1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hardware längst eingebaut: BMW…

fröhliches hacken

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fröhliches hacken

    Autor: NeoChronos 03.07.20 - 15:15

    Wenn die Kisten dann 8+ Jahre alt sind, kann man bestimmt viel Spaß damit haben

  2. Re: fröhliches hacken

    Autor: Cyrion 03.07.20 - 20:09

    8?
    Upgrade-Abo bei bmw für Vollausstattung 3-5000¤
    Permaupgrade bei mir nach Ablauf der Garantie 3-500¤
    ;)
    Solange man bei Erwerb des Fahrzeugs auch die vollen Besitzrechte über die Komponenten erwirbt, weshalb sollte mich oder sonst irgendjemand dazu gängeln lassen das Fahrzeug nicht zu tunen? Die Hardware und Elektronik ist ja bereits verbaut und falls doch Lizenzrechte für die Software dazwischenfunken dauerts nicht lang bis ein Jailbreak für Rootrechte und Opensource kommt.
    Kann mir schwer vorstellen, dass wenn selbst Unternehmen mit Jahrzenhnte langer Erfahrung kein System 100% geschützt bekommen, dass BMW (o. a.) nach so kurzer Zeit mit eigenen Lösungen schaffen sollen
    Und moralische Bedenken hätte bei so einem Vorgehen wohl auch niemand.
    Oder wurde schon jemand angeflankt weil er ein Chiptuning vornimmt oder seine Grafikkarte flasht?

    Also echt, wenn ein Hersteller es so übertreiben muss (Abos ohne Kauffunktion) dann hat der Kunde auch das Recht sich dagegenzustellen bzw. diese umzusetzen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.07.20 20:10 durch Cyrion.

  3. Re: fröhliches hacken

    Autor: error126 03.07.20 - 23:03

    Das Thema wird hier sicherlich anders aufgezäumt...
    Du kannst einen drauf lassen, dass, wenn du dir die Funktionen "erhackst", du deine ABE verlierst, da wird BMW schon erfolgreich lobbyieren.
    Auto könnte dann ja sonstwas machen...
    Nach Unfall stellt das dann anschließend der Gutachter fest, dass da an der SW gedreht wurde und schwupps findest du dich in einem Rechtsstreit wieder, von dem du wünschtest, dass es ihn nicht gäbe...
    Nicht falsch verstehen, ich finde das Modell auch eine absolute Frechheit und würde begrüßen, wenn es schnell gehackt würde und sich ggf daher in Luft auflösen würde, aber auf ABE Roulette mit anschließendem unsicheren Rechtsstreit habe ich keinen Bock.

  4. Re: fröhliches hacken

    Autor: Cyrion 04.07.20 - 00:07

    Tüv Abnahme?
    Am Ende muss man eventuell nur ein paar Werte zur Aktivierung ändern oder ein paar "unlocked firmwares" aufspielen die mit der originalen identisch sind. Sollte dann eine ABE erlischen gilt dasselbe für die von BMW freigeschalteten Fahrzeuge. Was ich damit sagen will: Spielraum gibt es da genug und an Richtern kommt auch die Lobby nicht vorbei. Irgensdjemand bringt das dann schon zur Grundsatzentscheidungsebene.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. thinkproject Deutschland GmbH, Köln, München
  2. Alexander Binzel Schweisstechnik GmbH & Co. KG, Buseck
  3. Stadt Regensburg, Regensburg
  4. ING Deutschland, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€ (Release 19.11.)
  2. 499,99€ / 399,99€ (Release 19.11.)
  3. (u. a. Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung, TV-Steuerung und Dolby-Atmos-Klang für 38...
  4. (u. a. PS5 inkl. 2. Controller + Spider-Man: Miles Morales für 649€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de