1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Materiejets aus schwarzem Loch…

Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Megamorf 29.06.20 - 09:24

    Jets mit Überlichtgeschwindigkeit – Einstein widerlegt? | Harald Lesch
    671,291 views•Apr 8, 2020
    https://www.youtube.com/watch?v=t8XjsI1A7CE

  2. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: GwhE 29.06.20 - 09:32

    Ja habe ich auch gedacht.

    Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären dass kann er.

  3. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: D43 29.06.20 - 10:41

    Der Peter Lustig der Physik :D

  4. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Pecker 29.06.20 - 10:50

    GwhE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja habe ich auch gedacht.
    >
    > Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären dass
    > kann er.

    Die Frage ist, warum ihn viele Leute nicht leiden können? Dabei versucht er ja nur, Physik einem interessierten Publikum näher zu bringen. Deutlich sinnvoller, als irgendwelche Schminktipps...

  5. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Oktavian 29.06.20 - 10:56

    Letztens ist gut. Das hat er Anfang der 2000er schon mal in einer Alpha Centauri Folge auseinander genommen...

  6. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: thecrew 29.06.20 - 10:58

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GwhE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja habe ich auch gedacht.
    > >
    > > Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären
    > dass
    > > kann er.
    >
    > Die Frage ist, warum ihn viele Leute nicht leiden können? Dabei versucht er
    > ja nur, Physik einem interessierten Publikum näher zu bringen. Deutlich
    > sinnvoller, als irgendwelche Schminktipps...

    Afd Anhänger und Klimaleugner hassen ihn... Weil er sie nachweislich widerlegt hat. Seit dem bekommt er auch Hassmails und Morddrohungen.

  7. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: ItPrisma 29.06.20 - 11:38

    Hallo,
    hier Mustafa.
    Ich bin im Team bei "Urknall Weltall und das Leben" vom Harald Lesch und Josef M. Gaßner .

    Nicht nur mich hat Harald an die Naturwissenschaften begeistert, sondern viele zehntausende weitere Menschen, und inzwischen auch Josef mit seinem neuen Buch "Können wir die Welt verstehen?"

    Im Lichte der anerkannten Wissenschaften versuchen wir, Astronomie, Teilchenphysik, Raum-Zeit und andere sehr interessante Themen in Videos, Büchern aber auch im Forum zu bearbeiten.

    Im Forum beantworten Physiker Ihre Fragen zumeist sogar noch am selben Tag.
    Völlig gratis selbstverständlich!

    Ihr seid dort alle eingeladen ;)

    Mustafa
    urknall weltall leben de / team.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.20 11:42 durch ItPrisma.

  8. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Frittenjay 29.06.20 - 12:40

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GwhE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja habe ich auch gedacht.
    > >
    > > Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären
    > dass
    > > kann er.
    >
    > Die Frage ist, warum ihn viele Leute nicht leiden können?

    So lange er bei seinem Spezialgebiet bleibt, hat auch niemand Probleme damit. Nur greift er auch vermehrt andere Themen auf und kommt dabei oft sehr oberlehrerhaft um nicht zu sagen arrogant rüber. Seine Meinung ist dann die einzig wahre und in Stein gemeißelt. Bestes Beispiel ist sein Coronavideo wo er mitte März errechnet hat, zwei Wochen später wären alle Intensivbetten nur durch Coronapatienten belegt. Jeder, der etwas anderes behauptet hat, war dann ein Leugner und Verschwörungstheoretiker. Das Ergebnis war aber ganz anders, da lag er wohl um den Faktor 10 daneben.

    Bei Physik ist er genial, aber von anderen Themen sollte er lieber die Finger lassen.

  9. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: JackyChun 29.06.20 - 12:55

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > GwhE schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ja habe ich auch gedacht.
    > > >
    > > > Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären
    > > dass
    > > > kann er.
    > >
    > > Die Frage ist, warum ihn viele Leute nicht leiden können?
    >
    > Coronavideo wo er mitte März errechnet hat, zwei Wochen später wären alle
    > Intensivbetten nur durch Coronapatienten belegt. Jeder, der etwas anderes
    > behauptet hat, war dann ein Leugner und Verschwörungstheoretiker. Das
    > Ergebnis war aber ganz anders, da lag er wohl um den Faktor 10 daneben.

    Das ist das gleiche Missverständnis wie bei den Klimawandelleugnern die immer wieder das Argument bringen "In den 80ern und 90ern haben alle vom Waldsterben gesprochen und nichts ist passiert, der Wald lebt noch blub" Dabei wird aber vergessen das in den 80ern und 90er immens viele Maßnahmen, erfogreich, getroffen wurden um genau dieses prognostizierte katastrophale Waldsterben zu verhindern. --> Filtervorschriften in der Industrie etc...

    Im März sind wir auf Nummer sicher gegangen und zu Hause geblieben. Dadurch blieb zum Glück auch die von vielen prognostizierte Überbelegung der Intensivbetten aus. In Ländern wie den USA sieht man was passiert wenn man zu spät/gar nicht reagiert hat. Btw. Herr Lesch ist nicht nur Professor der Astrophysik sondern auch Lehrbeauftragter für Naturphilosophie. Kommt er manchmal Arrgoant rüber? Ja denke ich auch. Ich behaupte aber das dies eher aus berechtigtem Frust über die Blödheit einzelner Schreihälse in unserer Gesellschaft in den letzten Jahren heraus passiert.
    *Just my 2 cents*

    Live with an open mind, or die with your mouth shut.

  10. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: smonkey 29.06.20 - 13:31

    Ich mag Lesch sehr und schaue ihn seit Alpha Centauri. In astrophysikalischen Themen macht er keinem etwas vor. Wo ich mir leider bei anderen Themen, spätestens seit seiner 1-Mio-Elektroautos-Laden-Mit-350-KW-Rechnung, da nicht mehr ganz so sicher bin.

  11. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Frittenjay 29.06.20 - 13:34

    JackyChun schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das gleiche Missverständnis wie bei den Klimawandelleugnern die
    > immer wieder das Argument bringen "In den 80ern und 90ern haben alle vom
    > Waldsterben gesprochen und nichts ist passiert, der Wald lebt noch blub"
    > Dabei wird aber vergessen das in den 80ern und 90er immens viele Maßnahmen,
    > erfogreich, getroffen wurden um genau dieses prognostizierte katastrophale
    > Waldsterben zu verhindern. --> Filtervorschriften in der Industrie etc...
    >
    > Im März sind wir auf Nummer sicher gegangen und zu Hause geblieben.

    Netter Vergleich, paßt nur überhaupt nicht. Sein Video wurde am 19.3 gedreht und am 20.3 veröffentlicht. Für den 26.3 hat er bereits knapp 40.000 Neuinfizierte pro Tag errechnet. Zu diesem Zeitpunkt fingen die Beschränkungen wie Schulschließungen, Maskenpflicht usw. gerade erst an. Vor allem bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen hatten die Maßnahmen überhaupt keine Zeit zu greifen.
    Die Zahlen hätten trotzdem steil nach oben gehen mümüssen (seinen Berechnungen nach).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.06.20 13:39 durch Frittenjay.

  12. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: smonkey 29.06.20 - 13:42

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > JackyChun schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist das gleiche Missverständnis wie bei den Klimawandelleugnern die
    > > immer wieder das Argument bringen "In den 80ern und 90ern haben alle vom
    > > Waldsterben gesprochen und nichts ist passiert, der Wald lebt noch blub"
    > > Dabei wird aber vergessen das in den 80ern und 90er immens viele
    > Maßnahmen,
    > > erfogreich, getroffen wurden um genau dieses prognostizierte
    > katastrophale
    > > Waldsterben zu verhindern. --> Filtervorschriften in der Industrie etc...
    >
    > >
    > > Im März sind wir auf Nummer sicher gegangen und zu Hause geblieben.
    >
    > Netter Vergleich, paßt nur überhaupt nicht. Sein Video wurde am 19.3
    > gedreht und am 20.3 veröffentlicht. Für den 26.3 hat er bereits knapp
    > 40.000 Neuinfizierte pro Tag errechnet. Zu diesem Zeitpunkt fingen die
    > Beschränkungen wie Schulschließungen, Maskenpflicht usw. gerade erst an.
    > Vor allem bei einer Inkubationszeit von bis zu 14 Tagen hatten die
    > Maßnahmen überhaupt keine Zeit zu greifen.
    > Die Zahlen hätten trotzdem steil nach oben gehen mümüssen (seinen
    > Berechnungen nach).

