1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: FAQ zur Corona-App der…

Bluetooth??????

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bluetooth??????

    Autor: arno2k20 28.05.20 - 12:53

    Entweder, man gibt die Sicherheit seiner Angehörigen auf (Nichtnutzung der Corona-App) oder seine Privatsphäre (Zwang zur Nutzung von einach hackbarem Bluetooth bei Billighandy). Stellungname seitens SAP: "we are not forcing anybody to use it".


    Da wird's schneller nen Wurm geben, als SAP "Firesale" sagen kann.
    Die entsprechenden Exploits betreffen Millionen ungepatchter Handys.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 12:55 durch arno2k20.

  2. Re: Bluetooth??????

    Autor: igeljonathan 28.05.20 - 13:03

    Stimmt, aber was wäre die Alternative? GPS als Datenschutz feindliche Variante wohl nicht…

  3. Re: Bluetooth??????

    Autor: Trollversteher 28.05.20 - 13:14

    >Da wird's schneller nen Wurm geben, als SAP "Firesale" sagen kann.
    >Die entsprechenden Exploits betreffen Millionen ungepatchter Handys.

    Nutzen die nicht eh die neuen APIs von Google und Apple, und bedeutet das dann nicht, dass diese Smartphones die neusten Updates und patches installiert haben muessen?

  4. Re: Bluetooth??????

    Autor: Hantilles 28.05.20 - 13:38

    Bluetooth Low Energy.

    Und mal ganz ehrlich, dafür dass angeblich jeder ständig damit rechnen müsse, dass das eigene Endgerät via Bluetooth übernommen wird, haben es ganz schon viele ständig an.

    Es ist auch nicht jedes Telefon deswegen via Bluetooth angreifbar, nur weil es billig ist.

    Am Ende ist und bleibt es eine Abwägungsfrage und niemand wird dazu gezwungen. Der Grad der Empörung wirkt jedenfalls ziemlich befremdlich.

  5. Oh je...

    Autor: grutzt 28.05.20 - 13:44

    "Entweder, man gibt die Sicherheit seiner Angehörigen auf (Nichtnutzung der Corona-App)"

    So ein Unsinn.

  6. Re: Bluetooth??????

    Autor: PiranhA 28.05.20 - 14:14

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nutzen die nicht eh die neuen APIs von Google und Apple, und bedeutet das
    > dann nicht, dass diese Smartphones die neusten Updates und patches
    > installiert haben muessen?

    Nein. Bei Android wird das automatisch über den Play Store installiert. Nötig ist mindestens Android 5.0 (Lollipop/API-Level 21).
    [www.golem.de]

  7. Re: Bluetooth??????

    Autor: Trollversteher 28.05.20 - 14:19

    >Nein. Bei Android wird das automatisch über den Play Store installiert. Nötig ist mindestens Android 5.0 (Lollipop/API-Level 21).

    OK, stimmt, das hatte ich als iPhone Nutzer gar nicht bedacht (da kommen alle Updates ja immer komplett mit Patches und OS Updates zusammengefasst im grossen "blob").

  8. Re: Bluetooth??????

    Autor: onkeltomhuette 28.05.20 - 14:31

    Hantilles schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mal ganz ehrlich, dafür dass angeblich jeder ständig damit rechnen
    > müsse, dass das eigene Endgerät via Bluetooth übernommen wird, haben es
    > ganz schon viele ständig an.

    Ich aktiviere BT nur, wenn ich meine Noise Canceling Headphones aufsetze und darüber Musik hören will oder Stille haben will. Dank Tasker wird BT wieder deaktiviert, wenn die Kopfhöhrer die Verbindung trennen (also wenn ich die Kopfhörer ausschalte). Das spart Batterien beim Handy.

  9. Re: Bluetooth??????

    Autor: Hantilles 28.05.20 - 15:08

    Nun, damit gehörst du zu einer Minderheit. Für die Dauer der Nutzung deiner Kopfhörer läufst du dennoch Gefahr, durch die neueste Bluetooth-Schwachstelle angegriffen zu werden, da deine Kopfhörer (anders übrigens als die BLE-Beacons der Corona-App) mit deinem Telefon gepaired sind.

    Du triffst also eine Abwägungsentscheidung an dieser Stelle. Jetzt kannst du dich für oder gegen die Nutzung von BLE für die Corona-App entscheiden. Die Abwägung bleibt dir überlassen.

  10. Re: Bluetooth??????

    Autor: 7of9 28.05.20 - 15:23

    Bei Apple ja, da gibt es die API ja nur mit iOS 13.5.

    #USA #Frau
    „I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.“

  11. Re: Bluetooth??????

    Autor: Legendenkiller 28.05.20 - 15:42

    Da wäre dann die frage warum da drausen 5 Mrd Smartphose ohne softwareupdates unterwegs sind :-)

    Microsoft liefert 10 Jahre Patches für das aktuelle OS.

    Wird Zeit das bei Smartphons endlich die Versorgung der Geräte mit Sicherheitspatchens für mindestens 5 Jahre verpflichtend wird. Und zwar für alle Geräte am besten auch alle IoT.
    Und wenn man dann keine Smartphones mehr für 150¤ oder IoT-Kameras für 50¤ verkaufen kann dann ist das sicher ein verschmerzbarer Verlust.

  12. Re: Bluetooth??????

    Autor: arno2k20 28.05.20 - 17:55

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da wäre dann die frage warum da drausen 5 Mrd Smartphose ohne
    > softwareupdates unterwegs sind :-)
    >
    > Microsoft liefert 10 Jahre Patches für das aktuelle OS.
    >
    > Wird Zeit das bei Smartphons endlich die Versorgung der Geräte mit
    > Sicherheitspatchens für mindestens 5 Jahre verpflichtend wird. Und zwar
    > für alle Geräte am besten auch alle IoT.
    > Und wenn man dann keine Smartphones mehr für 150¤ oder IoT-Kameras für 50¤
    > verkaufen kann dann ist das sicher ein verschmerzbarer Verlust.


    Wäre schön. Der Patchstand gerade bei Chinahandys oder älteren Geräten ist zum Teil katastrophal.
    Die Hand voll Bluetooth Exploits plus nem StrandHogg, und es könnte zusätzlich noch evtl éin amplification attack auf die Corona App ausgeführt werden.

    Also lieber der Regierung vertrauen, anstatt einen wurm oder noch schlimmeres zu riskieren. Sprich GPS. Da gibts auch Libs für Geofences und ähnliche Sachen, müsste man mal schauen, was sich anbietet.



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 28.05.20 18:06 durch arno2k20.

  13. Re: Bluetooth??????

    Autor: DeeMike 29.05.20 - 22:04

    Gibt es denn überhaupt Beispiele dafür, dass Bluetooth-Lücken auch tatsächlich ausgenutzt werden? Eigentlich alle Leute, die ich kenne, haben Bluetooth permanent an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Saalfeld
  4. J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,98€ (nach 1 Monat 9,99€/Monat für Amazon Music Unlimited - frühestens zum Ende des ersten...
  2. (aktuell u. a. LG-Fernseher günstiger (u. a. LG 49UN73906LE (Modelljahr 2020) für 449€), Eufy...
  3. (u. a. "Alles fürs Lernen zuhause!" und "Cooler Sommer, heiße Preise" und )
  4. (u. a. Mount & Blade II - Bannerlord für 28,99€, Resident Evil 3 (2020) für 24,99€, Detroit...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
    Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
    Der bessere Ultrabook-i7

    Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
    2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
    3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

    Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
    Programmiersprache Go
    Schlanke Syntax, schneller Compiler

    Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
    Von Tim Schürmann