1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › BGH-Urteil: Werbe-Cookies erfordern…

Gesetzgeber komplett versagt - weil die Info/Abfrage, die meistens kommt, keine Wahl zulässt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gesetzgeber komplett versagt - weil die Info/Abfrage, die meistens kommt, keine Wahl zulässt

    Autor: PSmith 28.05.20 - 12:42

    Da hat der Gesetzgeber komplett wieder mal versagt, weil nicht eine Option" Ablehnen" zwingend vorgeschrieben ist, stattdessen kommt nur "Cookies werden genutzt - zum Einverständnis OK klicken". Es ist wohl nicht vorstellbar für die Verantwortlichen, dass man eine Wahl anbieten muss. Ist entfernt ähnlich dem Anbieten nur eines "Like Buttons", aber nicht eines "Dislike Buttons".

  2. Re: Gesetzgeber komplett versagt - weil die Info/Abfrage, die meistens kommt, keine Wahl zulässt

    Autor: activereader5 28.05.20 - 14:18

    +1

  3. Re: Gesetzgeber komplett versagt - weil die Info/Abfrage, die meistens kommt, keine Wahl zulässt

    Autor: AllDayPiano 28.05.20 - 14:40

    Lustigerweise verstoßen auch deutsche Behördenseiten reihenweise dagegen.

    Ich entschuldige mich schon jetzt dafür: Falls ein Beitrag beim falschen Adressat landet, oder gar beim ganz falschen Thema landet, dann liegt es

    AN DER VERDAMMTEN SPRINGEREI VON GOLEM.DE!

  4. Re: Gesetzgeber komplett versagt - weil die Info/Abfrage, die meistens kommt, keine Wahl zulässt

    Autor: The Insaint 28.05.20 - 18:56

    PSmith schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat der Gesetzgeber komplett wieder mal versagt, weil nicht eine Option"
    > Ablehnen" zwingend vorgeschrieben ist,[...]

    Doch, eigentlich das schon seit der DSGVO Pflicht, weil man seit dem auch das Recht auf Ablehnung hat und diese Option daher verpflichtend zur Verfügung stehen muß. War doch ein großes Thema, weil viele Websites trotzdem noch "OK"-Banner verwenden, obwohl das nicht mehr gesetzeskonform ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fachhochschule Südwestfalen, Iserlohn
  2. DAW SE, Ober-Ramstadt
  3. Schlenotronic Computervertriebs GmbH, Frankenthal (Pfalz)
  4. Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Indiegames-Rundschau: Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster
    Indiegames-Rundschau
    Stadtbaukasten trifft Tentakelmonster

    Traumstädte bauen in Townscaper, Menschen fressen in Carrion und Bilderbuchgrusel in Creaks: Die neuen Indiegames bieten viel Abwechslung.
    Von Rainer Sigl

    1. Indiegames-Rundschau Licht aus, Horror an
    2. Indiegames-Neuheiten Der Saturnmond als galaktische Baustelle
    3. Indiegames-Rundschau Dunkle Seelen im Heavy-Metal-Rausch

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann