1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Human Transporter: Segways werden…

Schade

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade

    Autor: mainframe 24.06.20 - 08:00

    Ich finde es sehr schade, dass die eingestellt werden.

    Ich wollte immer einen haben, wenn ich mal etwas Geld über habe. Sie sind einfach zu teuer :-/

    Ich hab schon ein paar schöne Touren durch Weinberge, am Strand und Städte gemacht. Ist einfach anders als mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

    RIP

  2. Re: Schade

    Autor: renegade334 24.06.20 - 09:05

    Wie sind die Unterschiede zum Vergleich des Elektro-Scooters?

    Der Elektro-Scooter, der ebenfalls grob 20 km/hfährt, ist wohl eine harte und günstigere Konkurrenz zum Segway.

  3. Re: Schade

    Autor: ufo70 24.06.20 - 09:16

    Fand die Dinger auch klasse und deutlich bequemer, als z.B. diese gebückte und wackelige Haltung auf Scootern mit ihren Winzrädern.

    Aber sie haben sich dem Markt nie angepasst. Vor 20 Jahren mögen die rund 9000¤ (? Hab die aktuellen Preise nicht im Kopf) für so ein innovatives Teil ja noch irgendwie angenommen worden sein, aber in Zeiten, wo man dafür 3 E-Roller oder ein E-Auto (Twizzy) bekommt, ist der Preis illusorisch.

  4. Re: Schade

    Autor: RainerG 24.06.20 - 09:35

    Ich bin mal damit einige km gefahren und empfand es im Vergleich zur Fahrt mit einem Ebike o.ä. als völlig unbequem.

  5. Re: Schade

    Autor: Dino13 24.06.20 - 09:43

    ufo70 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fand die Dinger auch klasse und deutlich bequemer, als z.B. diese gebückte
    > und wackelige Haltung auf Scootern mit ihren Winzrädern.
    >
    > Aber sie haben sich dem Markt nie angepasst. Vor 20 Jahren mögen die rund
    > 9000¤ (? Hab die aktuellen Preise nicht im Kopf) für so ein innovatives
    > Teil ja noch irgendwie angenommen worden sein, aber in Zeiten, wo man dafür
    > 3 E-Roller oder ein E-Auto (Twizzy) bekommt, ist der Preis illusorisch.

    Bei der 3 fehlt wolltest du eher 20 schreiben. Zumindest von den Xiaomi teilen.

  6. Re: Schade

    Autor: wupme 24.06.20 - 11:37

    Dino13 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ufo70 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fand die Dinger auch klasse und deutlich bequemer, als z.B. diese
    > gebückte
    > > und wackelige Haltung auf Scootern mit ihren Winzrädern.
    > >
    > > Aber sie haben sich dem Markt nie angepasst. Vor 20 Jahren mögen die
    > rund
    > > 9000¤ (? Hab die aktuellen Preise nicht im Kopf) für so ein innovatives
    > > Teil ja noch irgendwie angenommen worden sein, aber in Zeiten, wo man
    > dafür
    > > 3 E-Roller oder ein E-Auto (Twizzy) bekommt, ist der Preis illusorisch.
    >
    > Bei der 3 fehlt wolltest du eher 20 schreiben. Zumindest von den Xiaomi
    > teilen.

    Vielleicht meint er das was man wohl auch als E-Vespa bezeichnen könnten, und nicht diese Bretter mit Minirollen

  7. Re: Schade

    Autor: Truster 24.06.20 - 13:12

    Also ich weiß nicht, welches Modell wir da damals zum Test hatten, aber das ging schneller als 20 KM/H Zumindest löste das Radar in einer 30er Beschränkung. Möglich, dass der Kasten auch nur falsch kalibriert war. ;) Aber ich hab das Teil schneller als 20kmh im Kopf.

  8. Re: Schade

    Autor: Lachser 24.06.20 - 13:17

    Kann mich da nur anschliessen. Die Dinger sind toll zum Fahren und auch der Handgriff gibt eine zusätzliche Sicherheit gegenüber Hooverboards oder vergleichbare selbstbalancierende Gefährte.

    Ich hatte mir immer einer gewünscht, aber der Preis verunmöglichte es. Verständlich, die Dinger werden bei uns mit Strassenzulassung verkauft, nicht wie viele neuartige Produkte. Dies kostet natürlich etwas. Aber es ist zu viel, immer noch knapp unter einem fünfstelligen Betrag.
    Vor 20 Jahren war das für diese modere Technik angebracht. Aber irgendwie sind die Dinger seither keinen Cent günstiger geworden, obwohl die Technik Fortschritt genacht hat.
    Hier liegt das Problem.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über PRIMEPEOPLE AG, Stuttgart
  2. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  3. Hays AG, Augsburg
  4. enpit GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme