Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aus der Traum: Runestone geht an Seed zu…

Unter GPL oder co. stellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unter GPL oder co. stellen

    Autor: blablub 29.09.06 - 11:28

    Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann können es andere weiterentwickeln und wie planetshift zeigt werden sich auch Server finden lassen.

  2. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: mix 29.09.06 - 11:58

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.


    ack

  3. Ja, warum auch nicht

    Autor: Raketen angetriebene Granate 29.09.06 - 12:12

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    Alternative wäre das unfertige Spiel zu verkaufen, als Konkursmasse noch Geld rausschlagen damit. Aber KEINE Softwarefirma wird ein unfertiges Spiel noch weiterentwickeln... denn dann müßten sie ja auch die Entwickler "mit einkaufen" -> Entwickler == Menschen -> viel zu teuer.

    Das wäre echt schön hingegen, wenn's Seed als OSS Project weitergeben würde. Die Entwickler würden schon irgendwie einen Weg finden.

    Von den Screenshots her sieht das Spiel sehr nett aus. Das sag ich aber auch, weil mir Cellshading als Stil ganz gut gefällt (XII mal ausgenommen).

  4. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: lulula 29.09.06 - 12:13

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    Na, da wird der Insolvenzverwalter wohl was dagegen habe, wenn hier Werte "verschenkt" werden, die sich auch zu Geld machen lassen, um die letzten Rechnungen zu zahlen.

    lulula

  5. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Pinocchino 29.09.06 - 12:13

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    ich stell mir das nicht so einfach vor. bei komerziellen produkten kann ich mir vorstellen das die viel lizensierten code haben.

    wäre aber geil, also ich höre von dem spiel zum ersten mal, aber ich hätte es auf jedenfall gespielt. alleine die grafik find ich, irgend wie geil. :D

    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  6. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: testuser 29.09.06 - 12:39

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Na, da wird der Insolvenzverwalter wohl was
    > dagegen habe, wenn hier Werte "verschenkt" werden,
    > die sich auch zu Geld machen lassen, um die
    > letzten Rechnungen zu zahlen.
    >
    > lulula
    >
    >


    Ich glaube weniger, dass der Insolvenzverwalter unter Urheberrecht stehende Software einfach so veräußern darf.
    Ich denke eher, die bleibt da wo sie ist.

  7. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: superfluence 29.09.06 - 12:59

    Nette Idee, aber fern jeder Realität. Selbst wenn die Firme nun pleite ist, bedeutet das ja nicht, das die Menschen die dort Arbeiten tod sind. Die werden das Wissen und die Erfahrung nehemn um entweder eine neue Firma zu machen oder sich in eine andere einzukaufen.

    Eine Software-Firma ist schließlich keine Frittenbunde!

    ———————————
    http://www.superfluence.com <- JETZT die aktuelle Ausgabe des Magazins downloaden
    http://blog.superfluence.com/ <-Blog

  8. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: the real bass 29.09.06 - 13:24

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    Sicherlich wäre es für die Open Source Game Szene eine Bereicherung,
    aber ehrlich gesagt, warum sollten sie? Und auch noch GPL?
    So können Sie noch immer teile davon verkaufen und an den Lizenzen für die Sourcen verdienen.
    Ausserdem steht ja gar nicht fest, ob nicht Teile der Engine selbst lizenziert wurden oder unter einer anderen Lizenz als der GPL zur Verfügung gestellt wurden.

    Ist ja jetzt keine Software, die eingesetzt wird und wo x Kundenserver an die Wand fahren würden, falls der Hersteller keinen Suppport mehr liefern könnte.

    trb

  9. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Naja 29.09.06 - 14:08

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    Das Spiel lebt von kreativen Leuten die eine gute Story entwickeln und eine ungewöhliche Grafik. Da kommt man mit GPL ehrlichgesagt nicht weit. OSS/GPL-Soft-Entwickler schaffen es nichtmal zu ihrem Projekt eine Webseite online zu stellen die ein normaler Mensch (Nicht-Programmierer) verstehen kann.

  10. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Leser 29.09.06 - 14:51

    testuser schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich glaube weniger, dass der Insolvenzverwalter
    > unter Urheberrecht stehende Software einfach so
    > veräußern darf.
    > Ich denke eher, die bleibt da wo sie ist.

    Ein Insolvenzverwalter ist gerade dazu da dafür zu sorgen, dass aus der Konkursmasse noch maximaler Ertrag erzielt wird um wenigstens einen Teil der Gläubiger noch auszahlen zu können.

    Das Urheberrecht an dem Code liegt bei der Firma und dieser ist einer der Hauptvermögensbestandteile des Unternehmens. Der Verwalter aller Vermögenswerte der Firma ist der Insolvenzverwalter.

  11. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Pinocchino 29.09.06 - 15:08

    Naja schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blablub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die sollen doch den Quelltext freigeben,
    > dann
    > können es andere weiterentwickeln und
    > wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server
    > finden
    > lassen.
    >
    > Das Spiel lebt von kreativen Leuten die eine gute
    > Story entwickeln und eine ungewöhliche Grafik. Da
    > kommt man mit GPL ehrlichgesagt nicht weit.
    > OSS/GPL-Soft-Entwickler schaffen es nichtmal zu
    > ihrem Projekt eine Webseite online zu stellen die
    > ein normaler Mensch (Nicht-Programmierer)
    > verstehen kann.
    >
    >

    bla bla ... es gibt genügend seiten von komerziellen firmen wo ich nicht durchsehen.


    einfach nur genial: wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier"

  12. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: kamikatzerl 29.09.06 - 15:36

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.

