1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorwerk: Cloudprobleme lassen…

Cloud der Cloud wegen.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Keridalspidialose 04.06.20 - 09:45

    Cloudnutzung ist sinnvoll wenn mehrere Nutzer oder Geräte den selben Datenbestand nutzen.

    Wozu brauchen 1-10 Staubsaugroboter ihre Daten in der Cloud?

    Damit Vorwerk einem Geld für ein Abonnement abknüpfen kann? Sonst ist kein anderer Grund erkennbar.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Oekotex 04.06.20 - 13:32

    Was kostet denn das von dir beschriebene Abo?

  3. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Faksimile 04.06.20 - 18:43

    So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?

    Also quasi anfixen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.06.20 18:44 durch Faksimile.

  4. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: elcaron 04.06.20 - 21:40

    Weil es von außen bedienbar sein soll, und das klappt mit dynamischer IPv4 sonst nicht.
    Intern wäre natürlich Bonjour nett.

    Das einzige IOT-Gerät, das ich kenne und das streng intern funktioniert, ist das IKEA Tradfi-Gateway. Das musste ich sogar in ein eigenes Netz mit Masquerading verschieben, weil es offenbar geroute Anfragen aus anderen Netzen ignoriert.

  5. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Oekotex 05.06.20 - 07:18

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?
    >
    > Also quasi anfixen ...


    Kurzum: Mehr als eine Mutmaßung hast du nicht?

  6. Re: Cloud der Cloud wegen.

    Autor: Hypfer 05.06.20 - 08:53

    Oekotex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So viel, wie derzeit JOYN. Nur wie lange noch ...?
    > >
    > > Also quasi anfixen ...
    >
    > Kurzum: Mehr als eine Mutmaßung hast du nicht?

    Sowas passiert öfter.

    Hier z.B. das aktuellste mir bekannte Beispiel. Keine 30 Tage her
    https://www.theverge.com/2020/5/6/21249950/smart-home-platform-wink-monthly-subscription


    Aber wie sollte es auch anders sein? Der Staubsauger bringt einmalig einnahmen, aber die Cloud verursacht dauerhaft Kosten. An irgendeinem Punkt rechnet es sich nicht mehr



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.06.20 08:54 durch Hypfer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP UI5 Entwickler (m/w/d)
    Hays AG, Schwäbisch Hall
  2. IT-Sicherheitsbeauftragte/r (m/w/d)
    Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales, Berlin
  3. Anforderungsmanager / Prozessmanager (w/m/d)
    Energy Market Solutions GmbH, Berlin
  4. Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in für 3D-Sensorik
    Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML, Dortmund

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de