt Verhältniss ist ziemlich gut....

  3. Re: Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: möpmöp 26.09.06 - 15:44

    wer den Pentium D mit Strom versorgen konnte, wird auch Luft haben für Conroe/Quad-Core... trotzdem ist es total uneefizient, da weder die OS/ noch die aufgesetzte Software wirklich Nutzen daraus zieht...

    Die tollen Benchmarks sind auf multi-threading angepasst, und spucken fiktive Werte aus, die für das tatsächliche Arbeiten am PC überhaupt keinen Anhaltspunkt liefern, und damit auch keine Rückschlüsse darauf erlaubt, ob man so ein System nun benötigt, geschweige denn, ob so ein System die Anforderungen überhaupt erfüllt...

  4. Re: Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: B0B 26.09.06 - 16:08

    möpmöp schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...] trotzdem
    > ist es total uneefizient, da weder die OS/ noch
    > die aufgesetzte Software wirklich Nutzen daraus
    > zieht...

    Du redest jetzt also von... DEM EINEN OS (Windows) und DER EINEN Software (NFS Underground2) - oder wie darf ich das verstehen?
    Schonmal daran gedacht, dass Multithreading/-tasking von mancher Software effektiv genutzt wird?

    Trotzdem bin ich der Meinung, dass es Schwachsinn ist einen solchen Prozessor speziell für Spielerechner herzustellen bzw. als solchen zu verkaufen - welches Spiel nutzt schon 4 Kerne sinnvoll aus?

  5. Re: Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: new2you 26.09.06 - 17:10

    Wir befinden uns in der Tat gerade in einer sehr seltsamen Phase der Prozessorentwicklung... wenn der Einsatz eines passiv gekühlten Sub-Notebooks statt eines vollwertigen(sowohl was geräusch als auch Leistungsaufnahme betrifft) PC-Staubsaugers den Stromverbrauch einer 90qm Wohnung um 1/3 senkt...

  6. Re: Autarkes Kraftwerk extra für den PC!

    Autor: :-) 26.09.06 - 22:11

    new2you schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wir befinden uns in der Tat gerade in einer sehr
    > seltsamen Phase der Prozessorentwicklung... wenn
    > der Einsatz eines passiv gekühlten Sub-Notebooks
    > statt eines vollwertigen(sowohl was geräusch als
    > auch Leistungsaufnahme betrifft) PC-Staubsaugers
    > den Stromverbrauch einer 90qm Wohnung um 1/3
    > senkt...


    Das erinnert mich an manche Musikanlagen im Auto, die haben manchmal genausoviel kW wie der Motor :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BruderhausDiakonie - Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen
  2. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach / Metropolregion Nürnberg
  3. Madsack Market Solutions GmbH, Hannover
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Köln, Wuppertal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02