1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Space Force: Die Realität ist…

Tja nur absurd wenn

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tja nur absurd wenn

    Autor: Ganta 26.05.20 - 10:14

    wenn man keine Ahnung hat. Finds immer lustig, wie dumm die Leute eigentlich alle sind. Wofür werden die USA wohl Truppen im All brauchen? Ressourcen, wie immer. Es geht immer um Ressourcen. Aber anscheinend hat noch keiner gemerkt, das es genau in diesem Jahrhundert darum gehen wird. Gerade aufm Mond als erstes Ziel ist viel zu holen. Was glaubt ihr wohl, warum China daran interessiert ist, auf den Mond zu kommen? Sicherlich nicht wegen der Aussicht. Sich dann darüber lustig machen. Joa kann man machen, zeigt aber nur wie kleingeistig man ist.
    Im übrigen, weil ja (ok aktuell ja nicht so, jetzt will ja erstmal dann jeder in den Urlaub fliegen, wenns vorbei ist) alle das letzte Jahr so darauf rumgeritten sind, sie wollen die Erde retten und das Klima und deshalb muss jetzt zb dringend das Elektroauto her, wäre das für die Erde in der Tat besser, wir würden unsere Ressourcen aus dem All holen. Also kann man, wenn man halbwegs ehrlich ist, es eigentlich nur begrüßen, das in diese Richtung endlich was passiert. Es sei denn wir wollen alle auf unsere feine Technik verzichten. Ja dann brauchen wir das natürlich nicht ist klar.
    So und nu dürft ihr meinetwegen meckern und jammern. I dont care 😝

  2. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: 7of9 26.05.20 - 10:30

    Du hast vollkommen recht. Leider naschen viele die deutsche die USA schon reflexartig...

  3. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: neocron 26.05.20 - 12:46

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast vollkommen recht. Leider naschen viele die deutsche die USA schon
    > reflexartig...
    Die USA betteln ja förmlich darum ... schau dir den Clown da oben doch mal an ...
    Jedes Land bekommt sein Fett weg. Ich finde es genau so amüsandt, dass du glaubst sie bräuchten einen Forenritter wie dich, der glaubt die USA gegen ein paar Witze im Internet verteidigen zu müssen.

  4. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: 7of9 26.05.20 - 15:24

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du hast vollkommen recht. Leider naschen viele die deutsche die USA
    > schon
    > > reflexartig...
    > Die USA betteln ja förmlich darum ... schau dir den Clown da oben doch mal
    > an ...
    > Jedes Land bekommt sein Fett weg. Ich finde es genau so amüsandt, dass du
    > glaubst sie bräuchten einen Forenritter wie dich, der glaubt die USA gegen
    > ein paar Witze im Internet verteidigen zu müssen.

    www youtube com/watch?v=BLu3qJ_p0ZU

    Trump wird eh wieder gewählt.

  5. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: neocron 26.05.20 - 17:43

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trump wird eh wieder gewählt.
    mag ja sein, und da wunderst du dich noch, dass man ueber die USA witzelt?

  6. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: 7of9 26.05.20 - 17:47

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mag ja sein, und da wunderst du dich noch, dass man ueber die USA witzelt?

    Das mag sein, wenn man nur die Darstellung der deutschen Medien kennt. Wenn man Trump rein objektiv anschaut, dann:

    1) ist er recht beliebt in den USA.
    2) ist er der Präsident, welcher am meisten Wahlversprechen umgesetzt hat. Und zwar mit Abstand.
    3) hat er viele gute Sachen umgesetzt.

    Du solltest dich halt nicht von seinem Auftreten blenden lassen. IMHO ist das gewolltes Kalkül, um die breite Masse abzulenken.

  7. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: quineloe 26.05.20 - 19:26

    Welche denn? Ich erinnere mich vor allem an Drain the Swamp (nicht passiert), die Mauer (nicht passiert)

    Verifizierter Top 500 Poster!

  8. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: Trockenobst 26.05.20 - 21:45

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2) ist er der Präsident, welcher am meisten Wahlversprechen umgesetzt hat

    Was nicht verwunderlich ist, weil man ganz niedrige Ansagen macht und dann schafft man die ja alle. Die Wahlversprechen Anderer verlangen ein zusammenarbeiten mit der anderen Partei, und dann scheitert man natürlich weil die andere Seite fundamental Steine in den Weg legt. Diese Trennung hat er nicht beseitigt, schlimmer, er verstärkt sie. Dazu findet er keine Leute die für seine Regierung arbeiten wollen und deswegen sind 1000ende wichtige Jobs unbesetzt, was auch dazu führt das wichtige reguläre Themen wie Gesundheitsvorsorge liegen bleiben. Das sich dann rächt wenn eine Pandemie durch das Land schwappt und der "100.000 Deaths" President nur mit der Schulter zuckt.

    "Erfolgreich", basierend auf niedrigen Vorgaben, extrem hoher Neuverschuldung; regieren per Dekret und durch die Brille seiner Supporter. Dann mag das stimmen. Lustigerweise hat sein Vorgänger bis auf die Gesundheitsthematik fast nichts geschafft was er versprochen hat. Aber genau das Ding konnten sie über 100x im Parlament und vor Gericht nicht zu Fall bringen. Seine eigenen Leute verweigern ihm die Gefolgschaft, was viel über den defakto Failed State aussagt, dem er vorsitzt.

  9. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: 7of9 26.05.20 - 21:49

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 7of9 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2) ist er der Präsident, welcher am meisten Wahlversprechen umgesetzt
    > hat
    >
    > Was nicht verwunderlich ist, weil man ganz niedrige Ansagen macht und dann
    > schafft man die ja alle. Die Wahlversprechen Anderer verlangen ein
    > zusammenarbeiten mit der anderen Partei, und dann scheitert man natürlich
    > weil die andere Seite fundamental Steine in den Weg legt. Diese Trennung
    > hat er nicht beseitigt, schlimmer, er verstärkt sie. Dazu findet er keine
    > Leute die für seine Regierung arbeiten wollen und deswegen sind 1000ende
    > wichtige Jobs unbesetzt, was auch dazu führt das wichtige reguläre Themen
    > wie Gesundheitsvorsorge liegen bleiben. Das sich dann rächt wenn eine
    > Pandemie durch das Land schwappt und der "100.000 Deaths" President nur mit
    > der Schulter zuckt.
    >
    > "Erfolgreich", basierend auf niedrigen Vorgaben, extrem hoher
    > Neuverschuldung; regieren per Dekret und durch die Brille seiner Supporter.
    > Dann mag das stimmen. Lustigerweise hat sein Vorgänger bis auf die
    > Gesundheitsthematik fast nichts geschafft was er versprochen hat. Aber
    > genau das Ding konnten sie über 100x im Parlament und vor Gericht nicht zu
    > Fall bringen. Seine eigenen Leute verweigern ihm die Gefolgschaft, was viel
    > über den defakto Failed State aussagt, dem er vorsitzt.


    Nicht wirklich, siehe
    www youtube com/watch?v=BLu3qJ_p0ZU

  10. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: Trockenobst 26.05.20 - 22:31

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www youtube com/watch?v=BLu3qJ_p0ZU

    2 1/2 Jahre altes Video? Die Quelle hier ist besser:
    https://www.politifact.com/truth-o-meter/promises/trumpometer/
    Aus Verträgen austreten kann jeder, das ist ungefähr 40% der Liste des Videos
    Das sind ganz niedrige Themen. Morgen aus dem Bett steigen ist keine Kunst.

    Mich interessiert das alles nicht so besonders, ich bin kein Amerikaner. Ich tippe übrigens auch drauf das er gewinnt, weil die Demokraten zum jetzigen Zeitpunkt einen Buhmann brauchen den sie die nächsten vier Jahre als Prügelknaben brauchen. Biden dagegen ist viel zu schwach.
    Gegen Trump Jr. sehen sie sich besser gewappnet.

    Lassen wir doch mal die Amis selbst zu Wort kommen was sie von dem Land halten

    We Are Living in a Failed State
    https://www.theatlantic.com/magazine/archive/2020/06/underlying-conditions/610261/

  11. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: wupme 27.05.20 - 13:16

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mag ja sein, und da wunderst du dich noch, dass man ueber die USA
    > witzelt?
    >
    > Das mag sein, wenn man nur die Darstellung der deutschen Medien kennt. Wenn
    > man Trump rein objektiv anschaut, dann:
    >
    > 1) ist er recht beliebt in den USA.

    Seltsam da berichten auch Amerikanische Medien anderes als du hier behauptest.

    > 2) ist er der Präsident, welcher am meisten Wahlversprechen umgesetzt hat.

    Den ganzen Rassistischen Kram ja, toll. Beglückwünschen wir ihn dafür nun auch noch?

    > 3) hat er viele gute Sachen umgesetzt.

    Zum Beispiel?

    > Du solltest dich halt nicht von seinem Auftreten blenden lassen. IMHO ist
    > das gewolltes Kalkül, um die breite Masse abzulenken.

    Natürlich ist es zum Teil gewolltes Kalkül, das aber gepaart ist mit einer riesigen Portion Dummheit.

  12. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: ibsi 26.05.20 - 19:34

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast vollkommen recht. Leider naschen viele die deutsche die USA schon
    > reflexartig...


    Kannst du das für mich bitte noch einmal überarbeiten? Ich verstehe leider nicht was Du meinst.

  13. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: 7of9 26.05.20 - 21:02

    naschen = bashen. Die appelsche Autokorrektur hat zugeschlagen und ich habe es zu spät gesehen. Sorry....

  14. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: ibsi 27.05.20 - 12:32

    Ah lol, danke.

  15. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: TrollNo1 26.05.20 - 10:35

    Aktueller Stand der Technik ist nun mal, dass egal wer eine Rakete hochschießt, froh ist, wenn sie heil ihr Ziel erreicht. Wenn eine Rückkehr zur Erde geplant ist, freut sich jeder wie bescheuert, wenn das Ding heil unten ankommt.

    Und jetzt kommt so ein Potus mit ner Space Force... Als ob die irgendwelche Möglichkeiten hätten, spontan irgendwelche Missionen im All zu machen. Mondbasis, Kriegsraumschiff, alles klar...

    Und sobald da einer von nem anderen die Sateliten abschießt, wird da oben im erdnahen Orbit ganz schnell so richtig aufgeräumt. Als erstes würde ich GPS etc. Sateliten runterholen, dann wirds lustig :D

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  16. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: IronCanceller 26.05.20 - 10:37

    Inhaltlich ist das natürlich vollkommen richtig, aber vielleicht wäre es auch ohne die ganzen Beschimpfungen gegangen?
    Man muss auch noch trennen zwischen dem eigentlichen Ziel (strategische Vorherrschaft im Weltraum) und Trumps populistischen Sprüchen dazu. Letztere sind ja tatsächlich dämlich-amüsant.

  17. Welche Beschimpfungen?

    Autor: grutzt 26.05.20 - 15:59

    Habe ich wohl verpasst...

  18. Re: Welche Beschimpfungen?

    Autor: neocron 26.05.20 - 17:44

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich wohl verpasst...
    "wie dumm die Leute eigentlich alle sind"
    "zeigt aber nur wie kleingeistig man ist"
    wie wuerdest du das bezeichnen?

  19. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: Gravitationsbombe 26.05.20 - 11:00

    Ich finds lustig, dass immer wieder Leute das Offensichtliche posten und so tun, als wären sie als Erster und vor allem auch Einziger drauf gekommen. ;)

    Natürlich geht es um Resourcen (nicht nur auf dem Mond)! Duh!

