1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Außerirdische Intelligenz: Warum…

Welt als Simulation ist Unfug

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welt als Simulation ist Unfug

    Autor: gruen1988 01.07.20 - 07:58

    Wenn man genauer darüber nachdenkt, ist diese Hypothese Unfug.
    Das würde bedeuten, dass der Entwickler absolut alles weiß. Wie sich Protonen und Neutronen verhalten, wie sich Quanten verhalten etc. Selbst wenn ein überaus Intelligentes Volk zusammen alle Geheimnisse des Universums gelüftet hätten, was wahrscheinlich jeder Wissenschaftler ausschließen wollen würde, dann müsste der Computer der ein ganzes Universum simuliert ja riesig sein. Wenn man bedenkt wie viele Galaxien und Planeten es gibt und überall zur selben Zeit Ursache und Wirkung herrscht, dann reicht vermutlich unser Sonnensystem nicht aus um die Größe des Superrechners zu fassen.
    Von Bugs, wollen wir mal gar nicht anfangen. (Ist schon mal jemand von euch durch den Boden gefallen? :D )
    Das Menschen sich lieber sowas ausdenken als einen Gott zu akzeptieren...

    Welche Theorie ich aber noch nirgendwo gefunden habe:
    Was ist wenn wir die am höchsten entwickelte Spezies in unseren benachbarten Galaxien sind?
    Man geht immer davon aus, dass man Aliens schon lange gesichtet haben müsste etc. Aber was wenn die sich noch alle in der Steinzeit befinden? Wir rechnen damit das Wesen die wir entdecken werden weit intelligenter sind als wir, was aber wenn sie sich technologisch nicht so schnell entwickeln wie wir?
    Vielleicht sind wir die am höchsten entwickelte Spezies. Das wäre eine Erklärung, warum wir noch niemanden entdeckt haben

  2. Re: Welt als Simulation ist Unfug

    Autor: dbettac 01.07.20 - 10:57

    gruen1988 schrieb:
    > Das würde bedeuten, dass der Entwickler absolut alles weiß. Wie sich
    > Protonen und Neutronen verhalten, wie sich Quanten verhalten etc.

    Nicht wirklich. Es würde nur bedeuten, dass die Entwickler ein funktionierendes System designed haben. Das muss dem Universum, in welchem sie leben, nicht einmal ähneln.

    > dann müsste der Computer der ein ganzes
    > Universum simuliert ja riesig sein.

    Weißt Du, wie groß das Universum ist, welches die Entwickler bewohnen? Vielleicht ist unseres ja nur ein Fliegenschiss dagegen.

    > Von Bugs, wollen wir mal gar nicht anfangen. (Ist schon mal jemand von euch
    > durch den Boden gefallen? :D )

    Wir beobachten jeden Tag Phänomene, die wir nicht erklären können. Wer sagt, dass einige davon keine Bugs sind?

    > Das Menschen sich lieber sowas ausdenken als einen Gott zu akzeptieren...

    Ehe ich einen Gott akzeptiere, teste ich erstmal alle realistischen Erklärungen.

    > Welche Theorie ich aber noch nirgendwo gefunden habe:
    > Was ist wenn wir die am höchsten entwickelte Spezies in unseren
    > benachbarten Galaxien sind?

    Die Theorie ist nicht neu. Asimov hat sein Foundation-Universum darauf basierend entworfen. Und ja, es wäre möglich. Aber eben nicht wahrscheinlich. Das Universum so alt, dass es unwahrscheinlich ist, zum jetzigen Zeitpunkt die erste Spezies zu sein.

    > Man geht immer davon aus, dass man Aliens schon lange gesichtet haben
    > müsste etc. Aber was wenn die sich noch alle in der Steinzeit befinden? Wir
    > rechnen damit das Wesen die wir entdecken werden weit intelligenter sind
    > als wir, was aber wenn sie sich technologisch nicht so schnell entwickeln
    > wie wir?

    Warum sollte sich eine andere Spezies langsamer entwickeln?


    > Vielleicht sind wir die am höchsten entwickelte Spezies. Das wäre eine
    > Erklärung, warum wir noch niemanden entdeckt haben

    Wenn ich mich in der Welt so umsehe, wäre es aber auch eine sehr traurige Erklärung.

  3. Re: Welt als Simulation ist Unfug

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.20 - 18:05

    Die Sache die das Tor für eine solche Theorie im Grunde offen lässt ist eine vierte Dimension.
    Aus der Sicht von Lebewesen aus einer überliegenden Dimension wären unsere physikalischen Gesetze eventuell recht simpel.
    So wie für uns die Gesetze in Super Mario Bros. recht simpel erscheinen.
    Die Programmierer von Super Mario Bros wissen wahrscheinlich auch über jede Codezeile aka physikalische Gesetze bescheid.
    Für die Figur Mario undenkbar, unbegreiflich, für unsere moderne Betrachtungsweise aber schon schier primitiv.
    Vielleicht ist unser System mit unseren Codezeilen/Physik ja auch bereits zu primitiv und die Bewohner der vierten Dimension sind bereits zu besseren Programmen weitergezogen ;)

    Persönlich bin ich kein Anhänger der Simulationstheorie, man kann sie aber gut mit anderem verknüpfen.

  4. Re: Welt als Simulation ist Unfug

    Autor: Fernando-05 05.07.20 - 04:43

    Auch wenn das ganze Universum eine Simulation ist, heisst das ja nicht dass Gott alles geschaffen hat. Die "echte" Welt ist dann vielleicht eine rein Energie-basierte, mit völlig anderen physikalischen Eigenschaften, und die dortigen Wesen benutzen die Universums-Simulation wie ein Spiel.
    Sie tauchen darin ein, vergessen wer sie sind, und durchleben unsere Menschenleben.

    Bald eine Million TESLA Autos!
    https://www.live-counter.com/tesla-motors/

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
  2. RWE AG, Essen
  3. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  4. ARTHEN Kommunikation GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
Azure Active Directory
Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
Von Martin Loschwitz

  1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
  2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
  3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Prototyp vorgestellt VW-Laderoboter im R2D2-Style kommt zum Auto
  2. E-Auto VDA-Chefin fordert schnelleren Ausbau von Ladesäulen
  3. Dorfauto im Hunsrück Verkehrswende geht auch auf dem Land