1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infektionsketten: Corona…

Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: TonyStark 16.06.20 - 10:14

    Die App ist zwar Opensource und scheint auch okay zu sein bis auf ein paar Ausnahmen.
    Aber was ist mit der API mit der wir schon vor zwei Wochen beglückt wurden?
    Kann irgend jemand nachvollziehen was die Macht?
    Kann Google auf die Daten zugreifen die die App sammelt?
    Dann wären die Daten nicht mehr anonym.

  2. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: HammerTime 16.06.20 - 10:16

    Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?

  3. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: trinkhorn 16.06.20 - 10:21

    was hat eine API die Google vor 2 Wochen veröffentlicht hat hiermit zu tun?

  4. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: twothe 16.06.20 - 10:23

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?

    This.

    Wer Android benutzt muss einplanen dass Google einen überwacht. Wer GMail benutzt muss einplanen das Google mit liest. Das ist der Preis dafür das es nichts kostet.

  5. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: HammerTime 16.06.20 - 10:27

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist der Preis dafür das es nichts kostet.
    Das hat damit nichts zu tun.

    Jeder Entwickler einer Software kann dich verarschen/betrügen.

  6. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Herr Unterfahren 16.06.20 - 10:27

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?


    Die API wird nur von zwei Herstellern angeboten.
    Wirklich vertrauenswürdig ist keiner von beiden.

    Das muß man halt mal unter Beobachtung halten, ob die Play- Dienste mehr nach Hause telefonieren als gewöhnlich, und ob es da eine zeitliche Relation zu vielen Neukontakten gibt.

    Generell halte ich die Befürchtung jedoch für recht naiv. Viele User haben eh die Standortdaten dauerhaft an und nutzen Maps um die beste Route zum Bäcker ausfindig zu machen. Bei denen weiß Goo eh genug. Und die paar Paranoiker, die solche Features bei Nichtgebrauch deaktiveren oder auf Whatsapp verzichten, sind nicht werberelevant.

  7. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: BobQuentok 16.06.20 - 10:34

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?

    Immer diese Überheblichkeit, das widert mich an der IT-Community an.

    Es gibt auch sowas wie normale Nutzer, die sich ihr Leben lang nicht mit Informatikkrams und deren Firmen beschäftigt haben.

  8. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: TonyStark 16.06.20 - 10:37

    Ich nutze zwar Android, aber bin fast Google Frei.
    Ich nutze den ganzen Krempel nicht und das was ich brauche, dem habe ich den Hahn abgedreht.

  9. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Trollversteher 16.06.20 - 10:42

    >Die API wird nur von zwei Herstellern angeboten.
    >Wirklich vertrauenswürdig ist keiner von beiden.

    Naja, sie wird von den Herstellern angeboten, dessen Smartphones (oder Smartphone OS) man nutzt - machst Du Dir auch Sorgen, dass Google die Camera-API nutzt um Dich heimlich zu filmen, oder die Audio-API um Dich zu belauschen? Was hatten Apple und Google denn bitte davon, heimlich Tokens mitzutracken, wo sie doch viel bessere Moeglichkeiten haetten Dich komplett nackig zu machen und Tag und Nacht totalueberwachen?

    >Das muß man halt mal unter Beobachtung halten, ob die Play- Dienste mehr nach Hause telefonieren als gewöhnlich, und ob es da eine zeitliche Relation zu vielen Neukontakten gibt.

    >Generell halte ich die Befürchtung jedoch für recht naiv. Viele User haben eh die Standortdaten dauerhaft an und nutzen Maps um die beste Route zum Bäcker ausfindig zu machen. Bei denen weiß Goo eh genug. Und die paar Paranoiker, die solche Features bei Nichtgebrauch deaktiveren oder auf Whatsapp verzichten, sind nicht werberelevant.

    Eben. Und wenn Apple und Google ihre Nutzer derart hintergehen wollten, koennten Sie jederzeit Standortdaten heimlich aktivieren, ohne dass Du es ueberhaupt mitbekommst.

  10. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: HammerTime 16.06.20 - 10:42

    BobQuentok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese Überheblichkeit, das widert mich an der IT-Community an.
    Was hat das mit Überheblichkeit zu tun?

    > Es gibt auch sowas wie normale Nutzer, die sich ihr Leben lang nicht mit
    > Informatikkrams und deren Firmen beschäftigt haben.
    Wenn die sich ein Gerät mit Google (oder Apple, Microsoft etc.) OS kaufen, werden die wohl dem Hersteller vertrauen. Vertrauen müssen.

    Genauso wie man dem Autohersteller vertraut, dass der Airbag beim Unfall aufgeht.

  11. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Trollversteher 16.06.20 - 10:43

    >Ich nutze zwar Android, aber bin fast Google Frei.
    >Ich nutze den ganzen Krempel nicht und das was ich brauche, dem habe ich den Hahn abgedreht.

    Um die App nutzen zu koennen, brauchst Du mindestens die Google Play Services - und damit sind alle anderen Versuche, Google aus Deinem Android rauszuhalten ohnehin komplett ausgehebelt...

  12. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: ChrisE 16.06.20 - 10:45

    BobQuentok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > HammerTime schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?
    >
    > Immer diese Überheblichkeit, das widert mich an der IT-Community an.
    >
    > Es gibt auch sowas wie normale Nutzer, die sich ihr Leben lang nicht mit
    > Informatikkrams und deren Firmen beschäftigt haben.

    Die Kernaussage stimmt aber. Google hat ganz schnell mal, ohne richtiges OS-Update, diese Schnittstelle nachgeliefert. Ein Anwender musste nichts machen - abgesehen von mit dem Gerät online sein. Die Schnittstelle ist so gedacht, dass dieser Austausch der IDs nur stattfindet, wenn der Benutzer eine entsprechende App installiert und die Schnittstelle genutzt wird. Aber wer sagt denn, dass Google das nicht heimlich dennoch seit Ewigkeiten macht? <Verschwörungstheorie>Wie sonst hätten sie die Schnittstelle in so wenigen Tagen aus dem Hut zaubern können?</Verschwörungstheorie>

    Wenn ich dem Hersteller der Hardware und/oder der Software nicht traue, dann kann ich entweder mit dem mulmigen Gefühl leben, oder ich nutze das Gerät bzw. die Software nicht.

    In diese Fall heißt das: Google und Apple glauben, dass die Technik hinter der Schnittstelle nicht anderweitig genutzt wird, nur von den Corona-Tracking-Apps die der Anwender bewusst installiert.

  13. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Trollversteher 16.06.20 - 10:45

    >Immer diese Überheblichkeit, das widert mich an der IT-Community an.
    >Es gibt auch sowas wie normale Nutzer, die sich ihr Leben lang nicht mit Informatikkrams und deren Firmen beschäftigt haben.

    Arh, wir diskustieren hier aber in einem "IT News fuer Profis" Forum, und nicht unter einem Spiegel Online oder Sueddeutesch Artikel auf facebook. Dort gehe ich in der Regel auch behutsamer mit den Leuten um, weil es eben haeufig DAUs sind (es sei denn sie treten selbst ueberheblich wie die Oberexperten auf, ohne die geringste Ahnung zu haben). Aber *hier* kann man wohl in der Diskussion ein gewisses technisches Wissen vorraussetzen.

  14. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Peter V. 16.06.20 - 11:14

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die App ist zwar Opensource und scheint auch okay zu sein bis auf ein paar
    > Ausnahmen.
    > Aber was ist mit der API mit der wir schon vor zwei Wochen beglückt
    > wurden?
    > Kann irgend jemand nachvollziehen was die Macht?
    > Kann Google auf die Daten zugreifen die die App sammelt?
    > Dann wären die Daten nicht mehr anonym.
    Klar google braucht die API, hast Du eigentlich irgendeinen IT-Hintergrund? Wenn nein können wir gerne die Basics klären aber google braucht diese API nicht. Auch haben Google und Apple genug Daten, keine Angst.

  15. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Peter V. 16.06.20 - 11:21

    BobQuentok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer diese Überheblichkeit, das widert mich an der IT-Community an.
    >
    > Es gibt auch sowas wie normale Nutzer, die sich ihr Leben lang nicht mit
    > Informatikkrams und deren Firmen beschäftigt haben.
    Mich widert es an, wenn Leute völlig ohne Ahnung irgendwelche Theorien in die Welt blasen und es irgendwann für voll genommen wird. Ohne solche Leute würden uns diverse Querdenkerbommelträger und deren Verschwörungstheorien erspart bleiben.

  16. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Neremyn 16.06.20 - 11:29

    HammerTime schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nutzt du ein Google OS, wenn du dir um eine API Sorgen machst?

    Ohne die Play Dienste kannst du die APP nicht verwenden hab es ausprobiert er meckert weil die play Dienste nicht Aktuell sind.
    Evt. liefert MicroG die funktion nach wenn die es nicht schon jetzt haben aber aktuell denke ich geht ohne Google bei der APP fast nix

  17. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: dit 16.06.20 - 11:32

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die App ist zwar Opensource und scheint auch okay zu sein bis auf ein paar
    > Ausnahmen.
    > Aber was ist mit der API mit der wir schon vor zwei Wochen beglückt
    > wurden?
    > Kann irgend jemand nachvollziehen was die Macht?
    > Kann Google auf die Daten zugreifen die die App sammelt?
    > Dann wären die Daten nicht mehr anonym.

    Ich versuch mal ein wenig Seriösität in die Diskussion zu bringen.

    Da der s.g. Exposure Notification Framework von Google (Android OS) bereitgestellt wird, nehme ich mal an, dass dies ist die Zentralität die man eigentlich vermeiden wollte. Das ist eine wichtige Komponente, DIE NICHT OPEN SOURCE ist.

  18. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Neremyn 16.06.20 - 11:32

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Generell halte ich die Befürchtung jedoch für recht naiv. Viele User haben
    > eh die Standortdaten dauerhaft an und nutzen Maps um die beste Route zum
    > Bäcker ausfindig zu machen. Bei denen weiß Goo eh genug. Und die paar
    > Paranoiker, die solche Features bei Nichtgebrauch deaktiveren oder auf
    > Whatsapp verzichten, sind nicht werberelevant.

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Ich nutze zwar Android, aber bin fast Google Frei.
    > >Ich nutze den ganzen Krempel nicht und das was ich brauche, dem habe ich
    > den Hahn abgedreht.
    >
    > Um die App nutzen zu koennen, brauchst Du mindestens die Google Play
    > Services - und damit sind alle anderen Versuche, Google aus Deinem Android
    > rauszuhalten ohnehin komplett ausgehebelt...

    Genau, dass ist das Problem für Leute die aus besagten Gründen Play Dienste usw. nicht verwenden ist die APP nutzlos weil sie nicht geht.
    Heißt wenn sie die APP installieren und auch noch die Play Dienste ist es Datenschutz bedenklich für Leute die eh schon Play Dienste usw. nutzen ändert sich eher wenig.

  19. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Trollversteher 16.06.20 - 12:59

    Richtig. Volle Zustimmung!

  20. Re: Um die Google API macht sich keiner Sorgen?

    Autor: Trollversteher 16.06.20 - 13:03

    >Da der s.g. Exposure Notification Framework von Google (Android OS) bereitgestellt wird, nehme ich mal an, dass dies ist die Zentralität die man eigentlich vermeiden wollte. Das ist eine wichtige Komponente, DIE NICHT OPEN SOURCE ist.

    Die Zentralitaet die man vermeiden wollte, bezog ich allerdings auf die Architektur und Datenhaltung, damit hat das Framework ja nun nichts am Hut. Und bestimmte Funktionen *konnten* nur als OS-Update bzw OS-API implementiert werden, zB wird ein eigenes verschluesseltes Bluetooth LE Protokoll verwendet, und das geht nur auf Treiber- oder zumindest OS Ebene.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Produktmanager (w/m/d) Public Key Infrastruktur (PKI)
    Hessische Zentrale für Datenverarbeitung, Wiesbaden
  2. Technical Consultant Digitalisierung SAP (d/m/w)
    INTENSE AG, Köln
  3. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer für SAP (d/m/w)
    degewo AG, Berlin-Tiergarten
  4. ERP-Projektleiterin / Projektleiter (m/w/d)
    Dipl.-Ing. Schindler & Wagner GmbH & Co. KG, Plüderhausen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€ statt 19,99€
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. 51,13€ statt 79,99€
  4. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Astronomie: Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße
Astronomie
Bilder vom schwarzen Loch im Zentrum der Milchstraße

Das Event Horizon Telescope hat keine Beobachtungen in fernen Galaxien gemacht, sondern in unserer Nachbarschaft. Trotzdem ist es kompliziert.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Automatik-Teleskop Stellina im Test Ist es wirklich so einfach?
  2. Astronomie Möglicher Planet Neun entdeckt
  3. Seti Doch kein Signal von Proxima Centauri

WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
WLAN erklärt
So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
Von Johannes Hiltscher

  1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
  2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
  3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor

Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
Hyperschallwaffen
China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
  2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
  3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

  1. Bloomberg: Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
    Bloomberg
    Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern

    Eine Studie von Bloomberg New Energy Finance hat untersucht, wo mit die Elektromobilität größten Einsparungen von Erdöl gemacht werden. Das Ergebnis überrascht.

  2. Entlastungspaket: Länder stimmen für 9-Euro-Ticket
    Entlastungspaket
    Länder stimmen für 9-Euro-Ticket

    Der Bundesrat hat das Entlastungspaket bewilligt. ÖPNV-Verkehrsverbünde starten in den nächsten Tagen den Verkauf des 9-Euro-Tickets.

  3. LTE, 5G: Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen
    LTE, 5G
    Kanada verbietet Huawei und ZTE in Mobilfunknetzen

    Die kanadische Regierung hat sich viele Jahre Zeit gelassen. Nun sollen die Netzbetreiber die Ausrüstung von Huawei und ZTE bis 2027 ausbauen.


  1. 14:00

  2. 12:45

  3. 12:32

  4. 12:15

  5. 12:04

  6. 11:41

  7. 11:15

  8. 11:00