1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test…

Belärmung für unterwegs...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Belärmung für unterwegs...

    Autor: Tet 06.07.20 - 12:42

    Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen muss und das so abgestumpft, dass man von der Umgebung wenig mitbekommt.
    Musik genießen kann ich zu Hause, selbst die besten Ohrstöpsel erreichen nicht ein Prozent der Qualität. Unterwegs brauche ich nicht zwingend Beschallung und schon gar keine, die mich vonder Außenwelt abschneidet. Dementsprechend sehe ich den Trend zu geschlossenen Systemen mit Schallunterdrückung sehr negativ.

  2. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: LH 06.07.20 - 12:55

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen
    > muss.

    Die Erklärung ist doch so einfach wie offensichtlich: Weil man gerne unterwegs Musik hören möchte. Damit ist die Frage auch bereits geklärt. Es zwingt dich ja niemand, dies anderen gleich zu tun.

  3. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: neonmag 06.07.20 - 13:06

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen
    > muss

    Und ich verstehe nicht, wie man nicht verstehen kann, dass man selbst nicht der Nabel der Welt ist und andere Mitmenschen andere Bedürfnisse und Vorlieben haben.

    > Musik genießen kann ich zu Hause

    Das wird dir auch niemand wegnehmen. Auch neu auf dem Markt erscheinende Hörstöpsel mit ANC nicht. Verrückt, oder?

  4. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: tomr 06.07.20 - 13:08

    neonmag schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tet schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen
    > > muss
    >
    > Und ich verstehe nicht, wie man nicht verstehen kann, dass man selbst nicht
    > der Nabel der Welt ist und andere Mitmenschen andere Bedürfnisse und
    > Vorlieben haben.
    >
    > > Musik genießen kann ich zu Hause
    >
    > Das wird dir auch niemand wegnehmen. Auch neu auf dem Markt erscheinende
    > Hörstöpsel mit ANC nicht. Verrückt, oder?

    [Insert "the office" thank you gif]

  5. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: BiasDerMessias 06.07.20 - 13:09

    Gerade auf Geschäftsreisen z. B. im Flugzeug "belärmt" man sich doch schon mal gerne und möchte von der Umgebung auch nichts mit bekommen.

  6. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: Gunslinger Gary 06.07.20 - 13:14



    Verifizierter Top 500 Poster!

    Signatur von quineloe geklaut!

  7. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: Rocketeer 06.07.20 - 13:17

    Ich verstehe nicht, wie man das nicht verstehen kann...

    Okay, wenn man im warmen Homeoffice arbeitet und nur mit dem Auto unterwegs ist, kann ich das nachvollziehen.

    Aber wer mal 2 Stunden im Zug gehockt hat oder im Flieger bei 3 Stunden Flug auch mal einen Film schauen will, der hat schnell mal Kopfhörer parat. Und da diese Fortbewegungsmittel alles andere als leise sind, ist ANC ein ziemlicher Segen.

    Das sind übrigens nicht einmal Beispiele, die mich selbst betreffen.
    Ich nutze meine Kopfhörer beim Radsport. Ein ordentliches Workout ist mit Musik einfach gleichmäßiger, lässt sich leichter steuern (via Playlist kann ich so Last- und Entspannungsphasen einstellen) und gewinnt damit sogar noch an Effizienz.

    Also ich verstehe, warum manche nicht in der Lage sind, mal 2cm weiter zu denken, ich verstehe aber auch, wenn es Bedingungen gibt, bei denen zum Beispiel diese Kopfhörer ein Segen sein können.

    Übrigens: Das macht für mich auch die Sennheiser zu den besten hier im Test. Schritthall habe ich auf dem Rad nicht. ANC ist weniger wichtig, aber Windgeräusche lassen sich eigentlich nicht vermeiden. Dann bleibt noch "ein bisschen ANC mit sehr gutem Klang" und schon sind Huawei und Apple abgehängt. Alles eine Frage des Bedarfs.

  8. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: violator 06.07.20 - 13:19

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen muss

    Ist ja kein Lärm, sondern Musik.

  9. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: wurstfett 06.07.20 - 13:19

    Bester verwendungszweck für solche geräte aber das ist doch zumindest jetzt auch ziemlich selten da braucht man auch nicht zwingend diese ultrakompakten.

    Glaube größtenteils sind die Dinger einfach nur ein Statussymbol. Hier guck mal ich steck mir ohrringe für 300¤ an die musik machen.

  10. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: BiasDerMessias 06.07.20 - 13:29

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube größtenteils sind die Dinger einfach nur ein Statussymbol. Hier guck
    > mal ich steck mir ohrringe für 300¤ an die musik machen.

    Statussymbol? Vielleicht bei Teenies.. Wer über 25 interessiert sich, ob da jemand 300 ¤ Kopfhörer benutzt?

  11. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: Keridalspidialose 06.07.20 - 13:44

    Du hast irgendwie jede Entwicklung verpasst. Angefangen beim Kofferradio, über den Walkman, den iPod, usw.

    "Belärmung" für unterwegs gibt es seit den 50ern...

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.20 13:44 durch Keridalspidialose.

  12. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: oldmcdonald 06.07.20 - 13:47

    Muss nicht Musik sein. Man kann auf Reisen oder beim Pendeln die Zeit gut nutzen, um beispielsweise Podcasts zu hören.
    Das Abkapseln vom Rest des Verkehrs finde ich bei Verkehrsteilnehmenden aber grundsätzlich auch höchst fragwürdig.

  13. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: RuID 06.07.20 - 13:52

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Glaube größtenteils sind die Dinger einfach nur ein Statussymbol. Hier guck
    > mal ich steck mir ohrringe für 300¤ an die musik machen.

    Statussymbol? ....aber doch nicht im oberen Einsteigersegment xD

    Ich guck mich vielleicht bei den UE18 Pro, UE-Live, bei Shure oder Earsonics auf der Straße um, aber nicht bei einem No-Name im Kopfhörerbereich ^^

  14. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: countzero 06.07.20 - 14:04

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast irgendwie jede Entwicklung verpasst. Angefangen beim Kofferradio,
    > über den Walkman, den iPod, usw.
    >
    > "Belärmung" für unterwegs gibt es seit den 50ern...

    Reisegrammophone gab es sogar noch viel früher (ältestes, das ich gefunden habe war aus den 1920ern),die hatten allerdings noch keinen Kopfhöreranschluss :-)

  15. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: wurstfett 06.07.20 - 14:04

    Ja genau das sind halt kopfhörer wo es einem wirklich um den Klang geht. Die haben aber auch Kabel und man benutzt die selten während man in der Bahn einen Döner wegschmatzt.

  16. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: wurstfett 06.07.20 - 14:07

    Hmm vielleicht die gleichen Leute die mit camp david poloshirts rumlaufen? Kann es mir ja auch nicht erklären wieso man für solche Kopfhörer bei dem Anwendungszweck so viel Geld ausgeben sollte.

  17. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: Wabba 06.07.20 - 14:10

    Schön für dich. Und?

  18. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: TheUnichi 06.07.20 - 14:28

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe nicht, warum man sich auch noch zwingend unterwegs belärmen
    > muss und das so abgestumpft, dass man von der Umgebung wenig mitbekommt.
    > Musik genießen kann ich zu Hause, selbst die besten Ohrstöpsel erreichen
    > nicht ein Prozent der Qualität. Unterwegs brauche ich nicht zwingend
    > Beschallung und schon gar keine, die mich vonder Außenwelt abschneidet.
    > Dementsprechend sehe ich den Trend zu geschlossenen Systemen mit
    > Schallunterdrückung sehr negativ.

    Siehst du, und damit kann man halt überall Musik genießen und kann die Säge, den Müllwagen, den Presslufthammer oder die Leute die dich vollquatschen einfach abschalten. Gibt halt Leute die nicht viel auf Alltagsinteraktion geben.

  19. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: elknipso 06.07.20 - 15:23

    wurstfett schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bester verwendungszweck für solche geräte aber das ist doch zumindest jetzt
    > auch ziemlich selten da braucht man auch nicht zwingend diese
    > ultrakompakten.
    >
    > Glaube größtenteils sind die Dinger einfach nur ein Statussymbol. Hier guck
    > mal ich steck mir ohrringe für 300¤ an die musik machen.

    Ein Statussymbol? Kopfhörer für 300 Euro?
    Ich bitte Dich.

  20. Re: Belärmung für unterwegs...

    Autor: sevenacids 06.07.20 - 15:38

    BiasDerMessias schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerade auf Geschäftsreisen z. B. im Flugzeug "belärmt" man sich doch schon
    > mal gerne und möchte von der Umgebung auch nichts mit bekommen.

    Ich bin immer froh, wenn ich dieses Argument lese, dass ich nicht zu dieser unausgeglichenen Sorte Mensch gehöre, die das nötig zu haben scheint. Genau wie die, die täglich freiwillig im Stau stehen. :)

    Andererseits bin ich aber glücklich, dass sie wenigstens Ohrhörer nutzen und nicht mit diesen dröhnenen Bluetooth-Dosen o.ä. unterwegs sind und mir damit ungeniert lautstark ihren überwiegend schrecklichen Geschmack aufdrängen. Wenn man dann 200 Euro oder mehr für ein Wegwerfprodukt hinlegt - ist jeden seine Sache. Mit rationalen Argumenten kann man ohnehin nicht kommen, Apple und andere haben es geschafft, dass die Kunden die Produkte "lieben".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.20 15:39 durch sevenacids.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. Zahoransky AG, Todtnau
  3. Stadt Leinfelden-Echterdingen, Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart
  4. B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Berlin, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


MX Anywhere 3 im Test: Logitechs flache Maus bietet viel Komfort
MX Anywhere 3 im Test
Logitechs flache Maus bietet viel Komfort

Die MX Anywhere 3 gefällt uns etwas besser als Logitechs älteres Mausmodell, das gilt aber nicht für jeden Einsatzzweck.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. MK295 Logitech macht preisgünstige Tastatur-Maus-Kombo leiser
  2. G915 TKL im Test Logitechs perfekte Tastatur braucht keinen Nummernblock
  3. Logitech Mechanische Tastatur verzichtet auf Kabel und Nummernblock

MX 10.0 im Test: Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur
MX 10.0 im Test
Cherrys kompakte, flache, tolle RGB-Tastatur

Die Cherry MX 10.0 kommt mit besonders flachen MX-Schaltern, ist hervorragend verarbeitet und umfangreich programmierbar. Warum Nutzer in Deutschland noch auf sie warten müssen, ist nach unserem Test unverständlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Argand Partners Cherry wird verkauft

Verkehrswende: Zaubertechnologie statt Citybahn
Verkehrswende
Zaubertechnologie statt Citybahn

In Wiesbaden wird um den Bau einer Straßenbahn gestritten, eine Bürgerinitiative kämpft mit sehr kuriosen Argumenten dagegen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Fernbus Roadjet mit zwei WLANs und Maskenerkennung gegen Flixbus
  2. Mobilität Wie sinnvoll sind synthetische Kraftstoffe?