1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ: Gefilterter Internetzugang…

GEZ: irrelevant

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ: irrelevant

    Autor: steve Ö 26.09.06 - 18:54

    niemalsnicht bezahle ich auch nur einen cent an diese gangster...BASTA!


  2. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Youssarian 26.09.06 - 19:01

    steve Ö schrieb:

    > niemalsnicht bezahle ich auch nur einen cent an
    > diese gangster...BASTA!

    Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel, die Deine Einstellung ändern werden ... es sei denn, Du wolltest aussagen, dass Du in Zukunft weder einen PC besitzen noch über einen Internetzugang verfügen wirst.

  3. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: ~The Judge~ 26.09.06 - 19:06

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel, die
    > Deine Einstellung ändern werden ... es sei denn,
    > Du wolltest aussagen, dass Du in Zukunft weder
    > einen PC besitzen noch über einen Internetzugang
    > verfügen wirst.

    Ordnungswidrigkeit, nicht Straftat! (s. §9)

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  4. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: tan1 26.09.06 - 21:02

    ~The Judge~ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Youssarian schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel,
    > die
    > Deine Einstellung ändern werden ... es
    > sei denn,
    > Du wolltest aussagen, dass Du in
    > Zukunft weder
    > einen PC besitzen noch über
    > einen Internetzugang
    > verfügen wirst.
    >
    > Ordnungswidrigkeit, nicht Straftat! (s. §9)
    >
    > ———————————
    > Casket Crew - We have arrived!

    Willkuerstaat, nicht Rechtsstaat!

  5. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Antti76 26.09.06 - 21:31

    > niemalsnicht bezahle ich auch nur einen cent an
    > diese gangster...BASTA!


    Letztens im Netz gesehen: "Ich werde jetzt Kindergeld beantragen. Ich habe zwar keine Kinder, aber das Gerät ist vorhanden".

  6. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: ~The Judge~ 27.09.06 - 07:34

    tan1 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Willkuerstaat, nicht Rechtsstaat!

    Wäre es nicht so traurig, würde ich lachen!

    ————————————————————————
    Was macht ein Clown im Büro? Nichts als Faxen!

  7. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: flummi 27.09.06 - 07:53

    Antti76 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Letztens im Netz gesehen: "Ich werde jetzt
    > Kindergeld beantragen. Ich habe zwar keine Kinder,
    > aber das Gerät ist vorhanden".


    buahhbuahhh, der war geil.....ich lach mich weg (und das meine ich ernst, meine Kolegen schauten mich schon komisch an)

    :-))))

  8. mein Kühlschrank braucht internet

    Autor: Hall 27.09.06 - 07:54

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > steve Ö schrieb:
    >
    > > niemalsnicht bezahle ich auch nur einen cent
    > an
    > diese gangster...BASTA!
    >
    > Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel, die
    > Deine Einstellung ändern werden ... es sei denn,
    > Du wolltest aussagen, dass Du in Zukunft weder
    > einen PC besitzen noch über einen Internetzugang
    > verfügen wirst.



    Internetanschluss alleine reicht nicht aus.

    z.b. Xbox live über Beamer ... brauche das Internet zum zocken, aber kann nichts empfangen. Und wie soll mein Kühlschrankt ohne Internet Lebensmittel bestellen usw.usf.




  9. Re: mein Kühlschrank braucht internet

    Autor: Painy187 27.09.06 - 09:10

    Hall schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Internetanschluss alleine reicht nicht aus.
    >
    > z.b. Xbox live über Beamer ... brauche das
    > Internet zum zocken, aber kann nichts empfangen.
    > Und wie soll mein Kühlschrankt ohne Internet
    > Lebensmittel bestellen usw.usf.

    Es ist ja auch nicht der Inet Anschluß, den du bezahlst, sondern das Gerät mit dem du aus dem Internet Daten empfangen könntest! Mit einem Kühlschrank kaum möglich...

  10. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Coccinellida 27.09.06 - 09:38

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel, die
    > Deine Einstellung ändern werden ...

    Foltern? Erpressen? Wie dem auch sei: der wahre Altruist neigt zur Selbstaufgabe. Fragt sich, was ein Rechtsstaat davon hat. Hat er doch legitimes Handeln dem Subjekt zu verdanken.

    Rätsel oder Spiel: Treffen sich hundert Leute und gründen einen Staat. Das gewählte Staatsoberhaupt sagt dann: "Euer Besitz sei mein, da ich ein Gesetz beschlossen habe". Ist das ein Konsens oder ein Diktat und um was für ein politisches System handelt es sich?

  11. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Youssarian 27.09.06 - 11:11

    ~The Judge~ schrieb:

    >> Ordnungswidrigkeit, nicht Straftat! (s. §9)

    Und? Du meinst, dann würden keine Zwangsmittel eingesetzt werden? Na, Du bist mir ja ein ganz Lustiger!

  12. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Youssarian 27.09.06 - 11:15

    Coccinellida schrieb:
    >> Der Rechtsstaat verfügt über Zwangsmittel, die Deine Einstellung
    >> ändern werden ...

    > Foltern? Erpressen?

    Viel schlimmer.

    > Rätsel oder Spiel: Treffen sich hundert Leute und gründen einen Staat.
    > Das gewählte Staatsoberhaupt sagt dann: "Euer Besitz sei mein, da ich
    > ein Gesetz beschlossen habe". Ist das ein Konsens oder ein Diktat und
    > um was für ein politisches System handelt es sich?

    Wahrscheinlich handelt es sich um einen Kindergarten? Der Schutz des privaten Eigentums ist schließlich eine der Hauptaufgaben selbst antiker Staaten.

  13. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Youssarian 27.09.06 - 11:42

    tan1 schrieb:

    > Willkuerstaat, nicht Rechtsstaat!

    Das solltest Du nicht so eng sehen, schließlich darfst selbst Du Dich zu Wort melden und Deine feuchten Allmachtsphantasien öffentlich verbreiten.

  14. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Coccinellida 27.09.06 - 12:12

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >> Coccinellida schrieb:
    >>> Der Rechtsstaat verfügt über
    >>> Zwangsmittel, die Deine Einstellung
    >>> ändern werden ...

    >> Foltern? Erpressen?

    > Viel schlimmer.
    >

    Dann bleibt ja nur die Existenzfrage.

    >> Rätsel oder Spiel: Treffen sich hundert Leute
    >> und gründen einen Staat.
    >> Das gewählte Staatsoberhaupt sagt dann: "Euer Besitz
    >> sei mein, da ich ein Gesetz beschlossen habe". Ist das
    >> ein Konsens oder ein Diktat und um was für
    >> ein politisches System handelt es sich?
    >
    > Wahrscheinlich handelt es sich um einen
    > Kindergarten? Der Schutz des privaten Eigentums
    > ist schließlich eine der Hauptaufgaben selbst
    > antiker Staaten.

    Wenn Eigentum gerecht verteilt ist, dann ist das möglich. Bei monopolartigen Ansprüchen von Eigentum und Durchsetzung mit Zwangsmaßnahmen kann man aber nicht von einem gerechten Verteilungsprozess sprechen. Das ist für Jedermann vollkommen einsehbar (außer von Egoisten, die das gern als Neid abtun wollen).


  15. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: golemo 27.09.06 - 12:18

    flummi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Antti76 schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > Letztens im Netz gesehen: "Ich werde
    > jetzt
    > Kindergeld beantragen. Ich habe zwar
    > keine Kinder,
    > aber das Gerät ist vorhanden".
    >
    > buahhbuahhh, der war geil.....ich lach mich weg
    > (und das meine ich ernst, meine Kolegen schauten
    > mich schon komisch an)
    >
    > :-))))


    rofl jetzt weiß ich auch was "gerät" bedeutet


  16. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Mittwoch 27.09.06 - 12:30

    > Wahrscheinlich handelt es sich um einen
    > Kindergarten? Der Schutz des privaten Eigentums
    > ist schließlich eine der Hauptaufgaben selbst
    > antiker Staaten.

    Das ist grundsätzlich richtig, verkennt aber die Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für Deutschland. Selbiger ist für die Aufrechterhaltung unserer Demokratie von derart zentraler Bedeutung, daß es keine Rolle spielen kann, wenn der Staat zur Finanzierung dieser demokratietragenden Institution in Raubrittermanie in die Besitzrechte des Individuums eingreifen muß. Kassierts wirds!


  17. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Youssarian 27.09.06 - 12:42

    Coccinellida schrieb:

    >> Der Schutz des privaten Eigentums ist schließlich eine der
    >> Hauptaufgaben selbst antiker Staaten.

    > Wenn Eigentum gerecht verteilt ist, dann ist das möglich.

    Was meinst Du? Ich beschrieb nur ein historisches Faktum.

    > Bei monopolartigen Ansprüchen von Eigentum und Durchsetzung mit
    > Zwangsmaßnahmen kann man aber nicht von einem gerechten
    > Verteilungsprozess sprechen.

    Du weißt aber schon, dass es hier nur um Rundfunkgebühren geht und ARD/ZDF letztlich *unserem* Willen unterliegen? Wir, der Souverän, haben beschlossen, dass und wie die ÖR-Anstalten finanziert werden sollen. Wir, der Souverän, können dies auch ändern und aktuellen Erforderbissen anpassen. Wenn wir, der Souverän, als sehr träge gelten, dann sollten wir selbst uns bessern und nicht Besserung von anderen verlangen.

  18. Die Musi kommt

    Autor: Potenzbombe 27.09.06 - 12:53

    ist also zur Sicherung der Demokratie unentbehrlich ?

    Mittwoch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wahrscheinlich handelt es sich um einen
    >
    > Kindergarten? Der Schutz des privaten
    > Eigentums
    > ist schließlich eine der
    > Hauptaufgaben selbst
    > antiker Staaten.
    >
    > Das ist grundsätzlich richtig, verkennt aber die
    > Bedeutung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks für
    > Deutschland. Selbiger ist für die
    > Aufrechterhaltung unserer Demokratie von derart
    > zentraler Bedeutung, daß es keine Rolle spielen
    > kann, wenn der Staat zur Finanzierung dieser
    > demokratietragenden Institution in Raubrittermanie
    > in die Besitzrechte des Individuums eingreifen
    > muß. Kassierts wirds!
    >
    >


  19. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: dasSouverän 27.09.06 - 12:55

    Youssarian schrieb:
    > Wir, der Souverän,
    > haben beschlossen, dass und wie die ÖR-Anstalten
    > finanziert werden sollen. Wir, der Souverän,
    > können dies auch ändern und aktuellen
    > Erforderbissen anpassen. Wenn wir, der Souverän,
    > als sehr träge gelten, dann sollten wir selbst uns
    > bessern und nicht Besserung von anderen verlangen.

    Alles schön und gut, und wie soll ich das Souverän diesen Zustand ändern? Eine Karriere in der Politik, damit ich vielleicht in 30 Jahren auf einem Sessel sitze, von dem aus ich die GEZ Gebühren abschaffen kann?
    oder wie?????
    ...übrigens, ich habe das nicht beschlossen das die ÖR-Anstalten von Gebühren bezahlt werden. Von mir aus, sollen Sie eineige Ihrer dritten Programme schliessen, und sich über Werbung finanzieren.
    Vielleicht würde sich etwas ändern, wenn alle Ihre Geräte abmelden.

    Hat sich schonmal jemand gefragt, wieviel Euronen der Wirtschaft dadurch verloren gehen, weil jeder f. ARD und ZDF zahlen muss. Ich, das Souverän habe ja nicht mal die Wahl, ich muss zahlen, selbst wenn ich den Fernseher nur zum DVD schauen nutze, oder mir ein Autoradio einbaue, aber kein Radio höre sondern nur meine MP3.


  20. Re: GEZ: irrelevant

    Autor: Potenzbombe 27.09.06 - 12:58

    Youssarian schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Du weißt aber schon, dass es hier nur um
    > Rundfunkgebühren geht und ARD/ZDF letztlich
    > *unserem* Willen unterliegen? Wir, der Souverän,
    > haben beschlossen, dass und wie die ÖR-Anstalten
    > finanziert werden sollen. Wir, der Souverän,
    > können dies auch ändern und aktuellen
    > Erforderbissen anpassen. Wenn wir, der Souverän,
    > als sehr träge gelten, dann sollten wir selbst uns
    > bessern und nicht Besserung von anderen verlangen.

    Theoretisch hast Du recht, praktisch kann kein Bürger Einfluss nehmen auf dass was in dieser Demokratie passiert. Und das wird auch immer unverhohlener von Wirtschaft und Politik gesagt.

    Man denke nur daran, dass es schon als peinlich empfunden wird, wenn freie Abgeordnete sich dem unausgesprochenen Fraktionszwang widersetzen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager Digitalisierung Einkauf (m/w/d)
    Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. Mitarbeiter Technischer Kundensupport - Installation (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck
  3. DB-Programmierer*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Head of IT (m/w/d) Führendes Unternehmen in der Herstellung und dem Handel von Ingredients ... (m/w/d)
    TOPOS Personalberatung Hamburg, Raum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de