1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Grüne: Allgemeine Mediengebühr…

Wofür bitteschon eine Gebühr?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Wofür bitteschon eine Gebühr?

Autor: Fusselbär 28.09.06 - 13:12

Da gibt es keine sinnvolle Begründung!
Die Grundversorgung
(und weitaus darüber hinaus)
stellen Medien sicher,
die ohne Gebührenfinanzierung arbeiten,
welche seit vielen Jahren die Bürger
per gedrucktem Produkt (Zeitung usw.)
versorgen.

Etwas jünger sind online Mendien wie z.B. hier
https://www.golem.de
und
http://netzzeitung.de
und viele weitere Seiten.


Zu den jeweiligen Zeitungen/Online-Webseiten
gibt es hinreichend Konkurenz,
so das eine Qualitätsminderung sich
auf die Benutzung des jeweiligen Mediums negativ
auswirken könnte.
Wenn das passiert lassen sich Werbeplätze
schlechter verkaufen.

Nun zum Fernsehen:
Hier scheint der einzige Wettbewerb der zu sein,
sich an Qualität und Niveau gegenseitig zu unterbieten.
Das Abgabenfinanzierte ÖR immer gut mit dabei,
beim tieferlegen des Niveaus.

Man schaue sich nur mal eine Übersicht des TV Programms an.
Eine Gebühr ist also absolut kein Garant für Qualität.

Zeitungen wie FAZ, Sueddeutsche usw.,
die ohne Abgabenfinanzierung seit Jahren
Qualitativ bessere Beiträge liefern,
als irgendwelche Abgabenfinanzierte Fernsehsendungen,
zeigen das Qualität nichts,
aber auch rein gar nichts, mit Gebührenfinanzierung zu tun hat.

So entbehrt eine Medienabgabe jeglicher Legitimität.


Gruß, Fusselbär

http://logo-contest.freebsd.org/result/header.png



1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.06 13:13 durch Fusselbär.


Neues Thema


Thema
 

Wofür bitteschon eine Gebühr?

Fusselbär | 28.09.06 - 13:12
 

Re: Wofür bitteschon eine Gebühr?

Premiere-Nutzer | 28.09.06 - 13:21
 

Re: Wofür bitteschon eine Gebühr?

Fusselbär | 28.09.06 - 13:32

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wireless Test Engineer (m/w / divers)
    Continental AG, Hannover
  2. Application Manager SAP TM/LE-TRA*
    SCHOTT AG, Mainz
  3. ERP-Consultant (m/w/d)
    Heinzmann GmbH & Co. KG, Schönau
  4. Lean und Agile UI/UX-Designer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pico Neo 3 Link im Test: Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang
Pico Neo 3 Link im Test
Günstig wie Metas Quest 2 und ohne Facebook-Zwang

Nahezu identische Hardware ohne Facebook: Das Pico Neo 3 Link ist für VR-Neulinge, die jedoch auf Bytedance' Ökosystem wetten müssen.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Modelleisenbahn Schrumpf-Golems im H0-Wunderland
  2. 500 Millionen US-Dollar Virtuelle Immobilienverkäufe im Metaverse explodieren
  3. Metaversum Facebook arbeitet an Tast-Handschuh

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple M2 im Test: Die Revolution ist abgesagt
    Apple M2 im Test
    Die Revolution ist abgesagt

    Der M1 war durchaus ein technisches Meisterstück, der M2 ist "nur" besser - denn auch das Apple Silicon unterliegt den Gesetzen der Physik.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Silicon Der M2 Max soll 8+4+38 Kerne haben
    2. Apple Silicon Das kann der M2-Chip für Macbooks
    3. WWDC Apple bringt Rosetta in Linux-VMs