    Habe mir das Video gerade mal angesehen. Er rechnet unmissverständlich mit einer Wachstumsrate von 1/3 Neuinfizierten pro Tag, was vor der Aufzeichnung tatsächlich der Fall war.
    Er betont auch noch mal Explizit bei unkontrolliertem Wachstum ohne Gegenmaßnahmen.
    Zwischenzeitlich wurden aber immense Maßnahmen ergriffen, ins Besondere ein bundesweiter Lockdown.

    Das muss doch selbst der Dümmste kapieren und sehen!

  13. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Frittenjay 29.06.20 - 14:06

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er betont auch noch mal Explizit bei unkontrolliertem Wachstum ohne
    > Gegenmaßnahmen.
    > Zwischenzeitlich wurden aber immense Maßnahmen ergriffen, ins Besondere ein
    > bundesweiter Lockdown.

    Noch mal zum mitmeißeln. Die ganzen Maßnahmen fingen zu dem Zeitpunkt erst richtig an. Mein Neffe war z.B. noch bis zum 17.3 in der Grundschule bzw. Kita. Halb Deutschland lief da noch ohne Maske rum. Die Maßnahmen konnten noch gar nicht greifen. Zumindest bis in den April hinein hätten die Zahlen (laut Lesch) stark ansteigen müssen. Auch jetzt, wo die meisten Schulen, Geschäfte, Firmen usw. wieder auf haben, steigen zwar die Zahlen, aber explodieren halt nicht wie berechnet. Er hat mit seiner Voraussage schlicht meilenweit daneben gelegen und andere (auch Virologen und Mediziner) für blöd erklärt.

    > Das muss doch selbst der Dümmste kapieren und sehen!

    Und plonk!

  14. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Tantalus 29.06.20 - 14:35

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Noch mal zum mitmeißeln. Die ganzen Maßnahmen fingen zu dem Zeitpunkt erst
    > richtig an. Mein Neffe war z.B. noch bis zum 17.3 in der Grundschule bzw.
    > Kita. Halb Deutschland lief da noch ohne Maske rum. Die Maßnahmen konnten
    > noch gar nicht greifen. Zumindest bis in den April hinein hätten die Zahlen
    > (laut Lesch) stark ansteigen müssen.

    Schau Dir mal die Kurven hier an:
    [www.worldometers.info]
    Die Zahlen sind in diesem Zeitraum stark angestiegen (das Maximum an Neuinfektionen war zwischen 26.03. und 03.04.). Erst ab 10.04. waren die Neuinfektionen wirklich deutlich am zurückgehen.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  15. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Auspuffanlage 29.06.20 - 17:21

    Pecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > GwhE schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja habe ich auch gedacht.
    > >
    > > Und man kann von Harald Lesch halten was man will, Physik zu erklären
    > dass
    > > kann er.
    >
    > Die Frage ist, warum ihn viele Leute nicht leiden können?
    Ich habe einmal einen Vortrag von ihm gesehen (über 30 Minuten). Davon habe ich mir 10 Minuten angeguckt weil alles "so schlecht" war und ich keinen bock mehr hatte ihm zuzuhören.
    Die Sendungen von TerraX sind da anders, die gucke ich gern mit Harald Lesch.
    > Dabei versucht er
    > ja nur, Physik einem interessierten Publikum näher zu bringen.
    Wenn es dabei bleiben würde wäre das kein Problem.

    > Deutlich sinnvoller, als irgendwelche Schminktipps...
    Finde ich auch :D

  16. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Terins 29.06.20 - 17:56

    Ich finde Lesch wirklich sehr arrogant, und seine Einstellung sehr zweifelhaft. Manche Dinge gehören zwar in die Philosophie, aber eben nicht so unumstritten, so wie er es immer darstellen will.
    Seine Vorträge sind leider nicht lange auszuhalten. Er fängt sehr schnell mit Katzenjammer (Hoch-Tief-Frequenzschwingung in der Stimme). Daran erkennt man schnell Menschen, für die nur die eigene Meinung zählt. Es gibt aber noch mehr Menschen in den Medien, bei denen es schwer fällt zu zuhören. ^^
    Ich mag eher Sokrates. Eine einfache Antwort kann es selbst für eine einfache Frage nicht geben und nichts ist für immer in Stein gemeißelt ;)

  17. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: smonkey 29.06.20 - 18:21

    Terins schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich finde Lesch wirklich sehr arrogant, und seine Einstellung sehr
    > zweifelhaft. Manche Dinge gehören zwar in die Philosophie, aber eben nicht
    > so unumstritten, so wie er es immer darstellen will.
    > Seine Vorträge sind leider nicht lange auszuhalten. Er fängt sehr schnell
    > mit Katzenjammer (Hoch-Tief-Frequenzschwingung in der Stimme). Daran
    > erkennt man schnell Menschen, für die nur die eigene Meinung zählt. Es gibt
    > aber noch mehr Menschen in den Medien, bei denen es schwer fällt zu
    > zuhören. ^^
    > Ich mag eher Sokrates. Eine einfache Antwort kann es selbst für eine
    > einfache Frage nicht geben und nichts ist für immer in Stein gemeißelt ;)

    Dann hörst Du Lesch offensichtlich nicht richtig zu, denn Letzteres sagt im Prinzip auch Lesch:

    > Jede wissenschaftliche Theorie ist nur so lange gültig bis sie durch eine bessere ersetzt wird

  18. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Terins 29.06.20 - 18:24

    smonkey schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------
    > Dann hörst Du Lesch offensichtlich nicht richtig zu, denn Letzteres sagt im
    > Prinzip auch Lesch:
    >
    > > Jede wissenschaftliche Theorie ist nur so lange gültig bis sie durch eine
    > bessere ersetzt wird

    Ja, ganz offensichtlich. Hab ja schon geschrieben dass ich seine Vorträge nicht lange aushalte :D

  19. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: smonkey 29.06.20 - 18:38

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > smonkey schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Er betont auch noch mal Explizit bei unkontrolliertem Wachstum ohne
    > > Gegenmaßnahmen.
    > > Zwischenzeitlich wurden aber immense Maßnahmen ergriffen, ins Besondere
    > ein
    > > bundesweiter Lockdown.
    >
    > Noch mal zum mitmeißeln. Die ganzen Maßnahmen fingen zu dem Zeitpunkt erst
    > richtig an. Mein Neffe war z.B. noch bis zum 17.3 in der Grundschule bzw.
    > Kita. Halb Deutschland lief da noch ohne Maske rum. Die Maßnahmen konnten
    > noch gar nicht greifen. Zumindest bis in den April hinein hätten die Zahlen
    > (laut Lesch) stark ansteigen müssen. Auch jetzt, wo die meisten Schulen,
    > Geschäfte, Firmen usw. wieder auf haben, steigen zwar die Zahlen, aber
    > explodieren halt nicht wie berechnet. Er hat mit seiner Voraussage schlicht
    > meilenweit daneben gelegen und andere (auch Virologen und Mediziner) für
    > blöd erklärt.
    >
    > > Das muss doch selbst der Dümmste kapieren und sehen!
    >
    > Und plonk!

    Mal zum mitschreiben:

    9.3. Verbot von Großveranstaltungen
    12.3. Ansprache von Merkel und Steinmeier, Kontakte zu meiden
    13.3. Bundesweite Schließung von Schulen und Kindergärten, ins Besondere in den besonders betroffenen Gebieten wie Bayern

    Von den privat(wirtschaftlich)en und teils freiwillig ergriffenen Maßnahmen, die Dutzendfach belegt sind, ganz zu schweigen.

    Übrigens die Inkubationszeit beträgt höchstens 14 Tage. Im Mittel sind es 4-6 Tage. Das ist ein erheblicher Unterschied.

    Gibt es wirklich noch Leute die das letzte halbe Jahr in irgendeinem Loch verbracht haben und keinerlei Berichterstattung mitbekommen haben? Wie können einem derart wichtige, uns alle betreffende Informationen entgangen sein?

  20. Re: Das hat Harald Lesch letztens doch erst erklärt...

    Autor: Kakiss 30.06.20 - 00:35

    In Whatsapp wird aber was anderes geschrieben!

    -,-

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GETEC net GmbH, Hannover
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  3. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  4. PETKUS Holding GmbH, Wutha-Farnroda

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. (u. a. Rage 2 für 11€, The Elder Scrolls V: Skyrim Special Edition für 11,99€, Doom Eternal...
  3. 44,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
  2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
  3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor