1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LTO: Fujifilm plant das 400…

Preis

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Preis

    Autor: Siberian Husky 01.07.20 - 13:17

    Die LTO Medien sind ja recht günstig zu haben, aber leider sind die LTO Laufwerke für Privatpersonen sehr teuer. Selbst für ein 10 Jahre altes LTO-5 Laufwerk muss man immernoch mehrere 100 Euro auf eBay bezahlen und hat dann nur 1.5TB pro Band.

  2. Re: Preis

    Autor: Anonymer Nutzer 01.07.20 - 15:55

    Die Frage ist in wie weit man es braucht. Also ich habe kein großes Archiv an Daten. Ich kann da gut auf M-Disc oder einfach reguläre Festplatten zurück greifen. Bei Archiven sollte man sowieso regelmäßig den Datenträger modernisieren, damit man Platz und Kosten spart. Ist halt Blöd wenn man in 30 Jahren aufs Archiv zugreifen muss und gar kein Lesegerät mehr hat und dieses teuer kaufen muss oder außer Haus überspielen lassen muss.

    Solche Kapazitäten sind aber durchaus interessant. Man kann so ganz viele erwachsenen Filme fürs abendliche Vergnügen herunterladen und im Notfall auf ein großes Archiv zurückgreifen und muss da nicht auf die 100 Filme die man hat, immer wieder zurück greifen ;-)

  3. Re: Preis

    Autor: robinx999 02.07.20 - 07:18

    Was man braucht oder will ist natürlich immer eine Frage, aber Backups für Privatpersonen da sieht es in der Tat eher bescheiden aus. Bänder sind im Professionellem Bereich angesiedelt und wie der Vorposter schon sagt die Bänder sind günstig die Laufwerke sehr teuer.
    Realistisch gesehen von den Preisen kann eine Privatperson vermutlich auch Google oder Dropbox mit 2TB benutzen, jetzt ist natürlich die Frage reicht dies und vor allem will man dann die Daten zusätzlich verschlüsseln?
    Sonst bleibt fast nur noch Festplatten als Sicherung, ob es jetzt das NAS oder die USB Festplatte ist dies ist eine andere Frage, evtl. auch als Kombination, der PC sichert auf ein NAS und das NAS wird ein mal pro Woche auf eine USB Festplatte gesichert. Aber selbst dies ist schon eher eine einigermaßen professionelle Lösung die auch nicht so ganz billig ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in (m/w/d) (FH-Diplom / Bachelor / Fachinformatiker/in [m/w/d])
    Zentrum Bayern Familie und Soziales, Bayreuth, München
  2. Project Coordinator (all genders) JIS - Supply Chain Management
    Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Aschaffenburg
  3. Data Engineer (m/w/d)
    Matrix42 AG, Frankfurt am Main
  4. IT Consultant Microsoft Office 365 Power Platform (w/m/d)
    e1 Business Solutions GmbH, Graz (Österreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de