1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eric Raymond in Freespire…

Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: Stallman 27.09.06 - 13:50

    ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner gehockt!

  2. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: ubuntu_user 27.09.06 - 13:57

    Stallman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner gehockt!

    und was ist daran denn bitte verwerflich?

  3. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: Anonymous Coward 27.09.06 - 14:11

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stallman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner
    > gehockt!
    >
    > und was ist daran denn bitte verwerflich?
    >

    Nix, hat auch niemand gesagt oder?

    Aber hässlich ist er trotzdem :-)

    -Studman69

  4. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: lunix_user 27.09.06 - 14:14

    Stallman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner gehockt!


    Muss an Open Source liegen. Open Source macht einfach dumm und hässlich.

  5. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: ubuntu. 27.09.06 - 14:22

    hässlich ist er schon. aber es zählen ja nur die inneren werte ^^

  6. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: ubuntu_user 27.09.06 - 16:25

    > Nix, hat auch niemand gesagt oder?
    >
    > Aber hässlich ist er trotzdem :-)
    >
    > -Studman69
    >

    und wie^^

  7. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: ubuntu_user 27.09.06 - 16:27

    lunix_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stallman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner
    > gehockt!
    >
    > Muss an Open Source liegen. Open Source macht
    > einfach dumm und hässlich.


    <img src=http://danperezstudios.com/images/workshop/gollum%20maquette.jpg></img>
    naja windows macht auch nicht gerade schön...

  8. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: Handsome 27.09.06 - 23:28

    Na du scheinst es ja zu wissen, gell? Hast wohl erstmal nen Schreck gekriegt, weil du dachtest es wäre dein Foto, gell? :-)))))))))

    Stallman schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner gehockt!


  9. Re: Dieser Raymond ist aber ein hübscher Kerl.

    Autor: @ 28.09.06 - 09:34

    Mag sein. Man sollte jedoch solche Aussagen wie die u.g. immer in dem Kontext betrachten, von wem sie gemacht werden.

    ubuntu. schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > hässlich ist er schon. aber es zählen ja nur die
    > inneren werte ^^


  10. Re: Python und Eric

    Autor: bea 28.09.06 - 16:40

    ubuntu_user schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Stallman schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ;D Wohl das ganze Leben vorm Rechner
    > gehockt!
    >
    > und was ist daran denn bitte verwerflich?
    >
    Lange nachdem Guido van Rossum zum DoD und Darpa für die Handy_programmierung hinüberwechselte, kam Eric Raymond:
    "Of course, this brought me face to face once again with Python's pons asinorum, the significance of whitespace. This time, however, I charged ahead and roughed out some code for a handful of sample GUI elements. Oddly enough, Python's use of whitespace stopped feeling unnatural after about twenty minutes. I just indented code, pretty much as I would have done in a C program anyway, and it worked"(Raymond). Sogleich ist klar,
    dass Raymond eine Menge von Python verstanden hatte!

    PS:Ausserdem hatte Eric all die Jahre ein Rudel junger Kolifornier mexikanischer Herkunft mit Fragen zu Python am Hals, denen ich die
    Fragen zu Rossum beantworten hätte sollen, was ich strikt ablehnte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Apollo-Optik Holding GmbH & Co. KG, Schwabach
  2. Circlon | group, Göttingen, Lübeck
  3. Mitsubishi Electric Europe B.V., Ratingen
  4. über Hays AG, Hessen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 1,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 4,32€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Handelskrieg: Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche
Handelskrieg
Zartbittere Zeiten für Chinas Technikbranche

"Bitterkeit essen" heißt es in China, wenn schlechte Zeiten überstanden werden müssen. Doch so schlimm wie Donald Trump es darstellt, wird der Handelskrieg mit den USA für Chinas Technikbranche wohl nicht werden.
Eine Analyse von Finn Mayer-Kuckuk

  1. Smarter Türöffner Nello One soll weiter nutzbar sein
  2. Bonaverde Berliner Kaffee-Startup meldet Insolvenz an
  3. Unitymedia Vodafone plant großen Stellenabbau in Deutschland

Indiegames-Rundschau: Der letzte Kampf des alten Cops
Indiegames-Rundschau
Der letzte Kampf des alten Cops

Rollenspiel deluxe mit einem abgehalfterten Polizisten in Disco Elysium, unmöglich-verdrehte Architektur in Manifold Garden und eine höllische Feier in Afterparty: Golem.de stellt die aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  2. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln
  3. Indiegames-Rundschau Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten