1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nexdock Touch: Raspberry Pi wird zum…

Tablet-Ersatz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tablet-Ersatz?

    Autor: regiedie1. 05.06.20 - 13:49

    Der Preis ist stolz, aber eigentlich kann man damit auf ein Tablet verzichten und einfach sein Smartphone erweitern, mit Samsung DeX funktioniert das ja bereits. Also wie das Motorola Lapdock mal angedacht war.
    Für Eltern/ältere Leute, die vor allem Messenger-Kommunikation nutzen, auch nicht übel. Einfach Smartphone dran und auf nem großen Schirm mit Hardwaretastatur tippen.
    FullHD ist natürlich lame.

  2. Re: Tablet-Ersatz?

    Autor: Vögelchen 05.06.20 - 13:59

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Preis ist stolz

    Ja, ist schade. Aber wird wohl seine Berechtigung haben.

    Wenn es so etwas billig gäbe, hätte ich es mir vielleicht als Spielzeug oder zum Raspi einrichten geholt. So schließe ich die Dinger halt im Notfall, wenn mal nix geht, halt wieder an den TV an und hol kurz die USB-Tastatur raus. Geht auch.

  3. Re: Tablet-Ersatz?

    Autor: gadthrawn 05.06.20 - 22:54

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Preis ist stolz, aber eigentlich kann man damit auf ein Tablet
    > verzichten und einfach sein Smartphone erweitern,

    1. kosten viele Tablets weniger
    2. geht es nur mit weniger Smartphones.
    3. Wozu? Es gab zig Versuche (Motorola Atrix, MS Continuum nur um die größeren zu nennen) - die zwar alle super begeistert aufgenommen wurden, aber in der Praxis hauptsächlich zeigten, wie lahm Smartphones eigentlich sind.

    Mittlerweile geht eh immer mehr daten von Geräten in die Cloud. Ist eher der Trend das ein Gerät nur Zugang ist.

    Für den Preis gibt es halt schon günstiger Notebooks...

  4. Re: Tablet-Ersatz?

    Autor: regiedie1. 06.06.20 - 00:15

    Wozu: Kein zweites Gerät, keine zweite Maintenance, kein Sync, außerdem laufen in DeX die populären Messenger direkt statt dass Web-Server nötig wären, also auch die E2E-verschlüsselten unproblematisch. Für meine Eltern macht das einen Unterschied.
    Das muss nicht 'einschlagen wie ne Bombe', wie du es hier offenbar als 'alles oder nichts' postulierst, sondern es muss einfach für die Zielgruppe funktionieren. Die Zielgruppe sind die Leute, die kompatible Premium-Geräte von Samsung und Co. haben, und mittelfristig dürften weitere folgen, die Prozessoren sind mittlerweile eh stark genug und drehen bspw. um den Raspi 4 Kreise. Ist doch cool. Verstehe nicht, warum man das so schlechtreden muss.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.06.20 00:18 durch regiedie1..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tapetenfabrik Gebr. Rasch GmbH & Co. KG, Bramsche
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  3. Stromnetz Hamburg GmbH, Hamburg
  4. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Freyung

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 304€ (Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit