1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Corona: Der Staat muss uns vor…

Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

    Autor: uschatko 25.05.20 - 09:34

    Da werden Einreisende in das Land wochenlang in staatliche Zwangsquarantänelager gesteckt. Müssen sie natürlich bezahlen. Dann kommt der Staat um die Ecke und sagt so wir haben eine Track and Traceapp entwickelt, wer die installiert muss nicht in die Zwangsquarantäne. Und schwupp wird die tausendfach am Android-Appstore vorbei installiert, Google hat die App erst 4 Tage nach den ersten Installationen freigegeben, Apple bis zur Stunde noch gar nicht. So geht das.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.20 09:36 durch uschatko.

  2. Re: Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

    Autor: Fregin 25.05.20 - 09:42

    Und weißt du auch, wie man sowas nennt? Fängt mit "Er" an und mit "pressung" auf.

  3. Re: Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

    Autor: uschatko 25.05.20 - 09:46

    So ist es und nichts anderes fordern diverse Politiker in Deutschland.

  4. Re: Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

    Autor: Teufelskerl 25.05.20 - 10:37

    Fregin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und weißt du auch, wie man sowas nennt? Fängt mit "Er" an und mit
    > "pressung" auf.

    +1

  5. Re: Deutschland macht das falsch, siehe Slowakei

    Autor: 7of9 25.05.20 - 12:14

    Teufelskerl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fregin schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und weißt du auch, wie man sowas nennt? Fängt mit "Er" an und mit
    > > "pressung" auf.
    >
    > +1


    -1

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. DevOps Engineer (m/f/d)
    enote GmbH, Berlin
  3. SAP-Applikationsexpert*in Forschungsbauten Abteilung Bauangelegenheiten und Liegenschaften
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., München
  4. Produktmanager Machine Vision Software (m/w/d)
    STEMMER IMAGING AG, Puchheim bei München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 599€
  3. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

EFAS: Geheimsache Hochwasserwarnungen
EFAS
Geheimsache Hochwasserwarnungen

Das EU-Warnsystem EFAS hat frühzeitig vor Ãœberschwemmungen in Westdeutschland gewarnt, doch die Öffentlichkeit hat auf diese Informationen keinen Zugriff.
Von Hanno Böck

  1. Streit mit den USA EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
  2. BDI Industrieverband warnt vor EU-Sonderweg bei Digitalsteuer
  3. EZB-Konzept Digitaler Euro soll Bargeld ähneln

World of Warcraft: Wir haben die Spieler manuell durch Azeroth teleportiert
World of Warcraft
"Wir haben die Spieler manuell durch Azeroth teleportiert"

GDC 2021 Seit 16 Jahren laufen die Server von World of Warcraft. Nun haben die Entwickler über Gilden, Warteschlangen und dreifache Savegames gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. The Burning Crusade Classic World of Warcraft öffnet Tore zur Scherbenwelt erneut
  2. Blizzard Charakterklon für The Burning Crusade kostet 35 Euro
  3. World of Warcraft WoW bietet nur noch 60 Tage Spielzeit ohne Abo an