1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne: Allgemeine Mediengebühr…

Rundfunk vs Internet

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rundfunk vs Internet

    Autor: Logik 28.09.06 - 12:47

    Rundfunk stellt eine auf elektomagnetische Wellen basiernde versorgung der ganzen Bevölkerung dar. Das Versorgungsgebiet wird durch die Dämpfung dieser Wellen eingeschränkt. Eine Gebühr für diese Rundumversorgung scheint nur logisch.

    Das Internet stellt keinen Rundfunk dar ! ! !

    Die Öffentlich-rechtlichen sind weder zum heutigen Zeitpunkt in der lage alle Bundesbürger gleichzeitig mit einem "Stream" zu versorgen, noch wäre dies nicht durch eine Verschlüsselung regelbar.

    Die möglichkeit durch ein KOSTENPFLICHTIGES ON DEMAND Angebot zusätzlich Geld in die Kassen zu spielen erachte ich als REALISTISCH da die Inhalte doch von anderem Kaliber sind und sich entrechende Nachfrage einstellen wird.

    Mfg gMorpH

  2. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: BSDDaemon 28.09.06 - 12:51

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rundfunk stellt eine auf elektomagnetische Wellen
    > basiernde versorgung der ganzen Bevölkerung dar.
    > Das Versorgungsgebiet wird durch die Dämpfung
    > dieser Wellen eingeschränkt. Eine Gebühr für diese
    > Rundumversorgung scheint nur logisch.
    >
    > Das Internet stellt keinen Rundfunk dar ! ! !
    >
    > Die Öffentlich-rechtlichen sind weder zum heutigen
    > Zeitpunkt in der lage alle Bundesbürger
    > gleichzeitig mit einem "Stream" zu versorgen, noch
    > wäre dies nicht durch eine Verschlüsselung
    > regelbar.
    >
    > Die möglichkeit durch ein KOSTENPFLICHTIGES ON
    > DEMAND Angebot zusätzlich Geld in die Kassen zu
    > spielen erachte ich als REALISTISCH da die Inhalte
    > doch von anderem Kaliber sind und sich entrechende
    > Nachfrage einstellen wird.
    >
    > Mfg gMorpH

    Ich möchte die ARD Streams sehen wenn wirklich mal ein paar tausend Leute diesen gleichzeitig nutzen... oder zehntausend? eine million?

    Ich lege meine Hand dafür ins Feuer, dass die ÖR Sender diese Leistung nicht erbringen können. Und wenn die Gebühr mal durch ist wird man genau dieses als Argument für Gebührenerhebung bringen.

    ----------------------------------------
    Suum cuique per me uti atque frui licet.
    ----------------------------------------
    Ein Betriebssystem ist immer nur so gut und sicher
    wie der Administrator der es verwaltet.

    Wie gut der Administrator jedoch seine Fähigkeiten
    ausspielen kann, legt das Betriebssystem fest.

  3. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Rakoon 28.09.06 - 13:28

    Genau wenn schon dan will ich auch eine 50/mbit standleitung damit ich das auch nutzen kann wofür ich zur kasse gebeten werde. aber mit nem 56k auf keinen fall werd ich was zahlen, von mir aus können wir das auch gerne vor Gericht klären.

  4. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: andreasm 28.09.06 - 13:33

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rundfunk stellt eine auf elektomagnetische Wellen
    > basiernde versorgung der ganzen Bevölkerung dar.
    > Das Versorgungsgebiet wird durch die Dämpfung
    > dieser Wellen eingeschränkt. Eine Gebühr für diese
    > Rundumversorgung scheint nur logisch.
    >
    > Das Internet stellt keinen Rundfunk dar ! ! !

    Sehe ich auch so, Internet sollte nicht als Radio/Fernsehdienst mißbraucht werden. Dafür gibt es ja bereits die Broadcast Angebote per Kabel oder Sat.
    Das Internet für solchen Quatsch zu mißbrauchen wäre eine Verschwendung der Internet-Ressourcen. Man bedenke, dass das Internet paketorientiert ist!

    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  5. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Spezies 08924 28.09.06 - 16:02

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rundfunk stellt eine auf elektomagnetische Wellen
    > basiernde versorgung der ganzen Bevölkerung dar.
    > Das Versorgungsgebiet wird durch die Dämpfung
    > dieser Wellen eingeschränkt. Eine Gebühr für diese
    > Rundumversorgung scheint nur logisch.
    >
    Ja, aber es SCHEINT nur logisch. Und zwar für Leute, die sich einer bestimmten Art ausgestorbener Logik bedienen.