    Und natürlich geht es bei der ganzen "Rettet die Erde!"-Thematik eigentlich um "Rettet die Menschen!", denn der Erde wärs egal und der wird es besser gehen, wenn wir irgendwann ausgestorben sein werden.

  20. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: Truster 26.05.20 - 11:09

    irgendwann wird sie sowieso von der Sonne gefressen, blablabla... :D

  21. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: TrollNo1 26.05.20 - 11:22

    Oh Boi, also wenn wir das erleben sollten (bzw. bis kurz davor) dann sollten wir längst einen Weg von unserem Planeten runtergefunden haben und woanders überlebensfähig sein. Wieviele Milliarden Jahre haben wir da noch Zeit?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  22. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: yumiko 26.05.20 - 15:07

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh Boi, also wenn wir das erleben sollten (bzw. bis kurz davor) dann
    > sollten wir längst einen Weg von unserem Planeten runtergefunden haben und
    > woanders überlebensfähig sein. Wieviele Milliarden Jahre haben wir da noch
    > Zeit?
    Vor oder nachdem die Erde für Menschen unbewohnbar wurde?
    Neben lokal ausgelösten Klimaänderungen (Eiszeiten, permanenter Klimawandel - siehe Venus, Magnetfeldänderungen - wir leben dann in einer Mikrowelle) gibt es natürlich auch so nette kosmische Geschenke wie Asteroiden oder Solar Flares oder interstellare Jets die hier auch schnell Essig machen.

    Statistisch ist es genauso unwahrscheinlich, dass in einem Atomkraftwerk ein größerer Störfall vorkommt, als dass wir das nächste Jahrtausend erleben - so grob. Kann man mal drüber nachdenken ^^

  23. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: gorsch 26.05.20 - 12:03

    > Und natürlich geht es bei der ganzen "Rettet die Erde!"-Thematik eigentlich um "Rettet die Menschen!", denn der Erde wärs egal und der wird es besser gehen, wenn wir irgendwann ausgestorben sein werden.

    Stimmt doch garnicht. Wir sind zum Beispiel einzige Spezies, die in den nächsten hundertausend Jahren einen Meteoriteneinschlag verhindern oder gezieltes Terraforming betreiben könnte.

    Klar schadet der Mensch dem Planeten bzw. dem Ökosystem, aber im Vergleich zu dem was die Natur selbst so anstellt ist das eher ein Witz. Wir leben halt gerade in einer gemäßigten Phase, in der es überhaupt erst Menschen geben kann, die sich Gedanken um Umwelschutz machen.

  24. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: unbuntu 26.05.20 - 12:06

    Gravitationsbombe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > denn der Erde wärs egal und der wird es besser
    > gehen, wenn wir irgendwann ausgestorben sein werden.

    Die Erde ist nurn Klumpen Gestein, der ists relativ hupe was passiert.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  25. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: ThadMiller 26.05.20 - 15:32

    Beschäftigst du dich mit Weltraumfahrt? Weisst du was es kostet 1Kg von irgendwas ins All zu bringen? Von welchen Resourcen sprichst du also?

  26. Re: Tja nur absurd wenn

    Autor: robinx999 26.05.20 - 19:34

    Bis man Resourcen effektiv abbauen kann wird es noch lange dauern. Truppen braucht es so schnell nicht im All. Allerdings könnten Satelliten bei einem größeren Konflikt auch schnell ein Ziel sein, wobei bisher nur wenige Länder in der Lage sein dürften dort welche gezielt abzuschießen (oder mit eigenen Satelliten zu rammen oder sonst wie zu zerstören)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München
  2. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  3. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  4. Evangelische Kirche im Rheinland, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: The Force Unleashed - Ultimate Sith Edition für 4,20€, Star Wars: Knights of...
  2. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de