1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Selbstständiger Sysadmin: "Jetzt…

Mein Tipp für die Selbstständigkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mein Tipp für die Selbstständigkeit

    Autor: wurzelhans 08.06.20 - 13:54

    Ich habe in meiner Karriere schon mehrere Unternehmungen nebenberuflich gestartet bis ich bei meiner jetzigen gelandet bin, die sehr gut funktioniert und mit der ich mich aus dem angestelltenverhältnis lösen konnte.

    Meine Erfahrung nach eigenen Unternehmungen die ausliefen oder fehlgeschlagen sind und basierend auch auf dem was ich super oft bei Kollegen sehe die ich beispielsweise im Co-Working-Space kennengelernt habe:

    Ich selbst und viele andere scheiterten daran, sich zu sehr als Dienstleister zu verstehen und sich dadurch zu sehr durch Kunden lenken zu lassen. Erfolgreiche selbstständige die ich kenne und mein jetziges Unternehmen haben die Dienstleistung die sie erbringen wie ein Produkt platziert.

    Beispiel: Statt rumgewurschteil bei kleinen Unternehmen bei der IT-Systemadministration und Erfüllung jedes Kundenwunsch (inklusive Druckerwartung, 30 Jahre alten Telefonen u.v.m.), Wurden sinnvolle Service-Pakete mit definiertem Umfang verkauft. Dies ergab einen sauberen Mindestumsatz, absurde Extra-Forderungen konnten durch entsprechende Rechnungsstellung diplomatisch im Keim erstickt werden und der Lieferant konnte das tun was er am am besten konnte und eben nicht „alles“. Das bleibt auch beim Kunden hängen; die Zufriedenheit war viel höher. Es kamen auch nur die Kunden, die genau das wollten.

    Statt reine Auftragsflickereien als Programmierer habe ich gesehen, wie Dann gute Ideen als ganzes den Unternehmen angeboten wurden. Schlussendlich wurde mit dem Unternehmen eine andere Idee entwickelt; der Programmierer war aber aus dem ewigen stumpfen „Anfrage bedienen“ raus und hatte einen ganz anderen Stand.

    Was mir sehr geholfen hat aus diesem fremdbestimmten Zyklus auszubrechen: Den Kunden nichtfragen was er möchtet sondern einen abgesteckten Rahmen anzubieten zu einem sehr transparenten Preis. Die eigentlich stundenbasierte Dienstleistung sauber abzugrenzen half mir diese auch sehr gut zu standardisieren und auf einmal rannte man mir die Türen ein (also jedenfalls für meine Erwartungshaltung war das unglaublich). Nach meiner Erfahrung konnte ich meinen Stundensatz auch erheblich steigern, nachdem ich auch sehr klar kommunizierte was ich mache und vor allem: was nicht.

    Ich würde in der Industrie sicherlich in einer 40h- Woche mehr verdienen, komme aber mit 3000-4000¤ Netto im Monat gut aus. Ich arbeite i.d.R. Aber auch nur 2-4 Stunden pro Tag, manchmal 6 wenn mehrere Projekte gleichzeitig hochlaufen.

  2. Re: Mein Tipp für die Selbstständigkeit

    Autor: twothe 08.06.20 - 14:08

    Da hast du aber dann auch Glück mit deinen Kunden.

    Ich hatte einige Kunden bei denen ich ähnliches Angeboten hatte, die haben aber alle abgelehnt, weil es genügend andere Freiberufler gab, die das selbe ohne "Bedingungen" angeboten haben. Angebot<->Nachfrage halt.

    Ich persönlich würde wenn ich könnte auch maßgeschneiderte Lösungen aus meinem privaten Büro heraus anbieten, aber die Leute wollen halt Arbeitssklaven in ihren Büros haben.

