1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › GEZ: Gefilterter Internetzugang…

GEZ einstampfen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GEZ einstampfen

    Autor: DerSteuerzahler 27.09.06 - 11:56

    Was ist eigentlich das Ziel dieser Behörde?
    Geldmittel für die Rundfunkanstalten möglichst "gerecht" bzw. möglichst "effizient" einzutreiben???

    Dazu kann ich nur sagen:
    1) Das aktuelle System ist kaum gerecht. Firmen zahlen Gebühren, obwohl Mitarbeiter und Kunden mit Sicherheit überwiegend selbst GEZ-Gebühren zahlen. Gebühren für Firmen erhöhen die Kosten der Produkte, also zahlt das auch am Ende der Kunde/Steuerzahler.
    Das Budget der Rundfunkanstalten hängt nicht direkt von den entrichteten Gebühren ab sondern umgekehrt wird regelmässig von den Rundfunkanstalten ein grösseres Budget verlangt... dies führt dann zur Forderung nach Gebührenerhöhung bzw. neuen Regeln wer/was noch alles zahlen sollte.
    2) Die Behörde finanziert sich doch zum grossen Teil nur selbst - unwirtschaftliches Arbeiten/Verschwendung wurde vom Bundesrechnungshof schon attestiert. Für die am Rande der Legalität betriebene Datensammlung werden Unsummen ausgegeben.
    Zudem kostet die GEZ jeden, wirklich jeden einfach nur Zeit (Hausbesuche, Briefe, etc.).

    Fazit:
    - Finanzierung des öffentlichen Rundfunks über den Steuertopf bzw. die Einkommensteuer! Das ist ebenso gereicht und insgesamt billiger.

    All die fleissigen GEZ-Mitarbeiter sollten sich eine Tätigkeit suchen, die unsere Volkswirtschaft im Wettbewerb mit anderen Nationen stärkt.. nicht schwächt. Weg mit dem Wasserkopf!

    Cheers


    PS: von der abartigen Menge öffentlicher Stationen/Programme will ich garnicht erst anfangen... wollen wir uns das wirklich alles leisten???

  2. Re: GEZ einstampfen

    Autor: math.sqrt("Sepp") 27.09.06 - 22:43

    DerSteuerzahler schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was ist eigentlich das Ziel dieser Behörde?
    > Geldmittel für die Rundfunkanstalten möglichst
    > "gerecht" bzw. möglichst "effizient"
    > einzutreiben???

    Es geht definitiv darum, die Gebühren möglichst effizient einzutrieben
    und außerdem sich dieses "Recht" zum Geldrucken auch für in die Zukunft zu sichern.




  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mathematiker, Statistiker, Aktuar im Aktuariat (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  2. IT-Administrator (m/w/d) für Kommunikations- und Kollaborationslösungen
    Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  3. Senior Java Developer (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  4. UX Designer (m/w/d)
    INIT Group, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€
  2. (u.a. Odyssey G3 27" Full-HD 144Hz für 189€)
  3. (u.a. Around-Ear mit Mikrofon für 65€, True Wireless Noise Cancelling In-Ear für 222€)
  4. (u.a. Zotac Geforce RTX 3080 Trinity OC 12GB für 1.689€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberwar: Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?
Cyberwar
Was steckt hinter dem Cyberangriff auf die Ukraine?

Die Computersysteme ukrainischer Regierungsstellen sind angegriffen worden. Ist das nur ein alltäglicher Cyberangriff? Oder steckt mehr dahinter?
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. USA Biden sieht Gefahr eines Kriegs als Folge von Cyberangriffen

50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Glasfaser: Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen
Glasfaser
Das neue Jahr dürfte einen Preiskrieg bei FTTH bringen

Wenig Glasfaser findet sich in Deutschland. 2021 begannen deshalb Investoren, Milliarden-Euro-Pakete abzuwerfen und neue Anbieter anzulocken.
Von Achim Sawall

  1. Fiber Broadband Association Glasfaser für 43 Prozent der US-Haushalte verfügbar
  2. Globalconnect HomeNet macht seinen 1 GBit/s Tarif symmetrisch
  3. Migration Telekom will DSL-Kunden direkt Glasfaser anbieten