1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Infektionsketten: Corona…

25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.20 - 14:00

    Bei einem so wichtigen Experiment hätte ich mir einen niederschwelligeren Zugang zur App gewünscht.

  2. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: trinkhorn 16.06.20 - 14:02

    naja, ein großer Teil der android geräte sind eben auch tablets, fernseher, kühlschränke, etc. die App ist nur für Handys Sinnvoll.

  3. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.20 - 14:13

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, ein großer Teil der android geräte sind eben auch tablets, fernseher,
    > kühlschränke, etc. die App ist nur für Handys Sinnvoll.

    Und ein großer Teil sind eben auch noch ältere Smartphones. Gerade hier müsste man eigentlich komplett alle Geräte abdecken, die technisch für die Aufgabe in der Lage wären.

  4. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: Gole-mAndI 16.06.20 - 14:20

    Meiner Oma mit ihrem Nokia ist App ohnehin egal.

  5. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: Anonymer Nutzer 16.06.20 - 14:36

    Gole-mAndI schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Meiner Oma mit ihrem Nokia ist App ohnehin egal.

    Was hat deine Oma jetzt damit zu tun? Und was Nokia?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.20 14:37 durch Cavalcanti.

  6. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: JarJarThomas 16.06.20 - 14:41

    Cavalcanti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trinkhorn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > naja, ein großer Teil der android geräte sind eben auch tablets,
    > fernseher,
    > > kühlschränke, etc. die App ist nur für Handys Sinnvoll.
    >
    > Und ein großer Teil sind eben auch noch ältere Smartphones. Gerade hier
    > müsste man eigentlich komplett alle Geräte abdecken, die technisch für die
    > Aufgabe in der Lage wären.

    Sind sie ja nicht was willst du denn machen wenn die kein Bluetooth LE können ?
    Oder die User keine Updates installieren können weil die Billiggeräte vom Hersteller nachdem sie einmal verkauft wurden ignoriert werden.
    Kauf dir was gscheits hat meine Oma schon immer gesagt

  7. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: genussge 16.06.20 - 14:43

    Cavalcanti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gole-mAndI schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Meiner Oma mit ihrem Nokia ist App ohnehin egal.
    >
    > Was hat deine Oma jetzt damit zu tun? Und was Nokia?

    Seine Oma hat, wie viele andere Rentner auch, des öfteren ein rund zehn Jahre altes Smart Phone vom Enkel oder mal selber gekauft. Es funktioniert womöglich noch zum telefonieren - viel mehr dann aber nicht. Und die Altersgruppe gilt als besonders gefährdet im Zusammenhang mit Covid19.

  8. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: HeroFeat 16.06.20 - 15:10

    Es steht dieser Altersgruppe ja frei sich ein aktuelleres Smartphone zu besorgen / besorgen zu lassen. Und wenn jetzt wieder jemand mit irgendwelchen Schlüsselanhängern kommt, nein das ist keine Alternative. Da hat man ja keine Datenverbindung, kein Display usw. Auch die Herstellung ist weitaus komplizierter, zeitaufwendiger und teurere als das Massenprodukt Smartphone (welches ein erheblicher Teil der Leute die vermutlich ein besonders hohes Risiko zum "Superspreader" zu werden berreits haben.

    Die Leute die hier wieder meckern sind nicht die bei denen es besonders wichtig ist sie mit so einer abzudecken.

  9. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: Neremyn 16.06.20 - 15:15

    JarJarThomas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavalcanti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > trinkhorn schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > naja, ein großer Teil der android geräte sind eben auch tablets,
    > > fernseher,
    > > > kühlschränke, etc. die App ist nur für Handys Sinnvoll.
    > >
    > > Und ein großer Teil sind eben auch noch ältere Smartphones. Gerade hier
    > > müsste man eigentlich komplett alle Geräte abdecken, die technisch für
    > die
    > > Aufgabe in der Lage wären.
    >
    > Sind sie ja nicht was willst du denn machen wenn die kein Bluetooth LE
    > können ?
    > Oder die User keine Updates installieren können weil die Billiggeräte vom
    > Hersteller nachdem sie einmal verkauft wurden ignoriert werden.
    > Kauf dir was gscheits hat meine Oma schon immer gesagt

    Ja aber vielleicht wäre hier dennoch eine Freiere Auswahl wünschenswert.
    Also für andere Schnittstellen wie eben bei Älteren Handys oder bei Custom Roms oder Ubuntu Touch Geräten usw.
    Und wenn die Schnittstelle Open Source wäre gäbe es eben auch einfachere Möglichkeiten die zu Porten.

  10. Re: 25% der Android Geräte können die App nicht mal nutzen...

    Autor: treysis 16.06.20 - 15:46

    Neremyn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JarJarThomas schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Cavalcanti schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > trinkhorn schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > naja, ein großer Teil der android geräte sind eben auch tablets,
    > > > fernseher,
    > > > > kühlschränke, etc. die App ist nur für Handys Sinnvoll.
    > > >
    > > > Und ein großer Teil sind eben auch noch ältere Smartphones. Gerade
    > hier
    > > > müsste man eigentlich komplett alle Geräte abdecken, die technisch für
    > > die
    > > > Aufgabe in der Lage wären.
    > >
    > > Sind sie ja nicht was willst du denn machen wenn die kein Bluetooth LE
    > > können ?
    > > Oder die User keine Updates installieren können weil die Billiggeräte
    > vom
    > > Hersteller nachdem sie einmal verkauft wurden ignoriert werden.
    > > Kauf dir was gscheits hat meine Oma schon immer gesagt
    >
    > Ja aber vielleicht wäre hier dennoch eine Freiere Auswahl wünschenswert.
    > Also für andere Schnittstellen wie eben bei Älteren Handys oder bei Custom
    > Roms oder Ubuntu Touch Geräten usw.
    > Und wenn die Schnittstelle Open Source wäre gäbe es eben auch einfachere
    > Möglichkeiten die zu Porten.

    Funktioniert halt nicht, weil die dann nicht mit den neueren Modellen* interagieren können.

    *neuere heißt sowas wie Galaxy S5, das Frühjahr 2014 auf den Markt kam, also vor 6 Jahren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Full Stack
    Captana GmbH, Ettenheim
  2. Softwareentwickler:in Java / Selenium / Cloud
    HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  3. IT-Recruiter (m/w/d)
    Cegeka Deutschland GmbH, Neu Isenburg, Köln
  4. Assistenz IT-Leitung (m/w/d)
    NOWEDA eG Apothekergenossenschaft, Essen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten
Energiewende
Akkupreise steigen wegen zu hoher Rohstoffkosten

Die Party ist vorbei. Statt billiger, sollen Akkus durch neue Rekorde beim Lithiumpreis und anderen Rohstoffen im Jahr 2022 sogar teurer werden.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nachhaltigkeit Mehr Haushalte investieren in die Energiewende
  2. P2P-Energiehandel Lieber Nachbar, hätten Sie noch etwas Strom für mich?
  3. Erneuerbare Energien Schottland plant ersten Windpark mit Wasserstoffgewinnung

Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
Koalitionsvertrag
Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Ranger XP Kinetic Polaris bringt Elektro-Buggy mit 82 kW
  2. Elektroauto Mercedes EQS 350 als Basisversion mit 90-kWh-Akku bestellbar
  3. Elektro-Kombi Mercedes-Benz startet Verkauf von Siebensitzer EQB

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung