1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › DSGVO: Teams und Zoom lassen sich…

Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: ssj3rd 03.07.20 - 19:23

    Mein Arbeitgeber hat mich gezwungen diese Programme zu benutzen, bitte lasst Gnade walten :-)

  2. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: LoopBack 03.07.20 - 19:40

    Du kommst dafür nicht ins Gefängnis.

    Das Dokument richtet sich an Entscheider in Unternehmen. Dein Arbeitgeber muss eventuell Strafe zahlen wenn er dich dazu zwingt diese Dienste zu nutzen. Auch darf deine Weigerung diese Dienste zu nutzen nicht als Kündigungsgrund angebracht werden.

  3. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: ssj3rd 03.07.20 - 19:41

    Es war als Scherz gemeint mein bester :-)

  4. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: Eheran 03.07.20 - 21:24

    >Mein Arbeitgeber hat mich gezwungen
    Ganz bestimmt.

  5. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: dontcare 03.07.20 - 22:58

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Mein Arbeitgeber hat mich gezwungen
    > Ganz bestimmt.


    Wenn Arbeitgeber sagt es wird Tool X für Meetings usw. genutzt und du was dagegen hast, viel Erfolg dagegen anzugehen. Von daher kann man es schon als "zwang" gesehen werden.

  6. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: Eheran 04.07.20 - 09:56

    Das ist vielleicht eine Richtlinie oder sowas. Aber ganz sicher kein Zwang. Zwang hat eine viel gravierendere Bedeutung. Zwang:

    >Einwirkung von außen auf jemanden unter Anwendung oder Androhung von Gewalt

    Oder der Zwang vom Staat (Polizei usw.) im Form des Unmittelbarer Zwangs:
    >Unmittelbarer Zwang (UZ) ist ein Rechtsbegriff, der die hoheitliche Einwirkung auf Personen oder Sachen mittels körperlicher Gewalt, Hilfsmittel der körperlichen Gewalt oder Waffen durch zuständige und befugte Amtsträger umfasst[1] und wesentlicher Bestandteil und Ausdruck der Staatsgewalt ist.

  7. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: M.P. 04.07.20 - 10:17

    Naja, immerhin gibt es empfindliche Bußgelder als Druckmittel, um der Verordnung Wirkung zu verleihen ...

    Golem Meldung von vergangenem Dienstag:

    Millionenbußgeld für Datenschutzverstoß bei Krankenkasse

    Und die Verantworlichen der AOK sehen sich sicherlich GEZWUNGEN ihre Werbemethoden zu korrigieren



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.07.20 10:19 durch M.P..

  8. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: Eheran 04.07.20 - 10:24

    Das eine ist Arbeitgeber <-> Arbeitnehmer. Da gibts es keinen Zwang (bzw. wenn doch: Bitte Anzeigen)
    Das andere ist Arbeitgeber <-> Staat. Natürlich gibt es da Zwang. Der Staat darf Zwang anwenden. Wie sollte man sonst Gesetzte durchsetzen?

    Wenn der AG sagt: Hier benutz bitte Tool XYZ ist das eine Bitte, Vorgabe, Firmeninterne Richtlinie,... aber ganz sicher kein Zwang. Wenn es nicht im Arbeitsvertrag steht wäre auch fraglich, ob der AG irgendeine Handhabe hat, wenn man sich dem verweigert. Im Zweifel einfach zu dumm anstellt und es daher nicht nutzen "können".

  9. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: M.P. 04.07.20 - 11:08

    Im AN-AG Verhältnis ist die Problematik sogar NOCH schlimmer: Ich vermute, die Einführung solcher neuen Werkzeuge ist Mitbestimmungspflichtig und braucht die Zustimmung des Betriebsrates ....

  10. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: minnime 04.07.20 - 15:27

    Interessant, diese Definition kannte ich noch nicht.
    Man kann aber wohl nach umgangssprachlicher und juristischer Definition unterscheiden und umgangssprachlich verwendet man Zwang auch wenn keine Gewalt im Spiel ist.

  11. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: magheinz 04.07.20 - 22:51

    Da ist ja auch nur EINE Definition von Zwang.
    Z.B. gibt es im StGB mehrfach den Begriff "Zwangslage" bei dem es um andere Zwänge geht.

    Wenn der Arbeitgeber seiner Bitte mit "wenn du XYZ nicht nutzt, dann kannst du dir einen neuen Job suchen / wird's nichts mit der Beförderung o.ä." Nachdruck verleiht, dann wird das durchaus auch als "Zwang" empfunden.

  12. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: Eheran 05.07.20 - 10:23

    >dann kannst du dir einen neuen Job suchen
    >als "Zwang" empfunden.
    Das ist verboten, dagegen kann man sich wehren. Wenn der AG sagt: Mach XYZ oder ich werd dein Gehalt nicht zahlen ist das auch Erpressung/Nötigung/... Ein "Nutz bitte das Programm XYZ" ist kein Zwang und da kann der AG, sofern es nicht im Arbeitsvertrag steht, auch nichts machen. So jedenfalls mein Rechtsverständnis. Das ist so eine google-Suche die zu nichts führt, daher kann ich dazu nichts genaueres finden. Sollte ja schon mind. 1x durch ein Gericht gegangen sein diese Problematik.

    Wobei eine Beförderung natürlich was anderes ist. Die bekommt man selbstverständlich nur, wenn man dem Vorgesetzten ggü. Punktet. Egal womit man das tut und ob man wirklich was leistet. Hat aber auch mit Zwang nichts zu tun, man hat den aktuellen Vertrag nicht mit Pistole am Kopf unterschrieben.

  13. Re: Kommen wir jetzt alle ins Gefängnis?

    Autor: Michael H. 06.07.20 - 14:35

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im AN-AG Verhältnis ist die Problematik sogar NOCH schlimmer: Ich vermute,
    > die Einführung solcher neuen Werkzeuge ist Mitbestimmungspflichtig und
    > braucht die Zustimmung des Betriebsrates ....

    Den es natürlich immer gibt bei Firmen unter 20 Mitarbeitern :P

    Aber tatsächlich, wenn ein Betriebsrat vorhanden ist, muss dieser durch diesen abgesegnet werden.

    Und da Eckt Teams z.b. auch oft an.
    Beispiel: Teams bietet die Möglichkeit der Versionierung. Heisst wenn jemand was ändert, wird eine neue Version erstellt. Heisst es ist ordentlich protokolliert, wann und von wem was geändert wurde.

    Hat natürlich Workflowmäßig enorme Vorteile.

    Ist aber einem Betriebsrat ein harter Dorn im Auge, da die das ganz und garnicht gerne sehen, wenn da steht Markus Müller hat am 15.02. an dieser Datei zuletzt dieses und jenes bearbeitet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MBDA Deutschland, Schrobenhausen
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, deutschlandweit
  3. Technische Universität Berlin, Berlin
  4. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 694,07€
  2. (u. a. TV-Wandhalterungen günstiger (u. a. Schwenk- und neigbar für Fernseher bis 80 Zoll für 31...
  3. (u. a. Marvel's Spider-Man: Miles Morales 59,99€, Horizon: Forbidden West für 79,99€, Gran...
  4. (u. a. Spider-Man: Miles Morales für 59,99€, Demon's Souls für 79,99€, Sackboy: A Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de