1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Headhunter: "Wegen der Krise…

Fail: Finde den Fehler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Fail: Finde den Fehler

    Autor: TheTomas 09.06.20 - 12:41

    "wir nutzen digitale Analyseinstrumente, um in Social Media geeignete Bewerber zu finden,"

    .. völlig falsches Instrumentarium. Wer kein Click-Worker ist und Ahnung von einer Sache hat ist ganz bestimmt nicht in Social Media anzutreffen.

  2. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Trollversteher 09.06.20 - 12:47

    >"wir nutzen digitale Analyseinstrumente, um in Social Media geeignete Bewerber zu finden,"

    >.. völlig falsches Instrumentarium. Wer kein Click-Worker ist und Ahnung von einer Sache hat ist ganz bestimmt nicht in Social Media anzutreffen.

    Ich vermute mal (aufgrund einer aehnlichen Formulierung am Anfang des Artikels), dass hier um Seiten wie Xing oder LinkedIn geht, und nicht um facebook oder instagram.

  3. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Trockenobst 09.06.20 - 15:32

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Xing oder LinkedIn geht

    Bei Twitter posten Medienleute ständig, das sie Jobs suchen. Somit ist das nichts ungewöhnliches in den USA. In gewissen Branchen wie Animation oder Film sind die verfügbaren High End Personenkreise klein, die Szene kennt sich, dass geht dann häufig über den kleinen Dienstweg.

    Es gibt große Foren mit Jobausschreibungen und einige posten auch, dass sie suchen. In sehr spezifischen Jobs wie CAD Programmierung oder Robotersteuerung ist das daher korrekt auch in diesen Bereichen sucht (bzw. macht das wohl der Bot).

  4. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.20 - 07:31

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >"wir nutzen digitale Analyseinstrumente, um in Social Media geeignete
    > Bewerber zu finden,"
    >
    > >.. völlig falsches Instrumentarium. Wer kein Click-Worker ist und Ahnung
    > von einer Sache hat ist ganz bestimmt nicht in Social Media anzutreffen.
    >
    > Ich vermute mal (aufgrund einer aehnlichen Formulierung am Anfang des
    > Artikels), dass hier um Seiten wie Xing oder LinkedIn geht, und nicht um
    > facebook oder instagram.

    Ja, oder auch Seiten wie "github" oder "Stackoverflow".

  5. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: TheTomas 10.06.20 - 12:39

    Haha Stackoverflow jawoll da finden sich die Experten!

    Der Typ sucht "blue collar" Clickworker. Soll er ja, kann er ja, diese Methoden helfen ihm bestimmt einem Großen Kunden mal eben 100 Devs zu verschaffen. Von daher ist es okay. Nur ist das eher der Bodensatz, der so schnell wie dieser gekommen ist auch wieder fallen gelassen wird. Dann soll er mir keine Ammenmärchen predigen.

    Exzellenz findet man nicht mit Bots.

    Und Microsoft - GitHub verwende ich aus Prinzip nicht sondern habe meine eigene Gitea Instanz. Ich kenne meine Tools und kann diese selbst betreiben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.20 12:41 durch TheTomas.

  6. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.20 - 12:51

    TheTomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und Microsoft - GitHub verwende ich aus Prinzip nicht sondern habe meine
    > eigene Gitea Instanz. Ich kenne meine Tools und kann diese selbst
    > betreiben.

    Also ich wurde schonmal über github angesprochen - fand ich zumindest originell ;-). Für die Firma nutze ich Gitlab selbst gehostet; aber für die privaten Projekte sprichts imo nichts gegen github. Und Microsoft ist auch nicht mehr das, was es zu Ballmer-Zeiten mal war.

  7. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: TheTomas 10.06.20 - 13:15

    Du, als ich noch mein Xing und Linked In Profil hatte bekam ich im Wochentakt irgendwelche Anfragen. Was diese disqualifiziert hat, war daß ich an genau sehen konnte, daß niemand von denen die Zeit hatte, mein Profil genau zu lesen. Und dann kamen noch so seelenlose Callcenter Worker hinzu, die meinten anzurufen und mich aus der Arbeit zu bringen.

    Ne seit 3-4 Jahren bin ich frei von den sogenannten sozialen Medien, habe kein Google und kein Microsoft Account und kann deutlich focusierter für meine Kunden arbeiten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.06.20 13:16 durch TheTomas.

  8. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: gaym0r 10.06.20 - 14:11

    TheTomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ne seit 3-4 Jahren bin ich frei von den sogenannten sozialen Medien, habe
    > kein Google und kein Microsoft Account und kann deutlich focusierter für
    > meine Kunden arbeiten.

    Versteh den Zusammenhang zwischen Sozialen Medien und fokussiertem Arbeiten nicht.

  9. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Michael H. 10.06.20 - 14:42

    gaym0r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheTomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ne seit 3-4 Jahren bin ich frei von den sogenannten sozialen Medien,
    > habe
    > > kein Google und kein Microsoft Account und kann deutlich focusierter für
    > > meine Kunden arbeiten.
    >
    > Versteh den Zusammenhang zwischen Sozialen Medien und fokussiertem Arbeiten
    > nicht.

    Ist das n Mantra oder irgend ne Evolutionsstufe im professionellen Umfeld, dass man nur Profi ist, wenn man kein social media mehr hat?

  10. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Anonymer Nutzer 10.06.20 - 16:40

    TheTomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du, als ich noch mein Xing und Linked In Profil hatte bekam ich im
    > Wochentakt irgendwelche Anfragen. Was diese disqualifiziert hat, war daß
    > ich an genau sehen konnte, daß niemand von denen die Zeit hatte, mein
    > Profil genau zu lesen. Und dann kamen noch so seelenlose Callcenter Worker
    > hinzu, die meinten anzurufen und mich aus der Arbeit zu bringen.

    Ich ja auch, deshalb fand ich die Anfrage über Github ja auch originell; die angebotene Tätigkeit hätte durchaus zu meinen Interessen dort gepasst. Ich war zwar trotzdem nicht interessiert, aber es war mal was anderes als diese ständigen Anfragen über Xing und LinkedIn.

  11. Re: Fail: Finde den Fehler

    Autor: Lanski 17.06.20 - 13:47

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gaym0r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TheTomas schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ne seit 3-4 Jahren bin ich frei von den sogenannten sozialen Medien,
    > > habe
    > > > kein Google und kein Microsoft Account und kann deutlich focusierter
    > für
    > > > meine Kunden arbeiten.
    > >
    > > Versteh den Zusammenhang zwischen Sozialen Medien und fokussiertem
    > Arbeiten
    > > nicht.
    >
    > Ist das n Mantra oder irgend ne Evolutionsstufe im professionellen Umfeld,
    > dass man nur Profi ist, wenn man kein social media mehr hat?

    Mantra ist schon ganz gut, scheint mir auch so. Vor allem muss man im Optimalfall auch noch alles von Microsoft abschaffen und nur selbstgebauten Linuxkram nutzen mit dem niemand zurecht kommt außer der Person selbst ...
    Davon hab ich schon genug "profis" gehabt ... is ja schön, wenn die was können, aber Engstirnigkeit bringt einen nicht weiter.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ellwangen (Jagst)
  2. üstra Hannoversche Verkehrsbetriebe AG, Hannover
  3. Hays AG, Pfaffenhofen an der Roth
  4. über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 499,90€
  2. 569€ (Bestpreis!)
  3. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

RCEP: Warum China plötzlich auf Freihandel setzt
RCEP
Warum China plötzlich auf Freihandel setzt

China und andere wichtige asiatische Herstellerländer von Elektronikprodukten haben ein Freihandelsabkommen geschlossen. Dessen Bedeutung geht weit über rein wirtschaftliche Fragen hinaus.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Berufungsverfahren in weiter Ferne Tesla wirbt weiter mit Autopilot
  2. Warntag BBK prüft Einführung des Cell Broadcast neben Warn-Apps
  3. Bundesverkehrsministerium Keine Abstriche beim geplanten Universaldienst