1. Foren
  2. Kommentare
  3. Automobil
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Herstellerfehler: Tesla Model Y mit…

Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Cavaron 18.06.20 - 06:09

    Ja genau, Tesla hat massive Probleme. Jeder sollte unbedingt seine Aktien verkaufen und wenn er keine hat, dann Short-Sellen. Ich kaufe die Aktien dann bzw. verleihe meine gegen Gebühr an Short-Seller. /s

  2. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: notuf 18.06.20 - 08:14

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja genau, Tesla hat massive Probleme. Jeder sollte unbedingt seine Aktien
    > verkaufen und wenn er keine hat, dann Short-Sellen. Ich kaufe die Aktien
    > dann bzw. verleihe meine gegen Gebühr an Short-Seller. /s

    Man könnte deinen Post auch zusammenfassen mit: Ja genau, Tesla über allen Zweifeln erhaben. Man sollte aber schon das ganze etwas differenzierter betrachten. Tesla ist ein Auto aus dem Premium-Segment. Und bei den abgerufenen Preisen sollte man extrem hohe Verarbeitungsqualität verlangen dürfen.

    Autos bauen ist eben nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick erscheint. "Die Deutschen" und "Die Japaner" haben hier einfach einen extrem großen Vorsprung durch Jahrzehnte lange Erfahrung und Ingenieurskunst. Dafür fehlt es ihnen bei der Software und den alternativen Antrieben.

    Würde der Tesla wie ein Dacia für 10k über die Ladentheke gehe würde sicherlich niemand etwas schreiben. Aber für 60k+ Autos würde ich auch extrem laut schreien.

  3. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: _2xs 18.06.20 - 08:19

    Du weißt aber schon, daß Tesla massivst überbewertet ist. Spätestens, wenn alle Hersteller ein Elektroportfolio haben, würde ich gern mal wissen, wie sie den hohen Aktienkurs weiter rechtfertigen wollen.

  4. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: jkow 18.06.20 - 09:02

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > erscheint. "Die Deutschen" und "Die Japaner" haben hier einfach einen
    > extrem großen Vorsprung durch Jahrzehnte lange Erfahrung und
    > Ingenieurskunst.

    Im Gegensatz zu den Amis, die ja erst seit gestern Autos bauen. ;-)

  5. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: tovi 18.06.20 - 09:16

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt aber schon, daß Tesla massivst überbewertet ist. Spätestens, wenn
    > alle Hersteller ein Elektroportfolio haben, würde ich gern mal wissen, wie
    > sie den hohen Aktienkurs weiter rechtfertigen wollen.

    relativ einfach:
    Tesla ist kein Autobauer sondern ein High Tech Konzern. Tesla treibt die Umwandlung in Richtung erneuerbare Energien voran und ist hier weltweit Marktführend im Bereich Software für Verteilte Energiequellen und Verbraucher.
    Zudem stellt Tesla immer mehr Energie-Großspeicher her. In UK hat Tesla eine Lizenz als Energieliefernt.
    Im Autobereich hat Tesla die Kapazitäten massiv aufgbaut und tut es noch. Das "Elektroportfolio" anderer Hersteller sind zumeist umgebaute Verbrenner-Fahrzeuge, die technisch mit einem Tesla kaum vergleichbar sind.
    In Software, Batterietechnik, Lademanagement hat Tesla nach wie vor einen Riesen-Vorsprung vor allen anderen am Markt.

    Und wenn es eine Firma gibt die maßlos überbewertet ist, dann ist es Nikola. Diesjähriger erwarteter Umsatz: 0 Eur.

  6. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Inori-Senpai 18.06.20 - 09:25

    _2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt aber schon, daß Tesla massivst überbewertet ist. Spätestens, wenn
    > alle Hersteller ein Elektroportfolio haben, würde ich gern mal wissen, wie
    > sie den hohen Aktienkurs weiter rechtfertigen wollen.


    Der Aktienkurs hat nichts mit der Bewertung von Tesla als Unternehmen zu tun. Das sind einfach nur Leute die Wetten veranstalten.
    Als Hertz Insolvenz angemeldet hat, wurde Aktien wie blöde gekauft. Die hatten 360% Kursgewinne

  7. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: nuclear 18.06.20 - 10:10

    tovi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Du weißt aber schon, daß Tesla massivst überbewertet ist. Spätestens,
    > wenn
    > > alle Hersteller ein Elektroportfolio haben, würde ich gern mal wissen,
    > wie
    > > sie den hohen Aktienkurs weiter rechtfertigen wollen.
    >
    > relativ einfach:
    > Tesla ist kein Autobauer sondern ein High Tech Konzern. Tesla treibt die
    > Umwandlung in Richtung erneuerbare Energien voran und ist hier weltweit
    > Marktführend im Bereich Software für Verteilte Energiequellen und
    > Verbraucher.

    Quelle? Wenn nicht Bullshit. Dafür ist Tesla einfach deutlich zu klein, sowohl was Speicher als auch was produzierte und errichtete Anlagen betrifft.

    > Zudem stellt Tesla immer mehr Energie-Großspeicher her. In UK hat Tesla
    > eine Lizenz als Energieliefernt.

    Schön und? Was soll mit das sagen? Tun Dutzende andere Firmen auch.

    > Im Autobereich hat Tesla die Kapazitäten massiv aufgbaut und tut es noch.

    Dennoch klein, wenn nicht winzig, im Vergleich zu eigentlich allen anderen Autobauern.

    > Das "Elektroportfolio" anderer Hersteller sind zumeist umgebaute
    > Verbrenner-Fahrzeuge, die technisch mit einem Tesla kaum vergleichbar
    > sind.

    Stimmt, ist aber nur eine Frage der Zeit. An Baukastensystemen für BEV arbeiten fast alle anderen Hersteller und Zulieferer auch.

    > In Software, Batterietechnik, Lademanagement hat Tesla nach wie vor einen
    > Riesen-Vorsprung vor allen anderen am Markt.

    Batterie- und Lademanagement ja, einfach aufgrund der Erfahrung. In Batterietechnologie würde ich das nicht behaupten. Da gibt es etliche andere Konzerne die ähnlich weit oder weiter sind.
    Restliche Software. Kann ich schlecht einschätzen. Das muss die Zeit zeigen.

    > Und wenn es eine Firma gibt die maßlos überbewertet ist, dann ist es
    > Nikola. Diesjähriger erwarteter Umsatz: 0 Eur.

    Tesla ist ebenfalls viel zu teuer. Weder werden sie die Automobilindustrie alleine übernehmen, noch den Strommarkt.
    Also ist eine Bewertung , welche dem vielfachen der Marktführer in beiden Segmenten entspricht, einfach utopisch.

    Nur gegen irgend eine Aktie aus dem Dow zu wetten ist gerade eine Wette gegen die FED. Also wäre das ziemlich dumm. Und bei Tesla gibt es aktuell auch einen Hype, weswegen da Short zu gehen extrem risikoreich ist, obwohl ich nichts erkennen kann, was diese Bewertung auch nur irgendwie rechtfertigen würde.

  8. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Snoozel 18.06.20 - 12:36

    Ja, das erinnert mich an die ganzen ständigen News von "Experten" und "Bitcoin-Gurus" wie schlecht der Bitcoin doch ist und das er bald ganz bestimmt crashen wird.
    Zu 99% sind die Artikel nur zur Kursmanipulation (wie auch viele komplette Bitcoin-Webseiten).

  9. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: bplhkp 18.06.20 - 13:27

    tovi schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla ist kein Autobauer sondern ein High Tech Konzern.

    So gesehen gibt es heute keine Autobauer mehr, sondern nur noch Mobilitätsanbieter.

    Und die Zeit wird zeigen, ob Tesla eine erfolgreiche Strategie fährt oder sich auf Nebenkriegsschauplätzen wie Solarzellen verzettelt.

  10. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: solaris1974 18.06.20 - 13:44

    Cavaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja genau, Tesla hat massive Probleme. Jeder sollte unbedingt seine Aktien
    > verkaufen und wenn er keine hat, dann Short-Sellen. Ich kaufe die Aktien
    > dann bzw. verleihe meine gegen Gebühr an Short-Seller. /s

    +1

  11. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: solaris1974 18.06.20 - 13:45

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Cavaron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Autos bauen ist eben nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick
    > erscheint. "Die Deutschen" und "Die Japaner" haben hier einfach einen
    > extrem großen Vorsprung durch Jahrzehnte lange Erfahrung und
    > Ingenieurskunst. Dafür fehlt es ihnen bei der Software und den alternativen
    > Antrieben.
    >

    Ingenieurskunst? LOL. Das war einmal. D lebt nur noch aus der Vergangenheit. Kaufe bitte keinen Mercedes C63. Da kannst Du Pakete durch die Spaltmaße werfen.

  12. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Cavaron 18.06.20 - 14:54

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man könnte deinen Post auch zusammenfassen mit: Ja genau, Tesla über allen
    > Zweifeln erhaben.
    "Tesla" ist nicht "ein Auto", sondern ein Hersteller mit derzeit vier Modellen am Markt.
    > Man sollte aber schon das ganze etwas differenzierter
    > betrachten.
    Differenziert betrachtet gab es die Qualitätsprobleme beim Markthochlauf aller neuen Modelle. Und perfekt lief es auch nicht, aber am Ende - nach viel Geschrei und Gezeter - war jedes Modell ein Gewinner
    > Autos bauen ist eben nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick
    > erscheint.
    Sagt ja auch keiner. Elon Musk hat mal gesagt, dass es leichter ist eine Weltraumrakete zu bauen, als ein gutes Auto.
    > Würde der Tesla wie ein Dacia für 10k über die Ladentheke gehe würde
    > sicherlich niemand etwas schreiben. Aber für 60k+ Autos würde ich auch
    > extrem laut schreien.
    Model 3 und Model Y liegen im Bereich 40k+ und das Bewusstsein der Verbraucher ändert sich gerade. Heute schreit mancher vielleicht noch, wenn die Leder-Nähte ungleichmäßig sind, oder die die Spaltmaße +/- 4 mm abweichen. In Zukunft schreien die Selben, wenn ihre humangelenkten Zerknallschüttler Schrottwert haben, weil sich alle von E-Robotaxis für kleines Geld kutschieren lassen.

  13. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: D43 18.06.20 - 15:17

    Kann ich dir nur zustimmen, Qualität war mal in DE. Schlecht ausgebildetes Personal ( wer lernt schon noch Mechaniker ? ) .
    Billige Teile, schlechte Qualitätskontrolle.

  14. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Dwalinn 18.06.20 - 16:23

    Jaja Hauptsache die Aktien stimmen.

  15. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Balion 18.06.20 - 16:27

    Es ist eine Sache Fertigungsschwierigkeiten zu haben, diese aber dann beim Händler zu beheben und dann das Ding auszuliefern. Hier wurden die Wagen ja offensichtlich mit Mängel ausgeliefert und wenn man sein Fahrzeug nicht genau betrachtet, bleibt man am Ende auf dem Schaden sitzen. Würde mich bei dem Fahrzeugspreis ärgern und kann über einen längeren Zeitraum den Ruf der Marke schädigen.

  16. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: D43 18.06.20 - 16:33

    Kenn ich so aber auch von anderen (deutschen) Marken.
    Auch im Bereich 50k-90k Euro.

    Traurig aber wahr

  17. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Balion 18.06.20 - 16:45

    Oh man, dachte die gehen wenigstens den Weg, dass sie den Kram an den Händler liefern und dort die Mängel beseitigen. Wenn man das Fahrzeug im Werk abholt, müsste man ihn dann selbst zum Händler bringen.

  18. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Oekotex 19.06.20 - 09:22

    Tesla scheint so eine Art Apple auf Rädern zu sein. Auch begründete Kritik ist nicht gern gesehen.

  19. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Ely 19.06.20 - 11:15

    Nun, es ist einige Jahre her, da interessierte ich mich für einen Tesla S. Also hatte ich ein solches Teil mal zur Probe für einen Tag. Im Grunde nicht schlecht, keine Frage, es macht Spaß, aber die Verarbeitung war absolut nicht auf einem Niveau, das man für den aufgerufenen Preis erwarten konnte.

    An dieser Problematik scheint sich ja nicht viel geändert zu haben, weil genau die Verarbeitung eines Tesla nach wie vor immer wieder zum Thema wird. Ich habe seit 2006 einen Prius II, nach wie vor dieselbe Karre und da mag ich etwas anspruchsvoll geworden sein, da die 14 Jahre an dem Ding ziemlich spurlos vorbeigingen (keine Defekte, kein verschlissener Innenraum).

  20. Re: Ja, ja - Tesla ganz schlecht (her mit euren Aktien!)

    Autor: Fernando-05 21.06.20 - 08:31

    In 3 monaten geht TESLA ja pleite :) Und das schon seit 8 Jahren.

    Bald eine Million TESLA Autos!
    https://www.live-counter.com/tesla-motors/

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    Schock GmbH, Regen
  2. Informatiker als IT-Anwendungsbetreuer und fachlicher Abteilungsleitungsvertreter (d/m/w)
    DEGEWO AG, Berlin
  3. (Senior) IT-Product Manager / Product Owner (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, München
  4. IT-Solution Architekt (m/w/x)
    Amnesty International Deutschland e.V., Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 75NANO999NA NanoCell 75 Zoll LCD 8K für 2.699€)
  2. 42,99€ pro Monat über 24 Monate Laufzeit, 45,98€ einmalige Kosten bei o2
  3. 182,90€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Transcend 220S 1TB PCIe-SSD für 135,90€, Thermaltake Toughram RGB 16GB DDR4-3200 Kit für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum