1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ: Gefilterter Internetzugang…
  6. Thema

Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Arme Schweine - GEZ Blödsinn

    Autor: MLaurent 27.09.06 - 10:05


    @glühbirne
    Das hört sich an als wär’s du selbst Gebühreneintreiber :P

    Bei uns in Luxemburg wurde die "GEZ" schon lange abgeschafft!
    Keinem fehlt sie...
    Nur leider kann unser Land dafür nicht mehr am Eurovision Song Contest teilnehmen weil die nicht genug Geld mehr haben -> ohh wie schade! *lol*

    Ich find das eigentlich eine Sauerei in Deutschland mit der GEZ, anstelle sie abzuschaffen, kommen immer mehr Gebühren auf die deutschen Bürger zu... Dazu kommt dass kein Schwein dieses ARD/ZDF sehen will... Dann schmeißen die noch das Geld zum Fenster raus um Stars bei Wetten Dass einzuladen, und die ewigen zusätzlichen Werbepausen *würg*
    Das ist doch eine Frechheit!


    Grüße,
    Laurent

  2. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: alembic 27.09.06 - 10:21

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie also um alles in der Welt verschafft man die
    > benötigte Awareness der Politik?
    So bitter es ist: etwas "awareness" haben die Wahlerfolge der rechtsradikalen Parteien bewirkt.
    Nützen wird es nur nichts, weil entweder die NPD verboten wird oder sich, wie sonst, mit dem Hintern drauf gesetzt wird. Die Politik ist m.E. völlig am Ende.


  3. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: snyd 27.09.06 - 10:26

    > Ein
    > (zugespitzes) Beispiel: Tagesschau in
    > Gebärdensprache für Taubstumme. Soll die nur von
    > Taubstummen finanziert werden? Das wäre doch
    > asozial! Aber genau das fordern alle, die sich
    > gegen das Prinzip wenden, dass man auch für ö.-r.
    > Inhalte zahlen soll, wenn man sie nicht nutzt!
    > Also denkt mal nach, Leute!
    >
    > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll, finde
    > ich.
    >
    > Aber die ganzen Kommentare, die sagen "ich schau
    > gar kein Musikantenstadl, will dafür nicht
    > zahlen", die regen mich auf, weil nicht
    > nachgedacht. Und wenn ich dann zum hundersten Mal
    > den dämlichen Spruch lese "ich will Kindergeld,
    > hab keine Kinder, aber -haha- die Vorrichtung,
    > welche zu machen", den jede Dorfzeitung schon vor
    > Monaten abgedruckt hat, Mensch, da muss ich mich
    > über diese Volksverblödung aufregen.

    Es tut mir leid aber du beschwerst dich über Polemik in der Diskussion? Das was du am öffentlich rechtlichen Fernsehen gut findest kostet unter Umständen 1 bis 2 Euro Gebühr. Alles andere ist einfaches Abziehen unter dem Vorwand des Rundfunkstaatsvertrages. Grundversorgung ist ein Programm und vielleicht noch ein Regionaler Fernsehsender sowie ein Radiosender fertig. Stattdessen wird mit den Privatsendern um Übertragungrechte für prestigeträchtige Sportereignisse gepokert und auch die Paralympics werden bestenfalls angerissen. Also bitte bitte nicht anderen Leuten Polemik vorwerfen.

  4. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: DER GORF 27.09.06 - 11:28

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde in den Kommentaren nur Polemik wie "GEZ
    > abschaffen". Ich habe nicht einen Kommentar
    > gelesen, der sich auf den Artikel bezieht. Und der
    > Artikel ist ja eigentlich nur die Korrektur der
    > Schwachsinnsmeldung von heute Mittag, dass
    > Interroute einfach mal behauptet hat - vermutlich
    > wider besseren Wissens - "wir blocken bei unserem
    > Zugang www.ard.de, dann braucht man keine
    > GEZ-Gebühren zahlen". Ein paar dumme Journalisten
    > haben die Meldung weitergeleitet ohne
    > nachzudenken, so dass sich sogar die GEZ genötigt
    > sah, sich (in ihrer eigenen Bürokratensprache)
    > dazu zu äußern. Und sagt zu Interroute's
    > Behauptung: natürlich Quatsch. Und der dreiste
    > Interroute-Sprecher sagt dazu auch noch "es bleibt
    > spannend" anstatt "sorry, Falschmeldung von uns".
    >
    > War ja bei der Meldung schon klar, dass das
    > Schwachsinn ist. Wenn ich kein ARD/ZDF gucke,
    > sondern nur Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > GEZ-Gebühren zahlen. Dieses Prinzip ist doch
    > wirklich nicht so schwer zu verstehen, liebe
    > Leute. Jeder Fernsehgucker - unabhängig was er
    > guckt - zahlt ein paar Gebühren und davon wird das
    > Ö.-R. Programm erstellt. So ist das seit
    > Jahrzehnten. Aber das habt ihr wohl alle immer
    > noch nicht verstanden.
    >
    > Wenn man es so machen würde, das nur die zahlen,
    > die es auch nutzen wollen, dann würde es für
    > Spartensendungen keinen Platz mehr geben und man
    > hätte bestenfalls noch Mainstreamprogramm nach
    > Quote. Das fände ich wirklich schlimm! Ein
    > (zugespitzes) Beispiel: Tagesschau in
    > Gebärdensprache für Taubstumme. Soll die nur von
    > Taubstummen finanziert werden? Das wäre doch
    > asozial! Aber genau das fordern alle, die sich
    > gegen das Prinzip wenden, dass man auch für ö.-r.
    > Inhalte zahlen soll, wenn man sie nicht nutzt!
    > Also denkt mal nach, Leute!
    >
    > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll, finde
    > ich.
    >
    > Aber die ganzen Kommentare, die sagen "ich schau
    > gar kein Musikantenstadl, will dafür nicht
    > zahlen", die regen mich auf, weil nicht
    > nachgedacht. Und wenn ich dann zum hundersten Mal
    > den dämlichen Spruch lese "ich will Kindergeld,
    > hab keine Kinder, aber -haha- die Vorrichtung,
    > welche zu machen", den jede Dorfzeitung schon vor
    > Monaten abgedruckt hat, Mensch, da muss ich mich
    > über diese Volksverblödung aufregen.

    Äh, also... wo fange ich an. Ah ja, das Beispiel ist gut. Ich, Kleinunternehmer mit eigenem Büro (enthält Computer mit Internetzugang, Radio, etc.) ausserhalb meiner Wohnung und eigenem Auto (kein Firmenwagen).

    Ich habe daheim ein Radio, GEZ-Gebühren. Ich habe ein Autoradio, GEZ-gebühren. Und ich habe ein Radio bzw. PC in meinem Büro, nochmal GEZ-gebühren. Das sind dann also 3x GEZ-gebühren für eine Person.

    Gut, den Radio-Rundfunk der ÖR halte ich nicht für schlecht, schon allein wegen der Verkehrsmeldungen... Nun ja... damit wären wir bei genau einem Punkt für den ich bereit wäre GEZ-Gebühren zu bezahlen...

    Dann kommen die Nachrichten die sind auch gar nicht mal so schlecht, weil immer nützlich zu wissen was in der Welt vor geht... aber halt, alle anderen Sender bringen auch Nachrichten, und es gibt das Internet, sagen wir mal Spiegel-online, Ja genau, Spiegel oder vielleicht sogar Focus online...

    Und was war das mit den Sparten Sendungen? Taubstumme können doch sicher lesen, oder? es gibt das Internet und Zeitungen und ehrlich gesagt habe ich auf den ÖR's schon seit Jahren keine Nachrichten mehr für Taubstumme gesehen...

    Und naja, mal abgesehen von den Nachrichten die auf den ÖR's laufen habe ich da bisher an Sendeangebot nur so, naja 80-90% Mist endecken können, das ist zwar erstaunlich, die meisten anderen Sender bringen so 99-100% Mist aber noch immer keine Rechtfertigung für 200irgendwas EURO pro Jahr.

    Nächstes Beispiel, die GEZ wollte von meinen Eltern (die hatten einen kleinen Laden) die Jahresgebür für das Radio das da drinn stand einfordern. An sich nichts ungewöhnliches oder unrechtmäßiges, nur das der Laden nach dem Ersten Monat des Jahres für das die kassieren wollten wieder abgemeldet war und das Radio sowie der Laden folgerichtig nicht mehr vorhanden bzw. in unserem Besitz war.

    Die Liste lässt sich endlos vortsetzen, und vor allem an den bestenfalls als dubios zu bezeichnenden Methoden der GEZ nehme ich Anstoß, es kann einfach nicht sein, dass zu einem Gespräch mit einem 'Kunden' zwei große kräftige Männer zu Einschüchterungszwecken mitgenommen werden ganz besonders nicht wenn der Kunde 1,65m groß schmächtig und Frseur ist.

    Der nächste Punkt ist der, das die GEZ Mahnbescheide an Leute verschickt, die nicht einmal einen Fernseher oder Radio besitzen und die Möglichkeit das diese Person die Wahrheit sagt dann von vorneherein ausgeschlossen wird. Nach dem Motto alle Verdächtogen sind Schuldig, sonst wären Sie ja keine Verdächtigen...

    Nein, tut mir leid, eine Organisation die sich solcher Methoiden bedient kann, will und werde ich nicht unterstützen.


    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  5. Ich zahle nicht für Unterhatung, die ich nicht will!

    Autor: /mecki78 27.09.06 - 11:34

    Fernsehen ist ein Unterhaltungsmedium, ich sehe nicht ein für Unterhaltung zu zahlen, die ich nicht haben will. Ich hasse alle Spielfilme, Serien und Magazine im ÖR Fernsehen. Sorry, aber das meine Meinung! Und ich sehe nicht ein, diese zu finanzieren. Mir ist total egal ob das asozial ist. Man kann auch sehr gut ohne Fernsehen leben, deswegen tue ich das seit Jahren, aber ich sehe nicht ein dass ich jetzt auch noch ohne Internet leben soll, nur weil diese Leute den Hals nicht voll kriegen; denn das finde ich asozial!

    [So, wer nach 3x editieren noch Tippfehler findet darf sie endgültig behaten]

    /Mecki



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.09.06 11:39 durch /mecki78.

  6. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Rosa-Kleidchen 27.09.06 - 11:56

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde in den Kommentaren nur Polemik wie "GEZ
    > abschaffen". Ich habe nicht einen Kommentar
    > gelesen, der sich auf den Artikel bezieht. Und der
    > Artikel ist ja eigentlich nur die Korrektur der
    > Schwachsinnsmeldung von heute Mittag, dass
    > Interroute einfach mal behauptet hat - vermutlich
    > wider besseren Wissens - "wir blocken bei unserem
    > Zugang www.ard.de, dann braucht man keine
    > GEZ-Gebühren zahlen". Ein paar dumme Journalisten
    > haben die Meldung weitergeleitet ohne
    > nachzudenken, so dass sich sogar die GEZ genötigt
    > sah, sich (in ihrer eigenen Bürokratensprache)
    > dazu zu äußern. Und sagt zu Interroute's
    > Behauptung: natürlich Quatsch. Und der dreiste
    > Interroute-Sprecher sagt dazu auch noch "es bleibt
    > spannend" anstatt "sorry, Falschmeldung von uns".
    >
    > War ja bei der Meldung schon klar, dass das
    > Schwachsinn ist. Wenn ich kein ARD/ZDF gucke,
    > sondern nur Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > GEZ-Gebühren zahlen. Dieses Prinzip ist doch
    > wirklich nicht so schwer zu verstehen, liebe
    > Leute. Jeder Fernsehgucker - unabhängig was er
    > guckt - zahlt ein paar Gebühren und davon wird das
    > Ö.-R. Programm erstellt. So ist das seit
    > Jahrzehnten. Aber das habt ihr wohl alle immer
    > noch nicht verstanden.
    >
    > Wenn man es so machen würde, das nur die zahlen,
    > die es auch nutzen wollen, dann würde es für
    > Spartensendungen keinen Platz mehr geben und man
    > hätte bestenfalls noch Mainstreamprogramm nach
    > Quote. Das fände ich wirklich schlimm! Ein
    > (zugespitzes) Beispiel: Tagesschau in
    > Gebärdensprache für Taubstumme. Soll die nur von
    > Taubstummen finanziert werden? Das wäre doch
    > asozial! Aber genau das fordern alle, die sich
    > gegen das Prinzip wenden, dass man auch für ö.-r.
    > Inhalte zahlen soll, wenn man sie nicht nutzt!
    > Also denkt mal nach, Leute!
    >
    > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll, finde
    > ich.
    >
    > Aber die ganzen Kommentare, die sagen "ich schau
    > gar kein Musikantenstadl, will dafür nicht
    > zahlen", die regen mich auf, weil nicht
    > nachgedacht. Und wenn ich dann zum hundersten Mal
    > den dämlichen Spruch lese "ich will Kindergeld,
    > hab keine Kinder, aber -haha- die Vorrichtung,
    > welche zu machen", den jede Dorfzeitung schon vor
    > Monaten abgedruckt hat, Mensch, da muss ich mich
    > über diese Volksverblödung aufregen.

    Es kommt immer darauf an, von welcher Perspektive man die
    Sache betrachtet.
    Wirtschaftlich gesehen ist da schon etwas wahres daran, dass
    sich TV-User wehren fuer etwas zu bezahlen, fuer das sie keine
    Leistung bekommen. Andererseits ist ein wirtschaftlich un-
    abhaengiges Fernsehen wegen der Quoten-/Werbe-/...Probleme
    in sofern wuenschenswert, als das sie ihre Aufgabe auch
    wahrnehmen. Und genau das ist meiner Meinung nach der Knack-
    punkt. Die Kluft zwischen OER und den Privaten ist nicht allzu
    gross...


  7. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Sukram71 27.09.06 - 12:16

    glühbirne schrieb:

    > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll, finde
    > ich.

    Genau das wäre Sinnvoll.
    Und weil das nicht so ist, regen sich eben alle Leute über diesen Schwachsinn der zur Zeit läuft auf. Und das völlig zu Recht.

    Viele Leute zahlen für ihr teilweise beruflich und privat genutztes Autoradio doppelte Gebühren. Und das gleiche läuft dann in Zukunft auch noch mit PCs, UMTS-Handys usw.. Und wer weis, wie diese Geldgeilen GEZ-Fahnder das in Zukunft für GPRS-Handys auslegen ...

    Und hat sich das System etabliert, dann wird im nächsten Schritt auf alles die volle Fernsehgebühr erhoben. Und das dann auf Geräte, die nicht dafür genutzt und gedacht sind.

    Und da kann man das System einfach nicht mehr verteidigen, sondern da kann man einfach nur noch draufhauen!

  8. Re: Ich zahle nicht für Unterhatung, die ich nicht will!

    Autor: DER GORF 27.09.06 - 13:35

    /mecki78 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Fernsehen ist ein Unterhaltungsmedium, ich sehe
    > nicht ein für Unterhaltung zu zahlen, die ich
    > nicht haben will. Ich hasse alle Spielfilme,
    > Serien und Magazine im ÖR Fernsehen. Sorry, aber
    > das meine Meinung! Und ich sehe nicht ein, diese
    > zu finanzieren. Mir ist total egal ob das asozial
    > ist. Man kann auch sehr gut ohne Fernsehen leben,
    > deswegen tue ich das seit Jahren, aber ich sehe
    > nicht ein dass ich jetzt auch noch ohne Internet
    > leben soll, nur weil diese Leute den Hals nicht
    > voll kriegen; denn das finde ich asozial!
    >
    > /Mecki
    >
    > 3 mal bearbeitet. Zuletzt am 27.09.06 11:39.


    :D hab einen gefunden :D in der eckigen Klammer ^^

    ---

    - Es gibt nichts das eine million Chinesen nicht billiger tun könnten.

    - Alle Verdächtigen sind schuldig, sonst wären sie ja keine Verdächtigen.

  9. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: ThadMiller 27.09.06 - 14:18

    Marco Erb schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hat irgendwo 'nen CD-Player stehen,
    > und das alleine reicht der GEZ ja schon.


    Unwahr!


    gruß
    Thad

  10. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: ThadMiller 27.09.06 - 14:25

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Wenn ich kein ARD/ZDF gucke,
    > sondern nur Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > GEZ-Gebühren zahlen.

    Falsch!


    gruß
    Thad

  11. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Leiterparksystem 27.09.06 - 14:51

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn man es so machen würde, das nur die zahlen,
    > die es auch nutzen wollen,

    hach die Armen! Das geht nun wirklich nicht!

    > dann würde es für
    > Spartensendungen keinen Platz mehr geben und man
    > hätte bestenfalls noch Mainstreamprogramm nach
    > Quote. Das fände ich wirklich schlimm!

    Halleluja! ARD und ZDF ist ja auch Bildungsfernsehen par excellence! Die Deutschen sind ja alle so schlau und das haben sie nur den ÖR-Fernsehen zu verdanken. Aus dieser Überzeugeung heraus parken alle Deutschen ihre Kinder tagtäglich vor der Glotze.

    > Ein
    > (zugespitzes) Beispiel: Tagesschau in
    > Gebärdensprache für Taubstumme. Soll die nur von
    > Taubstummen finanziert werden? Das wäre doch
    > asozial! Aber genau das fordern alle, die sich
    > gegen das Prinzip wenden, dass man auch für ö.-r.
    > Inhalte zahlen soll, wenn man sie nicht nutzt!
    > Also denkt mal nach, Leute!

    Mit dieser Argumentationsweise kann man auch Tageszeitungen für Blinde mit GEZ finanzieren. Kinder und Behinderte holt man immer dann aus der argumentativen mottenkiste wenns an weiterer wahrhaftiger Logik mangelt. Haben sie ihren Zweck erfüllt, vergißt man sie dann schnell wieder.

  12. EBEN ABGEMELDET!

    Autor: abGEZockt>END 27.09.06 - 14:52

    Sukram71 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > glühbirne schrieb:
    >
    > > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und
    > die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über
    > das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll,
    > finde
    > ich.
    >
    > Genau das wäre Sinnvoll.
    > Und weil das nicht so ist, regen sich eben alle
    > Leute über diesen Schwachsinn der zur Zeit läuft
    > auf. Und das völlig zu Recht.
    >

    Und der Artikel heute hat mir den Rest gegeben. Seit Wochen, ach was, seit Monaten rege ich mich über diesen Laden auf... Jetzt reicht es!

    Ich habe mich gerade abgemeldet!
    http://www.gez.de/docs/abmeldung_11_05.pdf

    Sollen die Bonzen sich mit anderem Geld die Taschen voll machen, aber nicht mit meinem!
    7 Milliarden Euro pro Jahr... die haben doch was am Kopf!
    Wenn ich 80 Jahre alt werde habe ich dem Laden ja 12.000 Euro bezahlt... HALLO ??? Bitte für was?? Alles hat so seine Grenze, aber diese Abzockerei mache ich nicht mehr mit!

    Nennt mich A-sozial, weil ich mich an dem Mist nicht beteilige! Ihr habt damit ja Recht, aber es ändert nichts daran.

    ÖR ist als Grundversorgung in Ordnung, aber nicht 7 Milliarden wert!!!
    200 Millionen für Fussball???

    Sorry, ich hab kein Verständnis mehr! ENDE, AUS, SCHLUSS !!

    So, jetzt muss ich nur noch das Formular finden, mit dem man sich aus dem RentenVersicherungs-Verein abmeldet... und die Krankenkassenbeiträge scheinen mir auch übertrieben, das hole ich mein Lebtag nicht mehr rein!

  13. Re: ...Leute! Nachdenken! ICH DENKE NACH!

    Autor: hetfield 27.09.06 - 15:13

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...Leute! Nachdenken!


    Nee, also wirklich, Glühbirne!

    Ich zahle nicht für Leistungen, die ich nicht will. Du schon?
    Kann ich Dir dann mal eine Rechnung über Beratungsleistungen schicken? Auch wenn Du sie nicht von mir bekommst?
    PRIMA, GIB MAL DEINE ADRESSE!

    hetfield *kopfschüttel*

    Hab' echt Null Verständnis für diesen Mist.



  14. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Frickler 27.09.06 - 15:15

    ThadMiller schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > glühbirne schrieb:
    > > Wenn ich kein ARD/ZDF gucke,
    > > sondern nur
    > > Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > > GEZ-Gebühren
    > > zahlen.

    > Falsch!

    Falsch. Man zahlt, sowie man ein empfangsbereites Gerät hat. Eine (tatsächliche oder vorgetäuschte) Enthaltsamkeit von öffentlichen Programmen hilft dagegen nicht.

  15. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: mach licht an 27.09.06 - 15:23

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde in den Kommentaren nur Polemik wie "GEZ
    > abschaffen". Ich habe nicht einen Kommentar
    > gelesen, der sich auf den Artikel bezieht. Und der
    > Artikel ist ja eigentlich nur die Korrektur der
    > Schwachsinnsmeldung von heute Mittag, dass
    > Interroute einfach mal behauptet hat - vermutlich
    > wider besseren Wissens - "wir blocken bei unserem
    > Zugang www.ard.de,
    den rest habe ich nicht gelesen,weil es darum geht, dass es technisch möglich ist.
    Nicht mehr und nicht weniger, auch die PR spielt eine Rolle, aber für die Art von Werbung kann man dankbar sein.

  16. Re: ...Leute! Nachdenken! ICH DENKE NACH!

    Autor: abGEZockt>END 27.09.06 - 15:26

    hetfield schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > glühbirne schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...Leute! Nachdenken!
    >
    > Nee, also wirklich, Glühbirne!
    >
    > Ich zahle nicht für Leistungen, die ich nicht
    > will. Du schon?

    Ob Du es willst oder nicht, aber den BundeswehrEinsatz im Libanon hast Du mit Deinen Steuern schon bezahlt!
    Und Ulla Schmidt bezahlst Du ebenfalls...
    ... und die anderen 400 Pappnasen auch....
    usw...

  17. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: xZise 27.09.06 - 16:33

    Entschuldige, aber ich kann mich nicht zu 100% anschließen!
    Ich meine, eine Firma die ~ 7 Mrd € Profit macht, und dass in solch qualitativ niedrigen Produkten einsetzt hat selber Schuld!
    Ich denke nicht, dass man umdebingt die Volksmusiksendungen als "Grundversorgung" ansehen darf.

    Zwar ist "GEZ abschaffen" schwachsinn, aber wenigsten einschränken sollte man sie, anstatt hier dermaßen zu wuchern!
    Es ist vollkommen ok, wenn man GEZ Gebühren für Radio (durchaus nicht schlecht, höre aber eh Radiostream) und Fernsehen (naja... Geschmacksache!) verlangt, nur das man es auf das Internet ausweitet ist Grund genug sich so aufzuregen!

    Die GEZ zeigt hier mal wieder ihre Lieblingsmentalität: Abzocken ohne auf die Menschen zu achten!

    Das tun sie nämlich dadurch, dass jeder Bürger, der Internet hat (oder war es nur einen I-Net-PC hat), für etwas zahlen soll, was er nicht umbedingt nutzt.

    Man kann sich doch fragen: Ist das Internet für Fernsehstreams erfunden worden? Ganz bestimmt nicht, weil die technischen Möglichkeiten damals begrenzt waren!
    Anders ist das bei Fernsehern oder Radios. Die haben einen Zweck: Fernsehen oder Radio hören. Deshalb ist es legetim (wenn auch ein bisschen übertrieben). Aber nicht für das Internet. Und es betrifft nicht nur das normale Internet, sondern auch die, die es einschränken!

    Irgendwann werden wir für alle und alles bezahlen, hauptsache die ÖR können mit Hilfe der Technologie sich verbreiten.

    Und wie sieht es mit Modemnutzern aus? Müssen die auch, wenn sie eine Netzwerkkarte haben bezahlen?
    Und das mit dem Kindergeld ist zwar alt, aber macht es genauso, wie bei deinem Beispiel die Profitgeilheit der GEZ sichtbar.

    Wenn du etwas nutzen könntest (Internetfähig), es aber nicht nutzen kannst (Kein Internet), dann zahlst du trotzdem (GEZ). Das hat nix mit Logik o.ä. zu tun! Das ist einfach nur Schwachsinn.

    Sie hatten 2 Möglichkeiten:
    -> Sinnvoll, aber geringer Profit, aber geringe/kaum Kritik
    oder
    -> Übertrieben, Großer Profit, und große Kritik (die man aber vernachlässigen kann)

    Ich finde es nur absurd.
    Aber immerhin schafft es eine Marknische:
    "Die AG (= Anti-GEZ)-Offensive" - "Wir bezahlen 3 Jahre lang die GEZ Gebühren für ihren Rechner, beim Kauf eines..."

    Wenigsten ein Vorteil...

    Mit freundlichen Gruß
    xZise

    glühbirne schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde in den Kommentaren nur Polemik wie "GEZ
    > abschaffen". Ich habe nicht einen Kommentar
    > gelesen, der sich auf den Artikel bezieht. Und der
    > Artikel ist ja eigentlich nur die Korrektur der
    > Schwachsinnsmeldung von heute Mittag, dass
    > Interroute einfach mal behauptet hat - vermutlich
    > wider besseren Wissens - "wir blocken bei unserem
    > Zugang www.ard.de, dann braucht man keine
    > GEZ-Gebühren zahlen". Ein paar dumme Journalisten
    > haben die Meldung weitergeleitet ohne
    > nachzudenken, so dass sich sogar die GEZ genötigt
    > sah, sich (in ihrer eigenen Bürokratensprache)
    > dazu zu äußern. Und sagt zu Interroute's
    > Behauptung: natürlich Quatsch. Und der dreiste
    > Interroute-Sprecher sagt dazu auch noch "es bleibt
    > spannend" anstatt "sorry, Falschmeldung von uns".
    >
    > War ja bei der Meldung schon klar, dass das
    > Schwachsinn ist. Wenn ich kein ARD/ZDF gucke,
    > sondern nur Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > GEZ-Gebühren zahlen. Dieses Prinzip ist doch
    > wirklich nicht so schwer zu verstehen, liebe
    > Leute. Jeder Fernsehgucker - unabhängig was er
    > guckt - zahlt ein paar Gebühren und davon wird das
    > Ö.-R. Programm erstellt. So ist das seit
    > Jahrzehnten. Aber das habt ihr wohl alle immer
    > noch nicht verstanden.
    >
    > Wenn man es so machen würde, das nur die zahlen,
    > die es auch nutzen wollen, dann würde es für
    > Spartensendungen keinen Platz mehr geben und man
    > hätte bestenfalls noch Mainstreamprogramm nach
    > Quote. Das fände ich wirklich schlimm! Ein
    > (zugespitzes) Beispiel: Tagesschau in
    > Gebärdensprache für Taubstumme. Soll die nur von
    > Taubstummen finanziert werden? Das wäre doch
    > asozial! Aber genau das fordern alle, die sich
    > gegen das Prinzip wenden, dass man auch für ö.-r.
    > Inhalte zahlen soll, wenn man sie nicht nutzt!
    > Also denkt mal nach, Leute!
    >
    > Man könnte aber das Prinzip beibehalten und die
    > GEZ abschaffen und eine Mediengebühr über das
    > Finanzamt einziehen; das wäre sinnvoll, finde
    > ich.
    >
    > Aber die ganzen Kommentare, die sagen "ich schau
    > gar kein Musikantenstadl, will dafür nicht
    > zahlen", die regen mich auf, weil nicht
    > nachgedacht. Und wenn ich dann zum hundersten Mal
    > den dämlichen Spruch lese "ich will Kindergeld,
    > hab keine Kinder, aber -haha- die Vorrichtung,
    > welche zu machen", den jede Dorfzeitung schon vor
    > Monaten abgedruckt hat, Mensch, da muss ich mich
    > über diese Volksverblödung aufregen.


  18. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Michael - alt 27.09.06 - 17:11

    alembic schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie also um alles in der Welt verschafft man
    > die
    > benötigte Awareness der Politik?
    > So bitter es ist: etwas "awareness" haben die
    > Wahlerfolge der rechtsradikalen Parteien bewirkt.
    > Nützen wird es nur nichts, weil entweder die NPD
    > verboten wird oder sich, wie sonst, mit dem
    > Hintern drauf gesetzt wird. Die Politik ist m.E.
    > völlig am Ende.
    >
    >

    Nun ja, die Politik sind wir. Immerhin gibt es rechtsstaatliche Mittel. Ich bin keineswegs der Auffassung, daß nichts nützt. Nur sind die Wahlverweigerungen wirklich eine doofe Idee. Wenn man bedenkt, daß Herr Wowereit mit 20% auf den großen Macker macht, wirds mir schlecht. Aber das ist, bitteschön, das vermurkste Verständnis der Berliner......

    Wenn ich an das Geschwätz denke, das er in Richtung Paul Kirchhoff abgelassen hat, wird mir schlecht. Wie kann eine Stadt eine derartige selbstinszenierende Nullnummer wählen. Da am Verstand des Volkes zu zweifeln habe ich wirklich allen Grund.

  19. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: Friedhelm Binsofroh 27.09.06 - 17:55

    xZise schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde es nur absurd.
    > Aber immerhin schafft es eine Marknische:
    > "Die AG (= Anti-GEZ)-Offensive" - "Wir bezahlen 3
    > Jahre lang die GEZ Gebühren für ihren Rechner,
    > beim Kauf eines..."
    >
    > Wenigsten ein Vorteil...

    Vorteil? "Der Kaufpreis unseres Gerätes enthält - neben einem Aufschlag für unser tolles Marketing - eine dicken Aufschlag, der den milliardenschweren GEZ-Terror*konzern auf Jahre hinweg expandieren lässt. Nach Ablauf dieses Zeitraums kaufen Sie sich am besten ein neues Gerät, damit Sie nicht ansehen müssen, wie teuer die GEZ doch ist, stattdessen können Sie im Bekanntenkreis damit angeben, was für einen teuren Rechner Sie sich doch geleistet haben."

    * Terror im Sinne von Telefonterror usw. Man hört ja so manches, von Anrufen einer vermeintlichen Elektronikwerkstatt, dass sie das kaputte Gerät bald abholen ("Nein nein, mein Fernseher funktioniert doch prima" - erwischt) oder von Vertretern, die einem ein kostenloses Probeabo einer Fernsehzeitschrift aufschwatzen wollen (ja wofür braucht man wohl eine Fernsehzeitschrift? Haben Sie etwa einen Fernseher?).

  20. Re: Hat eigentlich irgendjemand den Artikel gelesen? Leute! Nachdenken!

    Autor: ThadMiller 27.09.06 - 22:06

    Frickler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ThadMiller schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > glühbirne schrieb:
    > > Wenn ich kein
    > ARD/ZDF gucke,
    > > sondern nur
    > >
    > Pro7/RTL, dann muss ich auch
    > >
    > GEZ-Gebühren
    > > zahlen.
    >
    > > Falsch!
    >
    > Falsch. Man zahlt, sowie man ein empfangsbereites
    > Gerät hat. Eine (tatsächliche oder vorgetäuschte)
    > Enthaltsamkeit von öffentlichen Programmen hilft
    > dagegen nicht.

    Ok, Missverständniss - Ich wollte damit sagen das das Pro7/RTL usw. nicht gebührenpflichtig sind sondern eben nur die öffentl. rechtlichen...

    gruß
    Thad

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter Digitalisierung (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Hamburg
  2. IT Generalist Business Innovation (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Teamleitung Business Intelligence (w/m/d)
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg (Home-Office möglich)
  4. Experte (m/w/d) App-Tracking
    Dirk Rossmann GmbH, Burgwedel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Monster Hunter Rise für 39,99€, Xbox Game Pass Ultimate 3 Monate für 25,99€)
  2. 2.349€ (Vergleichspreis: 2.499€) bei Mindfactory
  3. 54,99€
  4. 1.039€ (Bestpreis) bei Mindfactory


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de