1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › 3D-Monitor: Das 8K-Holo-Display…

weder Hologramm, noch Lichtfeld: simple Linsenraster-Stereoskopie !

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weder Hologramm, noch Lichtfeld: simple Linsenraster-Stereoskopie !

    Autor: herc 27.05.20 - 11:32

    und schon wieder irreführende Werbung für diese Betrüger...

    Kennt ihr die 3D-Postkarten die es an jedem Bahnhof / Buchladen gibt ?

    genau das ist das Prinzip dieser Displays. Es werden allerdings mehr ansichten gerendert, so daß tatsächlich der Eindruck entsteht, daß man ein wenig um das Objekt herumschauen kann.
    allerdings ist dieser Effekt nur horizontal vorhanden, und er ist im Winkelbereich limitiert.

    was von den 7680 pixeln horizontal übrig bleibt, wenn man das durch 45 ansichten teilt, kann man einfach ausrechnen: 170 pixel ! Die horizontale Auflösung ist also schlechter als bei monkey island in 320x200 pixel VGA auflösung ...

  2. Re: weder Hologramm, noch Lichtfeld: simple Linsenraster-Stereoskopie !

    Autor: gorsch 27.05.20 - 12:52

    > Es werden allerdings mehr ansichten gerendert, so daß tatsächlich der Eindruck entsteht, daß man ein wenig um das Objekt herumschauen kann.

    Das ist es aber, was den Unterschied zwischen Lichtfeld/Holographie und einfacher Stereoskopie macht. Insofern ist das keineswegs Betrug.

    > was von den 7680 pixeln horizontal übrig bleibt, wenn man das durch 45 ansichten teilt, kann man einfach ausrechnen: 170 pixel ! Die horizontale Auflösung ist also schlechter als bei monkey island in 320x200 pixel VGA auflösung ...

    Ich glaube nicht, dass die die 45 Ansichten nur auf die Horizontale verbraten. Natürlich beschränken diese ganze Mikrolinsen auf die Auflösung, das ist bei eine Lichtfeld-Kamera ja auch so. Anders geht es halt nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.20 12:58 durch gorsch.

  3. Re: weder Hologramm, noch Lichtfeld: simple Linsenraster-Stereoskopie !

    Autor: Wabba 27.05.20 - 12:59

    Es sind 45 Ansichten gesamt, nicht in einer Richtung, also z.B. 9 horizontal und 5 vertikal.
    Somit bleiben doch ein paar Pixel mehr übrig.

  4. Linus Tech Tips

    Autor: franzropen 27.05.20 - 15:59

    https://www.youtube.com/watch?v=-EA2FQXs4dw
    Denkst du wirklich Linus würde sich von einer 170 Pixelauflösung beeindrucken lassen?
    Kann es sein, dass du gar nicht wirklich weißt, wie das Display funktioniert und wie die Wirkung in echt ist?

  5. Re: Linus Tech Tips

    Autor: herc 27.05.20 - 16:16

    na - dann überzeuge dich eben selber:

    https://youtu.be/htFotQi_-jY

    man sieht deutlich, daß die Auflösung sehr gering ist.

  6. Re: Linus Tech Tips

    Autor: ludicrous 27.05.20 - 17:52

    Das Video wurde vor fast 2 Jahren hochgeladen...

  7. Re: Linus Tech Tips

    Autor: herc 27.05.20 - 18:17

    na und? das ändert rein gar nichts am fundamentalen Prinzip.
    Das Display verteilt seine 8K pixel auf 45 ansichten. Da bleibt nunmal nicht viel übrig.

    es ist also mitnichten ein "8K Holodisplay", sondern ein niedrig aufgelöstes Stereodisplay, welches an einer finiten Anzahl von Positionen einen halbwegs vernünftigen 3D Bildeindruck erzeugt.

    Es spricht Bände, daß diese Betrügerfirma von Hologrammen, Lichtfeldern und 8K redet, ohne jemals die reale stereoskopische Auflösung zu nennen.

    Übrigens: der lächerliche Plexiglasblock vor dem Display hat absolut keine Funktion, das ist ein reines, noch dazu schweres und völlig überflüssiges Gimmik.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.05.20 18:18 durch herc.

  8. Re: Linus Tech Tips

    Autor: Ave2000 27.05.20 - 19:52

    Von Betrügerfirma usw. zu sprechen finde ich persönlich ein bisschen hart, hab mir das Video von Linus grad mal angeschaut, das sieht schon aus als wenn da doch einiges an SW Logik beim rendern passiert. Das das am Ende vielleicht "nur" Stereodisplay Technik ist mag sein.

    Du schreibst aber auch das der Plexiglasblock lächerlich ist und ohne Funktion. Das scheint nicht der Fall zu sein, im Video wird gezeigt das das 8K Display einen wesentlich kleineren Block hat als die Devkits, der Block soll den Fokus verschieben, ist also eine Art Linse.

    Zu deiner Kritik der geringen Auflösung: Ja da haste Recht, das sieht man in dem Video deutlich, aber auch hier ein kleiner Denkanstoß: Ich habe damals die Nvidia 3D Vision gehabt, da habe ich die Erfahrung gemacht das das Stereobild in Teamfortress2 bei reduzierter Qualität (mehr packte der Rechner nicht in Stereo) einen besseren Eindruck machte als ein 2D Bild in hoher Renderqualität. Die selbe Erfahrung mache ich gerade bei meiner Playstation VR: Simple klare Strukturen sehen da in 3D super aus, alles ist sehr immersiv, versuchen die Spiele hingegen Fotorealistisch zu wirken, nimmt man die Pixel (die man eigentlich imemr sehen kann) direkt als störend wahr.

    Meine Vermutung ist daher die folgende: Wenn man das Display in echt sieht, ist man erstaunt und geflasht von der Darstellung und hat einen echten "WOW" Effelt. Gibt es dann in 5 Jahren die ganze Nummer in 4k pro Perspektive, gucken wir auf das alte Ding und denken uns "ach du Scheisse, das war gut?"

  9. Re: Linus Tech Tips

    Autor: gorsch 27.05.20 - 20:18

    Die Auflösung ist relativ gering, wie bei allen Lichtfeld-Apparaten. Wenn die Auflösung noch höher wäre, wären die zu berechnenden Datenmengen aber auch zu immens, um in Echtzeit zu laufen.

    Trotzdem ist es echte Lichtfeld bzw. Hologramm-Technik, keine schnöde Stereoskopie. Klar ist das kein Hexenwerk, Lichtfelder sind ja vom Prinzip her auch simpel.

  10. Re: Linus Tech Tips

    Autor: 7of9 27.05.20 - 21:58

    franzropen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.youtube.com
    > Denkst du wirklich Linus würde sich von einer 170 Pixelauflösung
    > beeindrucken lassen?
    > Kann es sein, dass du gar nicht wirklich weißt, wie das Display
    > funktioniert und wie die Wirkung in echt ist?

    Linus Tech Tipps glänzt weniger durch technische Kenntnisse und viel mehr durch Werbe-Verkäufe..

  11. Re: Linus Tech Tips

    Autor: dura 28.05.20 - 00:22

    Unsinnig. Da ist definitiv einiges an Wissen vorhanden, mehr als in so mancher Redaktion eines Computermagazins, dass merkt man immer wieder an Videos.
    Und insbesondere merkt man auch, dass sie nicht davor zurückschrecken Dinge als Müll zu betiteln. Vor allem der Streit mit RED bleibt da in deutlicher Erinnerung.

  12. Re: Linus Tech Tips

    Autor: 7of9 28.05.20 - 07:46

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unsinnig. Da ist definitiv einiges an Wissen vorhanden, mehr als in so
    > mancher Redaktion eines Computermagazins, dass merkt man immer wieder an
    > Videos.
    > Und insbesondere merkt man auch, dass sie nicht davor zurückschrecken Dinge
    > als Müll zu betiteln. Vor allem der Streit mit RED bleibt da in deutlicher
    > Erinnerung.

    Vor allem merkt man, dass er kein ausgebildeter Techniker. Vor allem wenn man sein Kanal z.B. mit der8auer vergleicht.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  13. Re: Linus Tech Tips

    Autor: dura 28.05.20 - 07:51

    der8auer hat aber auch eine andere Zielgruppe. Trotzdem macht LTT interessante Videos ohne sich von jemandem kaufen zu lassen. Alleine das aktuelle Video, wo sie einen Taschenrechner übertakten und mit Wasser kühlen um dann Doom mit besserer Performance zu spielen.
    Da kann man sicher viel verbessern, aber von der Qualität ist das absolut gut.

    Musst ihn ja nicht gut finden, aber schlecht über ihn reden ist nicht fein.

  14. Re: Linus Tech Tips

    Autor: 7of9 28.05.20 - 08:03

    dura schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der8auer hat aber auch eine andere Zielgruppe. Trotzdem macht LTT
    > interessante Videos ohne sich von jemandem kaufen zu lassen. Alleine das
    > aktuelle Video, wo sie einen Taschenrechner übertakten und mit Wasser
    > kühlen um dann Doom mit besserer Performance zu spielen.
    > Da kann man sicher viel verbessern, aber von der Qualität ist das absolut
    > gut.
    >
    > Musst ihn ja nicht gut finden, aber schlecht über ihn reden ist nicht fein.


    Er hat eben auch viel Müll gemacht. Darf ich noch an den Storinator erinnern ? Mit der Software ?

    Sorry aber in dem Preisbereich und dem Einsatzgebiet kauft man professionelles Enterprise Equipment und nicht so einen zusammen geschulterten Kram. Das ist reine Show !

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  15. Re: Linus Tech Tips

    Autor: franzropen 28.05.20 - 08:15

    Wie hoch ist die Auflösung des kleinen? 2K?
    Sieht das für dich nach 1980 / 45 = 44 Pixel aus?
    Das sich die effektive Auflösung verringert ist klar und wird auch vom Hersteller gar nicht bestritten.
    Aber es steckt doch mehr dahinter als einfach nur simple Linsenraster-Stereoskopie.

  16. Re: Linus Tech Tips

    Autor: Gokux 28.05.20 - 08:36

    7of9 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat eben auch viel Müll gemacht. Darf ich noch an den Storinator
    > erinnern ? Mit der Software ?
    >
    > Sorry aber in dem Preisbereich und dem Einsatzgebiet kauft man
    > professionelles Enterprise Equipment und nicht so einen zusammen
    > geschulterten Kram. Das ist reine Show !

    Ein YT Kanal macht Show, wär hätte das nur gedacht :D
    Davon ab ist es ja für ihn nicht falsch damit zu experimentieren, hat er doch für seine Zeit immer ein grossen Speicherbedarf der in Enterprise ein kleines Vermögen kosten würde. Der grosse Fail war glaub damals ein 0815 Raid. Danach kam Unraid und inzwischen FreeNAS? Für ein Archiv ist das wirklich mehr als genug.
    Der Hot Storage ist ja inzwischen durchaus ein Enterprise System.

  17. Re: Linus Tech Tips

    Autor: 7of9 28.05.20 - 08:41

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein YT Kanal macht Show, wär hätte das nur gedacht :D

    Ist ja nicht schlimm, aber ich hatte immer den Eindruck, dass er nur versucht hat den Kram zu verkaufen...

    > Davon ab ist es ja für ihn nicht falsch damit zu experimentieren, hat er
    > doch für seine Zeit immer ein grossen Speicherbedarf der in Enterprise ein
    > kleines Vermögen kosten würde. Der grosse Fail war glaub damals ein 0815
    > Raid. Danach kam Unraid und inzwischen FreeNAS? Für ein Archiv ist das
    > wirklich mehr als genug.
    > Der Hot Storage ist ja inzwischen durchaus ein Enterprise System.

    Ja, genau Unraid meinte ich. Vor allem als er damit anfing, dass für Gaming zu missbrauchen. ^^
    Ist ja nicht schlimm wenn man ihn zur Unterhaltung schaut. Einige feiern ihn aber als großen Propheten was halt nicht stimmt...

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 08:42 durch 7of9.

  18. Re: Linus Tech Tips

    Autor: herc 28.05.20 - 08:51

    das hängt davon ab, wieviele ansichten horizontal und vertikal verteilt werden.
    falls nur horizontal: dann bleiben auch nur ganz wenig horizontale pixel übrig.

    hier in den kommentaren hat es jemand ausgerechnet:

    https://www.youtube.com/watch?v=StS2Aga3H7c

    "The effective resolution of the original 3DS is 240 x 400.
    The effective resolution of the Looking Glass is slightly less: approx 224 x 398. Explanation below.
    The caveat here is that the Looking Glass max "screen size" (perpendicular view) is 8.9" diagonal, whereas 3DS was only 3.5". The pixel density of the Looking Glass is much less.

    There are 45 separate views rendered with a total volumetric area of 4,000,000 pixels.
    I'm assuming the maximum possible viewing aspect ratio of the Looking Glass is 16:9 (1.777), but I can't confirm the exact ratio.
    45*[resolution] = 4,000,000
    45*[y*1.777y] = 4,000,000
    y*1.777y = 88,888.88
    y^2 = 50,000
    y = 223.61 pixels vertical
    x = 1.777y
    x = 397.52 pixels horizontal

    Resolution is approx 224 x 398 in an 8.9" viewing area."

    kann man analog für den "8K" monitor machen, da kommen dann ca. 800x800 pixel bei raus.

    letztlich ist es schon ok, das so zu machen. Was mich wahnsinnig aufregt, ist daß die von Hologrammen und Lichtfeld-Display reden - das ist absichtliche Irreführung der potentiellen Käufer. Es ist und bleibt: ein gut gemachtes Linsenraster- 3D Display.

    bei echten Hologrammen wird die reale Wellenfront rekonstruiert. Daher kann man dann im Hologramm z.b. auf eine nahegelegene Region fixieren und die Augen können auf genau diese Tiefe passend akkomodieren. Weiter entfernte Regionen werden unscharf, die fixierte Region wird scharf wahrgenommen. Bei stereoskopischen Displays (und momentan bei VR Headsets) funktioniert das aber nicht: dort würde die nahegelegene Region verschwimmen, und die entfernteren Regionen , welche ca. in der Ebene des Displays liegen, scharf bleiben. Das ist der Akkomodation - Vergenz Missmatch ( http://doc-ok.org/?p=1602 ). Darauf kann man sich einstellen; oder aufgrund höheren Alters - wo man eh nicht mehr akkomodieren kann - spielt es keine Rolle mehr; aber es zeigt den qualitativen Unterschied zwischen echten Hologrammen, Lichtfelddisplays versus simpler Stereoskopie auf.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 08:53 durch herc.

  19. Re: Linus Tech Tips

    Autor: herc 28.05.20 - 09:02

    nein. es ist und bleibt simple Linsenraster-Stereoskopie.
    Bitte informiere dich, was echte Hologramme und was Lichtfelddisplays sind.
    Und lies mal über den "accommodation-vergence conflict", der bei stereoskopischen displays auftritt: http://doc-ok.org/?p=1602
    denn genau das wird bei dem looking glass display der fall sein.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Holografie

    ein ernstzunehmendes Lichtfelddisplay ist sehr aufwändig und hat einen stack von mehreren 2d-displays:

    http://www.computationalimaging.org/publications/polarization-fields-dynamic-light-field-display-using-multi-layer-lcds-siggraph-asia-2011/

  20. Re: Linus Tech Tips

    Autor: herc 28.05.20 - 09:16

    so - ich gebe zu, daß stereoskopische Displays wohl auch schon zu den "Lichtfelddisplays" zählen.
    Hätte ich nicht gedacht.. https://de.wikipedia.org/wiki/Lichtfeld

    Aber: ein ernstzunehmendes Lichtfelddisplay besteht aus einem möglichst großen Tiefenstapel von 2D Displays.

    https://www.youtube.com/embed/mt3qBPENpno

    http://www.computationalimaging.org/publications/polarization-fields-dynamic-light-field-display-using-multi-layer-lcds-siggraph-asia-2011/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BERTHOLD TECHNOLOGIES GmbH & Co. KG, Bad Wildbad bei Karlsruhe
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. BROCKHAUS AG, Lünen
  4. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme