1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: Corona…

TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: pandarino 14.06.20 - 17:47

    https://www.iphone-ticker.de/tu-darmstadt-corona-warn-apps-machen-bewegungsprofile-moeglich-158709/

  2. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: goldesel 14.06.20 - 18:07

    Gibt da auch beim WDR aus der Sendung "Aktuelle Stunde" einen Bericht drüber.

  3. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: bifi 14.06.20 - 20:29

    Soweit ich das verstanden habe, würde dies aber auch wieder bedeuten die entsprechenden Gegenden großflächig mit Bluetooth-Empfängern zu pflastern. Und um dann noch die Zuordnung mit einer Person hinzubekommen wäre z.B. Gesichtserkennung notwendig.

    Allein dies wäre ja selber schon ein großes Datenschutzproblem...

  4. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: smonkey 14.06.20 - 20:41

    Und teilweise bezieht es sich nur auf bestätigte Infizierte und den Zeitraum der in dem Zuge veröffentlichten Rolling Proximity Identifiers. Das ist alles schon sehr wage und theoretisch.

  5. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: smonkey 14.06.20 - 21:12

    Das wäre man ei Thema über das Golem tiefgründig berichten könnte (IT-News für Profis), statt dessen nur eine dpa Meldung über den Veröffentlichungstermin der App, die man auf jeder x-beliebigen Newsseite im Netz lesen kann.

  6. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: bark 14.06.20 - 21:29

    Das sind sehr viele aber und technischen Notwendigkeit. Und es gilt nicht der App sondern dem protokoll. Die App wechselt regelmäßig die id...also bevor man den Aufwand macht nutzt man einfach die vielen anderen Sensoren des Handys das ist dann sehr viel einfacher bspw wlan .... :)


    pandarino schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > www.iphone-ticker.de

  7. Re: TU Darmstadt: Corona-Warn-Apps machen Bewegungsprofile möglich

    Autor: emuuu 15.06.20 - 08:37

    Gab es doch beim 35(?)C3 nen schönen Vortrag zu OpSec:
    Du bist im Prinzip durch deinen WLAN-Empfänger (und dessen Probe Requests) komplett demaskierbar.

    Aber nein ich mache mir bei der App Sorgen um Datenschutzt!!! Und darüber poste ich jetzt auf Twitter, Facebook, Instagram, WhatsApp & Youtube!

    Genau mein Humor..

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Servicedesk Manager (w/m/d)
    ANITA Service GmbH, Brannenburg
  2. Teamleiter SAP Sales & Service (m/w/x) - SAP SD/CS Teamleitung
    über duerenhoff GmbH, Raum Köln
  3. Test Automation Engineer (m/w/d)
    Hays AG, Berlin-Kreuzberg
  4. Product Owner (m/w/d) Smart Data Services
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 399,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
Rollerdrome im Test
Ballern beim Rollen

Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
Von Peter Steinlechner


    Scraping des Handelsregisters: Wir machen das ja nur aus Notwehr
    Scraping des Handelsregisters
    "Wir machen das ja nur aus Notwehr"

    Eine ehrenamtliche Gruppe plant, die Daten des Handelsregisters automatisiert in maschinenlesbare Formen zu bringen. Wofür dieser Aufwand?
    Ein Interview von Lennart Mühlenmeier

    1. Neues Handelsregister Private Daten ermöglichen Identitätsdiebstahl
    2. Google Fonts Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    3. Umsetzung von Gesetzesnovelle Handelsregister ist nun öffentlich und kostenlos

    Kia-Challenge: US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln
    Kia-Challenge
    US-Jugendliche knacken Autos mit USB-Kabeln

    Auf Tiktok und Youtube machen Videos die Runde, in denen Jugendliche Autos von Kia und Hyundai klauen. Wäre das auch hier möglich?
    Von Dirk Kunde

    1. Stellantis Autokonzern vermietet E-Autos bei Rückgabe von Verbrennern
    2. Kei-Car Suzuki, Daihatsu und Toyota bauen Mini-E-Nutzfahrzeuge
    3. JD Power Elektrofahrzeughersteller haben ernste Qualitätsprobleme