1. Foren
  2. Kommentare
  3. Software-Entwicklung-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Videokonferenzen…

Google Duo wirbt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google Duo wirbt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

    Autor: FlashBFE 26.05.20 - 09:34

    Duo ist zwar Funktions-mäßig keine Konkurrenz zu Zoom, aber kann immerhin 12 Teilnehmer in der Videokonferenz miteinander verbinden.

    Dabei wirbt Google laut
    https://duo.google.com/intl/de/about/
    mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung. Was ist davon zu halten?

    Die Bild- und vor allem Tonqualität ist in jedem Fall besser als in Skype und es läuft gut auf Smartphones und im Browser. Für Schulen reicht das von der Teilnehmerzahl natürlich nicht und funktionsmäßig muss man es mit anderen Messengern komplementieren, aber für kleine Videokonferenzen und vor allem privat ist das eine sehr angenehme unproblematische Software.

    In jedem Fall schreibt es der Artikel zwar nicht explizit, aber suggeriert, dass Videochat in der Gruppe gar nicht ginge mit E2EE. Da könnte dieser immerhin mal eine Alternative nennen, wo es eben doch geht, wenn schon der Datenschutzbeauftragte passen muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.20 09:39 durch FlashBFE.

  2. Re: Google Duo wirbt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

    Autor: chefin 26.05.20 - 14:15

    Genau dort, im privaten spielt es praktisch keine Rolle wie gut oder schlecht der Datenschutz ist. Auch wenn wir gefühlt wollen, das nicht mal ein Pups von Dritten bemerkt wird, von aussen betrachtet ist es absolut egal, ob irgendwer weis das ich vor 10 Jahren gepupst hab im Video.

    Dein Tripper nach dem Malle-Ausflug hingegen könnte auch in 10 Jahren noch von Interesse sein, wenn eine etwas abgetakelte Dame mit 9 Jähriger Tochter ankommt.

    Auch muss sich eine Software in die Infrastruktur eines Unternehmens einbinden lassen. zB Proxy-Fähig sein, Port Verschiebungen zulassen, Zertifikatsverwaltung. Des weiteren muss man sich das ganze auch aus Nutzersicht anschauen. Man muss viele Dinge nun per Video managen. Wenn nun jeder seine eigene Software nutzt, die genau seinen Ansprüchen entspricht, steh ich als Nutzer blöd da und darf mir zig verschiedenen Pakete installieren und pflegen und administrieren.

    Paket 1 gut für Privat, Paket 2 wenn 20 oder 30 Teilnehmer sind, Paket 3 wenn es drum geht schnell mal 1:1 Gespräch führen zu müssen ohne komplett raus zu gehen. Und Paket 4, weil Paket 2 prestigemässig nicht der Firma entspricht.

  3. Re: Google Duo wirbt mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

    Autor: derKlaus 26.05.20 - 19:14

    FlashBFE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > In jedem Fall schreibt es der Artikel zwar nicht explizit, aber suggeriert,
    > dass Videochat in der Gruppe gar nicht ginge mit E2EE. Da könnte dieser
    > immerhin mal eine Alternative nennen, wo es eben doch geht, wenn schon der
    > Datenschutzbeauftragte passen muss.
    Das finde ich nicht. Aber es wird darauf hingewiesen, dass einige Komfortfunktionen wegfallen könnten. Ich hab das bei Webex Meetings mitbekommen, da ist dann beispielsweise die Aufnahme nicht möglich (nachvollziehbar), one button to push funktioniert auch nicht (ab einer gewissen Gehaltsstufe ist die Zeit zu kostbar um sie mit Konferenzeinwahlen zu vertändeln) und ich meine das Teilnehmerlog steht nicht zur Verfügung. Und wehe irgendwas funktioniert nicht. Troubleshooting ist dann auch schwierig bis unmöglich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Cloud Data & Analytics Architect / Engineer (m/w/d)
    ALDI International Services SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Systemadministrator (w/m/d)
    Ärzteversorgung Westfalen-Lippe, Münster
  3. Android-Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Wesel
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) Service Desk & First- und Second-Level-Support
    Augustinum gemeinnützige GmbH, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


PSD2: Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher
PSD2
Open Banking wird unsicherer und unübersichtlicher

Das Buzzword Open Banking sorgt für Goldgräberstimmung in der Finanzbranche. Doch für die Kunden entstehen dabei etliche Probleme.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


    Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
    Aufbauspiel Angespielt
    Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

    Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

    Terminologie: Der Name der Dose
    Terminologie
    Der Name der Dose

    Uneinheitliche Begriffe: Es sind nur ein paar Wörter, doch sie können in Unternehmen jede Menge Chaos stiften und Kosten verursachen.
    Von Johannes Hauser

    1. Hybrides Arbeiten bei d.velop Training für die Arbeitswelt von morgen
    2. Boston Consulting Drei Viertel der IT-Fachleute offen für Jobwechsel
    3. In eigener Sache Wo ITler am besten arbeiten