1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bremsen: Lime verschwieg…

Echt jetzt?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Echt jetzt?

    Autor: derdiedas 22.06.20 - 11:38

    Bei jedem Leihfahrrad muss man schauen wie die Bremse sich so verhält (V-Brakes etwa verhalten sich anders als Scheibenbremsen, und der zustand der Beläge variiert ebenfalls).

    Echt bei uns muss alles mittlerweile Deppensicher sein. Wenn man sich auf sowas setzt oder in diesem Falls stellt fährt man erst einmal 500m vorsichtig und schaut wie die Kiste reagiert.

    Ich kann im jeden Baumarkt dinge kaufen die um den Faktor 1000 gefährlicher sind (Kettensäge, Planzenschutzmittel, giftige Lacke Öle, Materialien die man besser nicht mechanisch bearbeitet wie CFK, GFK, Elektrik in alles Ausprägungen usw... usw...).

    In den gesamten USA sind bisher gerade einmal 29 Menschen seit 2018 bis Heute bei einem Unfall mit E-Scooter gestorben. Und bis wir die Verbreitung haben und auf unsere 80 Millionen Deutsche heruntergerechnet ist die Gefahr durch den E-Scooter absolut irrelevant.

    Aber die Medien stürzen sich darauf, weil es halt ein Thema ist das sich gut verkaufen lässt. Lässt man aber die Zahlen alleine sprechen bleibt da nichts als heiße Luft. Leben ist lebensgefährlich, und ein Nullrisiko bedeutet auch ein nicht lebenswertes Leben.

    Hier mal was beispielsweise in Österreich so gefährlich ist:
    https://www.bergsteigen.com/news/neuigkeiten/alpinunfallstatistik-2018/#:~:text=Die%20Bergsportdisziplin%20mit%20den%20meisten,%2C%2030%20Tote%3B%2013%25).

    Solange durch den e-Scooter in den USA (wo das alles noch laxer als bei uns gehandhabt wird und deren Scooter wesentlich schneller sind als bei uns) nicht in die hunderte geht sollten wir einfach das Thema ignorieren - es gibt wichtigeres das unsere Aufmerksamkeit bedarf.

    Gruß DDD

    Quellen:
    1. https://qz.com/1793164/at-least-29-people-have-died-in-electric-scooter-crashes/
    2. https://www.nfpa.org/News-and-Research/Data-research-and-tools/Electrical/Fatal-electrical-injuries-at-work
    3. https://www.vde.com/de/suf/statistik-stromunfaelle

  2. Schöner Beitrag! ++

    Autor: katze_sonne 22.06.20 - 16:23

    Sehr schön argumentiert und recherchiert! Danke! Mir geht diese Panikmache auch auf den Sack.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwarearchitekt / -entwickler Functional Safety (w/m/d)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. System Solution Architect (m/w/d)
    Best Secret GmbH, Aschheim bei München
  3. DevOps Engineer (m/w/d)
    neteleven GmbH, München, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Leitung der Abteilung Schul-IT (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Android: Google senkt weitere Play-Store-Gebühren
    Android
    Google senkt weitere Play-Store-Gebühren

    Entwickler von Android-Apps mit Abonnements müssen künftig bereits im ersten Jahr nur noch die Hälfte der bisherigen Gebühren zahlen.

  2. Windows 11: Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden
    Windows 11
    Windows Terminal kann zum Standardprogramm werden

    Statt cmd das Windows Terminal öffnen: In Windows 11 kann die verbesserte Shell bald von überall aus als Standard starten.

  3. Kia EV 6 im Test: Die Sport-Limousine
    Kia EV 6 im Test
    Die Sport-Limousine

    Der Kia EV 6 basiert auf einer reinen E-Auto-Plattform und nutzt ein 800-Volt-Batteriesystem. Technik und Design hinterlassen beim Test einen guten Eindruck.


  1. 09:36

  2. 09:10

  3. 09:00

  4. 08:30

  5. 07:18

  6. 00:00

  7. 20:30

  8. 20:00