    Tolled Idee!
    Das Haette ich auch gerne bei den gazen UO-Nacfolgeren gesehen (wieveiel warens? drei?)
    Aber da wurde alles bei nem Fest am Lagerfeuer verbrannt...
    Ist ja wohl auch nicht die optimale Loesung.

  13. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Martin F. 29.09.06 - 21:01

    Pinocchino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > alleine die grafik find ich, irgend wie
    > geil. :D

    Vielleicht solltest du dir mal „Sheep, Dog ’n’ Wolf“ ansehen. Ist allerdings etwas eckig :|

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  14. Re: Ja, warum auch nicht

    Autor: Dr. Dick 29.09.06 - 22:37

    Raketen angetriebene Granate schrieb:
    > Alternative wäre das unfertige Spiel zu verkaufen,
    > als Konkursmasse noch Geld rausschlagen damit.
    > Aber KEINE Softwarefirma wird ein unfertiges Spiel
    > noch weiterentwickeln... denn dann müßten sie ja
    > auch die Entwickler "mit einkaufen" ->
    > Entwickler == Menschen -> viel zu teuer.

    Genau. Ein anderer Entwickler hätte auch sicherlich keinen Vorteil dadurch, ein unfertiges Spiel zu kaufen, für das die ursprünglichen Entwickler keinen Vertrag ergattern konnten. Und Know-How kauft man besser durch Einstellen kluger Köpfe als in Form von Quelltext.

  15. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: Gastleser 30.09.06 - 02:27

    lulula schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na, da wird der Insolvenzverwalter wohl was
    > dagegen habe, wenn hier Werte "verschenkt" werden,
    > die sich auch zu Geld machen lassen, um die
    > letzten Rechnungen zu zahlen.

    Zumindest das ist nicht zwangsläufig ein Problem.
    Siehe z. B. das 3D-Programm Blender:
    Als die Firma NaN Pleite ging, konnte sie sich mit den Gläubigern einigen, das Programm gegen eine Zahlung von 100.000 Euro unter GPL zu stellen. Das Geld wurde dann mit Spenden aufgetrieben.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blender_%28Software%29#Geschichte

    Sofern Seed und alle seine Komponenten eine komplette Eigenentwicklung ist, wäre etwas vergleichbares auch hier denkbar.

    :)


  16. ich sage Dir, wieso nicht:

    Autor: @ 30.09.06 - 10:53

    Ich sage Dir, wieso nicht: weil damit (auch) alle Leute belohnt werden, die sie nicht unterstützt haben.

    blablub schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die sollen doch den Quelltext freigeben, dann
    > können es andere weiterentwickeln und wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server finden
    > lassen.


  17. Re: Unter GPL oder co. stellen

    Autor: kopfschüttel 30.09.06 - 13:27

    Pinocchino schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > bla bla ... es gibt genügend seiten von
    > komerziellen firmen wo ich nicht durchsehen.

    Inwiefern wiederlegt das die Aussage des Behaupters, es gäbe *keine* OOS-Seite, in der Nicht-Programmierer durchstiegen?

    Wenn du das wiederlegen wolltest, solltest du Beispiele anführen, in denen OSS-Seiten für Nicht-Programmierer einfach zu benutze ist. Ein "andere machen auch Fehler" ist kein Argument.

  18. Re: ich sage Dir, wieso nicht:

    Autor: Winamper 01.10.06 - 09:45

    @ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich sage Dir, wieso nicht: weil damit (auch) alle
    > Leute belohnt werden, die sie nicht unterstützt
    > haben.
    >
    > blablub schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die sollen doch den Quelltext freigeben,
    > dann
    > können es andere weiterentwickeln und
    > wie
    > planetshift zeigt werden sich auch Server
    > finden
    > lassen.
    >
    >

    Wie sollen die unterstützt werden wenn das Spiel unter einer entsprechenden Lizenz steht? Dann haben sie garnicht die Möglichkeit das ganze unter kapitalem Hintergrund zu verkaufen, ist also vollkommen unwichtig.

    Und die Community hätte eine neue Chat Plattform.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Mannheim
  3. SURFBOXX IT-SOLUTIONS GmbH, Rostock
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 1,72€
  3. 4,99€
  4. 23,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Ãœbersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Dr. Mario World im Test: Spielspaß für Privatpatienten
Dr. Mario World im Test
Spielspaß für Privatpatienten

Schlimm süchtig machendes Gameplay, zuckersüße Grafik im typischen Nintendo-Stil und wunderbare Dudelmusik: Der Kampf von Dr. Mario World gegen böse Viren ist ein Mobile Game vom Feinsten - allerdings nur für Spieler mit gesunden Nerven oder tiefen Taschen.
Von Peter Steinlechner

  1. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß
  2. Mobile-Games-Auslese Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
  3. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Forschung: Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen
Forschung
Mehr Elektronen sollen Photovoltaik effizienter machen

Zwei dünne Schichten auf einer Silizium-Solarzelle könnten ihre Effizienz erhöhen. Grünes und blaues Licht kann darin gleich zwei Elektronen statt nur eines freisetzen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. ISS Tierbeobachtungssystem Icarus startet
  2. Sun To Liquid Solaranlage erzeugt Kerosin aus Sonnenlicht, Wasser und CO2
  3. Shell Ocean Discovery X Prize X-Prize für unbemannte Systeme zur Meereskartierung vergeben

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47