  6. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Spezies 08924 28.09.06 - 16:02

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Rundfunk stellt eine auf elektomagnetische Wellen
    > basiernde versorgung der ganzen Bevölkerung dar.
    > Das Versorgungsgebiet wird durch die Dämpfung
    > dieser Wellen eingeschränkt. Eine Gebühr für diese
    > Rundumversorgung scheint nur logisch.
    >
    Ja, aber es SCHEINT nur logisch. Und zwar für Leute, die sich einer bestimmten Art, eigentlich ausgestorbener Logik bedienen.

  7. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Logik 28.09.06 - 16:20

    >
    > Ja, aber es SCHEINT nur logisch. Und zwar für
    > Leute, die sich einer bestimmten Art, eigentlich
    > ausgestorbener Logik bedienen.

    Sie wollen also glotzen und garnicht zahlen?
    Für wie realistisch halten Sie Ihre Forderungen?

  8. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Rakoon 28.09.06 - 16:31

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Ja, aber es SCHEINT nur logisch. Und
    > zwar für
    > Leute, die sich einer bestimmten
    > Art, eigentlich
    > ausgestorbener Logik
    > bedienen.
    >
    > Sie wollen also glotzen und garnicht zahlen?
    > Für wie realistisch halten Sie Ihre Forderungen?

    Ich will weder Musikantenstadel/Terror glotzen noch zahlen, auch ihre Telenovelas sind mir vollkommen egal, wenn ich im endStadium von Demenz mit Alzheimer bin ist mir das egal, bisdahin jedoch wird für so ein unsinn nicht geblecht.

  9. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Spezies 08924 28.09.06 - 16:38

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Sie wollen also glotzen und garnicht zahlen?

    Ich will den Scheiß nicht sehen. Und das Internet gehört nicht denen. Ich war bereits im Internet, da haben die meisten Behörden noch auf Schreibmaschinen rumgeklimpert. Das Internet ist ein NEUTRALES NETZ!Mit dem gleichen Recht könnte ich von denen Gebühren verlangen, weil sie auf meine Homepage zugreifen können.

    > Für wie realistisch halten Sie Ihre Forderungen?

    Das ist keine Forderung, das ist ein Versprechen, daß ich dafür keinen Cent zahle.

  10. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Logik 28.09.06 - 16:46

    > Ich will den Scheiß nicht sehen. Und das Internet
    > gehört nicht denen.

    > Das Internet ist ein NEUTRALES NETZ!

    Meine Meinung!
    Macht es wie ich: nicht glotzen nicht zahlen.

    Was ich nur zum ausdruck bringen wollte:

    > Das Internet stellt keinen Rundfunk dar ! ! !

    > Die Öffentlich-rechtlichen sind weder zum heutigen Zeitpunkt in der > lage alle Bundesbürger gleichzeitig mit einem "Stream" zu versorgen, > noch wäre dies nicht durch eine Verschlüsselung regelbar.

    > Die möglichkeit durch ein KOSTENPFLICHTIGES ON DEMAND Angebot
    > zusätzlich Geld in die Kassen zu spielen erachte ich als REALISTISCH > da die Inhalte doch von anderem Kaliber sind und sich entrechende
    > Nachfrage einstellen wird.

    Also: kein Geld für internetfähige Geräte

  11. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Bibabuzzelmann 28.09.06 - 18:54

    Rakoon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Genau wenn schon dan will ich auch eine 50/mbit
    > standleitung damit ich das auch nutzen kann wofür
    > ich zur kasse gebeten werde. aber mit nem 56k auf
    > keinen fall werd ich was zahlen, von mir aus
    > können wir das auch gerne vor Gericht klären.

    Fäng mal an Stimmen zu sammeln, vieleicht hilft das ja :)

  12. Re: Rundfunk vs Internet

    Autor: Privatwelle 29.09.06 - 08:28

    Logik schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >
    > Ja, aber es SCHEINT nur logisch. Und
    > zwar für
    > Leute, die sich einer bestimmten
    > Art, eigentlich
    > ausgestorbener Logik
    > bedienen.
    >
    > Sie wollen also glotzen und garnicht zahlen?

    Alles was durch mein Haus dringt kann ich auch nutzen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Project Consultant - Innovation Scouting & Implementation (m/w/x)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Mitarbeiter im Datenmanagement (m/w/d)
    Flughafen Düsseldorf GmbH, Düsseldorf
  3. Systemtechniker*in (m/w/d)
    sedna GmbH, Berlin
  4. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) Techn. Entwicklung und Administration polizeilicher ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,79€
  2. 35,99€
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de