1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Vorbild Tesla: Volkswagen investiert…

Auto braucht 2 Minuten zum Booten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: pk_erchner 14.06.20 - 08:57

    man liest gerade, dass es länger dauern kann bis die Klimaanlage Kommandos annimmt (1-2 Minuten)

    und sich nicht unbedingt die Einstellungen vom letzten Mal merken kann

    Smartphones brauchen auch so 1-2 Minuten zum Starten

    und sind nach 1-2 Tagen Standby leer :-)

  2. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: tonictrinker 14.06.20 - 12:07

    Ja, da gibt es aber Mittel und Wege. Bei meinem Honda dauert es auch 2 Minuten, wenn man das System komplett neustartet. Ansonsten nur 10 -15 Sekunden dank Suspend to RAM.
    Niemand sagt, dass es einfach wird.
    Man muss dazu sagen, dass das aufwendige User-Interface und die vielen Dienste eben die Zeit brauchen.

    Wenn ich leise Kritik an den aktuellen Infotainmentsystemen höre, bekomme ich immer spitze Ohren. Drei Seiten weiter krähen die Nutzer nämlich nach mehr Funktionen und schlagen mit dem "Auf meinem Smartphone gehts doch auch!"-Argument drauflos. ^^

  3. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: elcid 14.06.20 - 12:36

    Ja genau und da geht es ja auch. Wenn man im Infotainment System allerdings uralte, unterdimensionierte Technik verbaut weil man noch 5 Cent pro Unit rausholen kann und darauf dann dutzende Layer von schrottiger Software packt, ruckelt und klemmt es in der UI dann natürlich vorne und hinten. Das ist ja dann wohl kaum das Problem des Users, denn AUF DEM SMARTPHONE GEHT'S JA AUCH! Man braucht sich ja nur mal das Vorzeigeprojekt zFAS anschauen, bei dem sogar Daten auf den Bussen gedropped werden, weil die HW zu wenig Leistung hat.

    Alles hausgemachte Probleme, weil deutsche Autobauer eben immer noch Maschinenbauer und keine Softwareingenieure sind.

  4. Infotainment &Co

    Autor: senf.dazu 14.06.20 - 12:38

    1500 Audi MMI Navigation
    335¤ Audi DAB
    400¤ Audi Smartphone Interface
    ca. 100¤/a Audi Connect
    1640¤ Assistenzpaket Tour
    kostenfreie Updates: wohl eher nicht vorgesehen oder möglich ?

    Wenn da was zu wünschen übrig läßt oder gar halbfertig ist - ist wohl bei den Preisen nicht nur leise Kritik angemessen ?

    Vielleicht würde ein App Modell für Software und Hardware für mehr Konkurrenz sorgen - beim Smafu gibt's das. Obwohl das potentiell die Marge drückt - gegenüber dem nur selbst anbieten.



    5 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.20 12:48 durch senf.dazu.

  5. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: senf.dazu 14.06.20 - 12:51

    Gab's da nicht mal die schöne Story von einem chinesischen BEV Prototypen - bei dem vor der Ampel dann das Popup - OS Update Y/N kam ? Und der Fahrer den Fehler machte per Y die Dialogbox wegzuklicken wie man das so gewöhnt ist ? Mitten auf der Kreuzung ?

    Viel Spaß beim Ladebalken beobachten.
    ;)

    Aus Sicherheitsgründen war die Funktion Fahren in dem Modus natürlich deaktiviert.

    Hoffentlich gab's gut ausgewählte Pausenmusik.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.20 12:54 durch senf.dazu.

  6. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: aargau 14.06.20 - 13:16

    pk_erchner schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > man liest gerade, dass es länger dauern kann bis die Klimaanlage Kommandos
    > annimmt (1-2 Minuten)
    >
    > und sich nicht unbedingt die Einstellungen vom letzten Mal merken kann
    >
    > Smartphones brauchen auch so 1-2 Minuten zum Starten
    >
    > und sind nach 1-2 Tagen Standby leer :-)

    Wieso sollte man die MCU des Autos nicht 7x24h laufen lassen? Wenn da ARM CPUs verbaut sind verbrauchen die im Standby nicht mehr als heutige Steuergeräte in Bereitschaft... und gerade da ja alles über ein MCU gesteuert wird muss das teil ja eh eingeschaltet sein, wie soll das Auto denn sonst die ganzen Sensoren, Funkschlüssel, Kameras etc. überwachen?
    Zum Handy: Dein Handy hat auch ein 1Zellen Akku mit ca 4-5Ah. Eine aktuelle 12V Autobatterie hat normal so um die 80-120Ah (bei 12V, nicht 3,7V) gibt also auf 1Zelle die 3fache Kapazität von über 300Ah). Damit läuft so ein ARM CPU schon mal ein paar Monate durch.
    Meine Handys halten übrigens >1Woche wenn das Mobilfunkmodem deaktiviert ist.

  7. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: Mandri 14.06.20 - 14:59

    Passiert wohl schon.
    In der Presse liest man gelegentlich von Autos, die nach einigen Wochen in der Garage eine leere Batterie haben. Konkret war es meiner Erinnerung nach ein Mercedes, aber da gibt es sicher keinen Exklusivanspruch.

  8. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: ikso 14.06.20 - 15:20

    Tesla bringt es doch auch ohne langes Booten hin.

    Was ist der Sinn dieser Diskussion?

  9. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: BoMbY 14.06.20 - 20:11

    ikso schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla bringt es doch auch ohne langes Booten hin.
    >
    > Was ist der Sinn dieser Diskussion?

    Die haben halt ein halbwegs vernünftiges Konzept entwickelt und entsprechend ordentlich umgesetzt.

    Bei VW kann ich mir einfach nicht vorstellen dass die überhaupt in der Lage sind alleine vom Konzept her was gebacken zu bekommen. Dafür müsste man alleine erstmal die richtigen Leute für die Leitung von so einem Projekt finden - bei VW sieht das gerade eher so aus als wüsste man noch nichtmal wo man genau hin will, aber der Termin für die Einführung steht schon mal.

  10. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: Lasse Bierstrom 15.06.20 - 00:08

    BoMbY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ikso schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla bringt es doch auch ohne langes Booten hin.
    > >
    > > Was ist der Sinn dieser Diskussion?
    >
    > Die haben halt ein halbwegs vernünftiges Konzept entwickelt und
    > entsprechend ordentlich umgesetzt.
    >
    Tesla hat einen gigantischen Ruhestrom, im Vergleich zu anderen...
    Das ist schlampig umgesetzt, mit einem Konzept das wohl nicht aufging.
    Ist mir nur zu spät, den Wert rauszusuchen.

  11. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: Trockenobst 15.06.20 - 00:28

    elcid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles hausgemachte Probleme, weil deutsche Autobauer eben immer noch
    > Maschinenbauer und keine Softwareingenieure sind.

    Exakt.

    Ein Kumpel von mir war lange Audi Fan. Eine Coupe hatte Probleme mit Samsung Bluetooth. Freisprechen brach ab. Nach mehreren Versuchen sagte Audi, dass Problem sei Samsung und deswegen können sie hier nichts machen. Also bei Samsung rum genervt.

    Das haben anscheinend viele gemacht. Dann hat Samsung angeblich den Erklärbär gemacht wie ihre Onboard Unit bei einem BT Handshake in bestimmen Modi lieber abschaltet, weil nix versteht.

    Er fährt jetzt ein Toyota Coupe. Das hat das Problem nicht. Die großen Hersteller haben immer noch nicht begriffen, dass Autofans sich vernetzen. Anstelle das Problem zu lösen und die Ressourcen in die Hand zu nehmen zahlt man Milliarden für juristische Gefechte statt die fkucing Arbeit zu machen. Für das Geld hätte man amerikanische Topleute für 200T Jahresgehalt ein fliegen können, die hätten die Motoren und die Software gefixt. Und es wären Milliarden übrig geblieben.

  12. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: blaub4r 15.06.20 - 03:43

    tonictrinker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, da gibt es aber Mittel und Wege. Bei meinem Honda dauert es auch 2
    > Minuten, wenn man das System komplett neustartet. Ansonsten nur 10 -15
    > Sekunden dank Suspend to RAM.
    > Niemand sagt, dass es einfach wird.
    > Man muss dazu sagen, dass das aufwendige User-Interface und die vielen
    > Dienste eben die Zeit brauchen.
    >
    > Wenn ich leise Kritik an den aktuellen Infotainmentsystemen höre, bekomme
    > ich immer spitze Ohren. Drei Seiten weiter krähen die Nutzer nämlich nach
    > mehr Funktionen und schlagen mit dem "Auf meinem Smartphone gehts doch
    > auch!"-Argument drauflos. ^^

    Es gibt aber genug Beispiele wo es möglich ist. Warum kriegen unsere Autobauer das nicht hin ?

    Sie setzen halt Halbgare Konzepte um und bauen darauf mehrere schichten Software die verschiedene Leute alleine programmiert haben.

    Dann entsteht sowas. Die Technik macht sowas heute ohne Probleme man muss halt von Grund auf was anständiges bauen.

  13. Re: Infotainment &Co

    Autor: berritorre 16.06.20 - 03:18

    Das Problem ist halt, dass mit mehr komplexität das Ganze immer weiter Richtung normalem Computer/Smartphone geht und da muss man auch mal ein bisschen warten, bis alles gebootet ist.

    Ich denke es ist nicht möglich im Auto quasi die gleiche Rechenpower zu liefern, aber keinerlei Wartezeit für das Booten zu akzeptieren, darum ging es hier ja wohl.

  14. Re: Auto braucht 2 Minuten zum Booten

    Autor: tom.stein 16.06.20 - 08:03

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla hat einen gigantischen Ruhestrom, im Vergleich zu anderen...
    > Das ist schlampig umgesetzt, mit einem Konzept das wohl nicht aufging.
    > Ist mir nur zu spät, den Wert rauszusuchen.

    Wen interessiert der Ruhestrom, so lange die Batterie diesen verkraftet und das Fahrzeug auch nach 2 Wochen Urlaub im Parkhaus am Flughafen wieder startet? Und wenn das Fahrzeug dann nicht aus dem Suspend-to-sonstwas in Sekunden bootet, sondern 3 mal im Jahr 5 Minuten dafür benötigt - das würde man auch verkraften. Mensch Leute, diese Stromspar-Konzepte mit verschiedenen Schlafphasen etc. sind doch nicht neu, sondern seit Windows 95 wohlbekannt. (Linux hat sie auch, aber keine so prägnante Jahreszahl.)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sikla GmbH, Villingen-Schwenningen
  2. ASK Chemicals GmbH, Hilden
  3. DENIC eG, Frankfurt am Main
  4. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberbunker-Prozess: Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen
Cyberbunker-Prozess
Die Darknet-Schaltzentrale über den Weinbergen

Am Montag beginnt der Prozess gegen die Cyberbunker-Betreiber von der Mittelmosel. Dahinter verbirgt sich eine wilde Geschichte von "bunkergeilen" Internetanarchos bis zu polizeilich gefakten Darknet-Seiten.
Eine Recherche von Friedhelm Greis

  1. Darkweb 179 mutmaßliche Darknet-Händler festgenommen
  2. Marktplatz im Darknet Mutmaßliche Betreiber des Wall Street Market angeklagt
  3. Illegaler Onlinehandel Admin des Darknet-Shops Fraudsters muss hinter Gitter

Shifoo: Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform
Shifoo
Golem.de startet Betatest seiner Karriere-Coaching-Plattform

Beratung, die IT-Profis in Job & Karriere effizient und individuell unterstützt: Golem.de startet die Video-Coaching-Plattform Shifoo. Hilf uns in der Betaphase, sie für dich perfekt zu machen, und profitiere vom exklusiven Angebot!

  1. Stellenanzeige Golem.de sucht Verstärkung für die Redaktion
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht CvD (m/w/d)
  3. In eigener Sache Die 24-kernige Golem Workstation ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

  1. Kirin 9000: Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz
    Kirin 9000
    Huaweis 5-nm-Chip läuft mit 3,13 GHz

    Dank hohem Takt und integriertem 5G-Modem soll der Kirin 9000 sehr flott sein, das 5-nm-Verfahren sorgt für die nötige Effizienz.

  2. Rivada Networks: Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen
    Rivada Networks
    Trump will Parteifreunden 5G-Frequenzen verschaffen

    Laut Informationen von CNN soll Donald Trump Republikanern helfen, die in Rivada Networks investiert haben, um ein nationales 5G-Netz zu errichten.

  3. 2FA deaktiviert: Trumps Twitter-Account wieder gehackt
    2FA deaktiviert
    Trumps Twitter-Account wieder gehackt

    Am Freitag machten sich Medien noch über einen Tweet von US-Präsident Trump lustig. Dahinter könnte ein Hacker aus den Niederlanden gesteckt haben.


  1. 19:34

  2. 19:19

  3. 19:11

  4. 17:36

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 16:42

  8. 16:17