  3. Re: Mein Tipp für die Selbstständigkeit

    Autor: wurzelhans 08.06.20 - 14:13

    Natürlich hatte ich etwas Zeit und Luft, weil ich am Anfang noch angestellter war. Mag sein; aber am Anfang hatte ich auch solche Kunden Mit denen sowas nie was geworden wäre. Die habe ich halt nicht mehr.
    Ich platziere mich grundsätzlich über Ads & Seo so, dass Kunden mich finden. Mein Bereich ist auch überrannt von Anbietern, es gibt aber noch immer Kunden die Full-Service suchen und dafür auch bereit sind entsprechend zu bezahlen. Das Verhältnis ist ganz anders, wenn Kunden schon von sich aus auf einen stoßen und sich interessieren, als umgekehrt. Vor allem würde ich mich nie nie wieder neben anderen Konkurrenten auf irgendwelchen Portalen präsentieren, wo ich quasi sogar mit meinem Profilbild schon im Wettbewerb mit anderen stehe.

    Es ist aber auch so, dass das eine ganz andere Generation ist die selbstständig nach Hilfe im Internet sucht und ohne persönlichen Kontakt Berater beauftragt. Generell sind meine Ansprechpartner eher jung. Macht nichts - ganz im Gegenteil - ich nehme diese Aufträge mit Kusshand.

  4. Re: Mein Tipp für die Selbstständigkeit

    Autor: MauriceDöoke 09.06.20 - 01:46

    Vielen Dank für den Tipp mit den Produkten.

    Hört sich für mich sher logisch an, werde das mal testen.

  5. Re: Mein Tipp für die Selbstständigkeit

    Autor: Michael H. 10.06.20 - 10:40

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast du aber dann auch Glück mit deinen Kunden.
    >
    > Ich hatte einige Kunden bei denen ich ähnliches Angeboten hatte, die haben
    > aber alle abgelehnt, weil es genügend andere Freiberufler gab, die das
    > selbe ohne "Bedingungen" angeboten haben. Angebot<->Nachfrage halt.
    >
    > Ich persönlich würde wenn ich könnte auch maßgeschneiderte Lösungen aus
    > meinem privaten Büro heraus anbieten, aber die Leute wollen halt
    > Arbeitssklaven in ihren Büros haben.

    Naja ich glaube du verwechselst da gerade Selbstständig mit Freiberufler.
    Er ist quasi Dienstleister für verschiedene Kunden gleichzeitig, wobei er da mehr die Produkte in den Vordergrund rückt als die Dienstleistung.
    Du bist ne Person die zeitweise für Kunden arbeitet. Du hast weder Produkte noch "Dienstleistungen" an sich, sonder du bist die Dienstleistung.

    Wenn man aber Dienstleister ist, muss man hier halt nen Strich ziehen und halt sagen, solche Kunden bedient man nicht mehr. Fertig. Anders gehts nicht.

    Du wirst vermutlich die ganze Woche bis Monate bei einem Kunden hocken.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  2. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  3. Stadtwerke Köln GmbH, Köln
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. 749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    1. Post & DHL: Deutsche Post mit Brief- und Paket-App
      Post & DHL
      Deutsche Post mit Brief- und Paket-App

      Die App Post & DHL löst DHL Paket ab und bietet die Möglichkeit, Briefmarken ohne Zusatzkosten über die mobile Anwendung zu kaufen und Pakete zu tracken.

    2. Elektroauto: Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie
      Elektroauto
      Lexus UX 300e mit 1 Million km Akkugarantie

      Toyota gewährt beim ersten vollelektrischen Lexus 300e eine Garantie von 1 Million km auf den Akku. Das Auto kostet 47.500 Euro.

    3. Geldstrafe: Apple führt mit Wasserdichtigkeit des iPhones in die Irre
      Geldstrafe
      Apple führt mit Wasserdichtigkeit des iPhones in die Irre

      Apple muss in Italien 10 Millionen Euro Geldstrafe zahlen, weil das iPhone weniger gut gegen Wasser geschützt ist als behauptet.


    1. 07:44

    2. 07:31

    3. 07:15

    4. 22:26

    5. 19:05

    6. 18:49

    7. 18:23

    8. 17:31