1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hamburg: Polizei nutzt Corona…

Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: scrumdideldu 06.07.20 - 21:11

    Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy unter der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer gibt.

    Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!

  2. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: pre3 06.07.20 - 21:38

    Welcher Straftäter ist so doof und hinterlässt seine richtige Telefonnummer und den Namen?
    Für mich ist das weiterhin kein Problem, ich bin ja kein Straftäter.

    Also, was soll die künstliche Aufregung?

  3. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Fotobar 06.07.20 - 21:42

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy unter
    > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer gibt.
    >
    > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!

    Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein gehabt du Schlaufuchs!

  4. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: smonkey 06.07.20 - 21:46

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scrumdideldu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy
    > unter
    > > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer
    > gibt.
    > >
    > > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!
    >
    > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein
    > gehabt du Schlaufuchs!

    Oder dass er noch informiert würde, wenn er möglicherweise Kontakt zu einem Covid19 Infizierten hatte. Glückwunsch!

  5. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: ntldr 06.07.20 - 22:32

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > scrumdideldu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy
    > unter
    > > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer
    > gibt.
    > >
    > > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!
    >
    > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein
    > gehabt du Schlaufuchs!

    Je nach Straftat will man ggf. wirklich nicht als Zeuge aussagen. Ist einem Kumpel von mir während des Studiums passiert: Er hatte einen Parkrempler auf dem Uniparkplatz beobachtet, bei dem der Verursacher abgehauen ist. Er hatte sich dann per Zettel am beschädigten Fahrzeug als Zeuge gemeldet. Soweit so gut. Bis dann die Ladung als Zeuge in ne ~350km entfernte Stadt kam, da der Verursacher dort wohnte und wegen Fahrerflucht angeklagt wurde (War wohl nicht das erste Mal). Dort durfte er dann ~10 Minuten seine Zeugenaussage im Prozess machen und wieder nach Hause fahren.

    Die Geschichte hat mich jedenfalls davon abgebracht jemals für irgendetwas als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

  6. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: ernstl 06.07.20 - 22:43

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy unter
    > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer gibt.
    >
    > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!

    Jaja, die Polizei geht jeden Abend rum und sammelt in allen Kneipen und Restaurants die Zettel ein, damit die Bundesrepublik GmbH detaillierte Ernährungsvorlieben ihrer Einwohner kennt.
    Ich hoffe, dass der Text oben einfach nur so geschrieben ist um "cool und unangepasst" zu wirken. Wirst Du mir nicht bestätigen, ich weiß. :)

  7. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: HeroFeat 06.07.20 - 22:45

    Es gab durchaus Aussagen von Politikern das diese Daten nicht zweckentfremdet würden.

    Das stimmt nun nicht. Da kann man sich schon aufregen.

    Ich bin ja nicht dagegen das die Polizei ermittelt, aber das könnte man ja auch ohne diese Daten schaffen. Und wenn man will das die Leute mitspielen und echte Daten angeben, dann sollte man die Zweckentfremdung wirtlich nur in absoluten Ausnahmefällen durchführen.

  8. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Analysator 06.07.20 - 22:50

    Wenn ich was gesehen habe, sage ich als Zeuge aus, melde mich.
    Wenn ich nix gesehen habe, und Herr Polizei mich fragt, ob ich was gesehen habe, sage ich "nein" - sinnlos. Wozu braucht Herr Polizei nun also meine Daten, die ausschließlich zur Corona-Verfolgung erhoben wurden, genau?

  9. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Axido 06.07.20 - 22:53

    ntldr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fotobar schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > scrumdideldu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy
    > > unter
    > > > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer
    > > gibt.
    > > >
    > > > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > > > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!
    > >
    > > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt
    > Schwein
    > > gehabt du Schlaufuchs!
    >
    > Je nach Straftat will man ggf. wirklich nicht als Zeuge aussagen. Ist einem
    > Kumpel von mir während des Studiums passiert: Er hatte einen Parkrempler
    > auf dem Uniparkplatz beobachtet, bei dem der Verursacher abgehauen ist. Er
    > hatte sich dann per Zettel am beschädigten Fahrzeug als Zeuge gemeldet.
    > Soweit so gut. Bis dann die Ladung als Zeuge in ne ~350km entfernte Stadt
    > kam, da der Verursacher dort wohnte und wegen Fahrerflucht angeklagt wurde
    > (War wohl nicht das erste Mal). Dort durfte er dann ~10 Minuten seine
    > Zeugenaussage im Prozess machen und wieder nach Hause fahren.
    >
    > Die Geschichte hat mich jedenfalls davon abgebracht jemals für irgendetwas
    > als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

    Ich will ja nichts sagen, aber dein Kumpel hätte das vermeiden können.
    Meine Eltern waren 500km von zuhause entfernt in Rostock Zeugen eines Taschendiebstahls. Nachdem sie auch in Rostock vernommen werden sollten, haben Sie mal kurz mit der dortigen Stelle (die auf der Vorladung ja angegeben war) angerufen und denen fiel dann auch plötzlich auf, wie idiotisch es wäre, Leute für so eine kurze Aussage so weit fahren zu lassen.

    Das Ende vom Lied war, dass sie an der heimischen Wache ihre Aussage gemacht haben.

  10. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: foobarJim 06.07.20 - 22:53

    ntldr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Geschichte hat mich jedenfalls davon abgebracht jemals für irgendetwas
    > als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

    Na, dann kannst du ja nur hoffen, dass, falls du mal darauf angewiesen bist, jemanden findest, der für dich als Zeuge aussagt.

    Es werden sowohl Anfahrtskosten als auch der Verdienstausfall erstattet. Es ist also nur die Zeit die man dafür aufwendet. Und das sollte einem ein funktionierender Rechtsstaat doch wert sein. Man sagt ja nicht jede Woche als Zeuge aus.

  11. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: ntldr 06.07.20 - 23:00

    Axido schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ntldr schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fotobar schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > scrumdideldu schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern
    > Anton+Freddy
    > > > unter
    > > > > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer
    > > > gibt.
    > > > >
    > > > > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den
    > staatlichen
    > > > > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!
    > > >
    > > > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > > > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt
    > > Schwein
    > > > gehabt du Schlaufuchs!
    > >
    > > Je nach Straftat will man ggf. wirklich nicht als Zeuge aussagen. Ist
    > einem
    > > Kumpel von mir während des Studiums passiert: Er hatte einen Parkrempler
    > > auf dem Uniparkplatz beobachtet, bei dem der Verursacher abgehauen ist.
    > Er
    > > hatte sich dann per Zettel am beschädigten Fahrzeug als Zeuge gemeldet.
    > > Soweit so gut. Bis dann die Ladung als Zeuge in ne ~350km entfernte
    > Stadt
    > > kam, da der Verursacher dort wohnte und wegen Fahrerflucht angeklagt
    > wurde
    > > (War wohl nicht das erste Mal). Dort durfte er dann ~10 Minuten seine
    > > Zeugenaussage im Prozess machen und wieder nach Hause fahren.
    > >
    > > Die Geschichte hat mich jedenfalls davon abgebracht jemals für
    > irgendetwas
    > > als Zeuge zur Verfügung zu stehen.
    >
    > Ich will ja nichts sagen, aber dein Kumpel hätte das vermeiden können.
    > Meine Eltern waren 500km von zuhause entfernt in Rostock Zeugen eines
    > Taschendiebstahls. Nachdem sie auch in Rostock vernommen werden sollten,
    > haben Sie mal kurz mit der dortigen Stelle (die auf der Vorladung ja
    > angegeben war) angerufen und denen fiel dann auch plötzlich auf, wie
    > idiotisch es wäre, Leute für so eine kurze Aussage so weit fahren zu
    > lassen.
    >
    > Das Ende vom Lied war, dass sie an der heimischen Wache ihre Aussage
    > gemacht haben.

    Hatte er damals versucht, keine Chance (jedenfalls als Privatperson, ggf. würde ein Anwalt weiterhelfen, aber als Student war das eher nicht drin). Er musste blöderweise vor Ort aussagen.

  12. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Peter V. 06.07.20 - 23:36

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel Spaß Bernd+Susanne Stromberg mit den beiden Kindern Anton+Freddy unter
    > der Telefonnummer 97531 zu erreichen. Keine Ahnung ob es die Nummer gibt.
    >
    > Egal welche Daten erhoben werden: Die Daten werden von den staatlichen
    > Stellen nach kürzester Zeit zweckentfremdet!
    Wäre interessant ob sowas schon strafrechtlich relevant ist, ansonsten sollte man es zeitnah strafrechtlich relevant machen.

  13. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: CreepCreep 06.07.20 - 23:57

    Was hat die Polizei denn gemacht bevor sie die Daten einfach abgefischt hat? Gar nicht ermittelt?
    Wenn sie so scharf auf Zeugen ist können sie doch ne Funkzellenabfrage machen bei so einer Ermittlung. /s

    Die Kommunikation der Politik war ja ganz eindeutig, dass die Daten ganz ausschließlich dafür verwendet werden im Zusammenhang mit Covid-19. Das stärkt einfach nicht das Vertrauen in die Politik und ermuntert andere in Zukunft auch falsche Namen anzugeben. Ich habe auch _kein_ Interesse auf Kontakt mit der Polizei solange ich es vermeiden kann.

    Wir können uns auch überlegen was passiert wenn die Corona App auch so eine Hintertür bekommt und die Daten plötzlich nicht mehr nur zur Eindämmung der Pandemie benutzt werden sondern für andere Ermittlungen. Da gehen die Downloads bestimmt durch die Decke! :)

  14. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: The Insaint 07.07.20 - 00:56

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein
    > gehabt du Schlaufuchs!

    Wer sagt, daß er als Zeuge überhaupt in Frage käme? Und was macht dich so sicher, daß er überhaupt "Zeuge" wäre?
    Manche denken auch nur bis zur Stirninnenseite ...

  15. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: CHU 07.07.20 - 07:17

    Fotobar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein
    > gehabt du Schlaufuchs!

    Oder, mangels alternativer Verdächtiger, wirst du einfach früh um 6:15 besucht oder gegen 11 auf Arbeit abgeholt mit dem Auto mit den blinkenden Lampen auf dem Dach.

    Gerate dann noch an einen müden Amtsrichter und verbringe ein paar Tage in der Zelle.

    Viel Spaß das deinen Kollegen und Chefs zu erklären.

  16. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Snoozel 07.07.20 - 07:27

    > Puhh, na da hast du aber Glück gehabt! Nicht, dass du am Ende noch als
    > Zeuge aussagen musst, um eine Straftat aufzuklären. Da hast du echt Schwein
    > gehabt du Schlaufuchs!

    Ah da ist ja wieder eine wo die Salamitaktik gut funktioniert... der ja gaaar nichts zu verbergen hat.

  17. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: mambokurt 07.07.20 - 07:35

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab durchaus Aussagen von Politikern das diese Daten nicht
    > zweckentfremdet würden.
    >
    > Das stimmt nun nicht. Da kann man sich schon aufregen.
    >
    > Ich bin ja nicht dagegen das die Polizei ermittelt, aber das könnte man ja
    > auch ohne diese Daten schaffen. Und wenn man will das die Leute mitspielen
    > und echte Daten angeben, dann sollte man die Zweckentfremdung wirtlich nur
    > in absoluten Ausnahmefällen durchführen.

    Oh the drama....

    Die Polizei darf ermitteln und darf den Wirt nach Zeugen fragen, wenn der jetzt 20 Zettel mit der passenden Uhrzeit hat -> juhu. Wenn meinen Wirt wer fragt wer denn gestern gegen 1700 im Biergarten hockte bin ich genauso genannt, Adresse ist fix ermittelt. Man kanns auch echt übertreiben -.-

  18. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: Vash 07.07.20 - 08:11

    ntldr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nach Straftat will man ggf. wirklich nicht als Zeuge aussagen. Ist einem
    > Kumpel von mir während des Studiums passiert: Er hatte einen Parkrempler
    > auf dem Uniparkplatz beobachtet, bei dem der Verursacher abgehauen ist. Er
    > hatte sich dann per Zettel am beschädigten Fahrzeug als Zeuge gemeldet.
    > Soweit so gut. Bis dann die Ladung als Zeuge in ne ~350km entfernte Stadt
    > kam, da der Verursacher dort wohnte und wegen Fahrerflucht angeklagt wurde
    > (War wohl nicht das erste Mal). Dort durfte er dann ~10 Minuten seine
    > Zeugenaussage im Prozess machen und wieder nach Hause fahren.
    >
    > Die Geschichte hat mich jedenfalls davon abgebracht jemals für irgendetwas
    > als Zeuge zur Verfügung zu stehen.

    Dachte wohl das wird Kaffeefahrt. Über so eine Haltung kann man nur den Kopf schütteln.

  19. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: codinger 07.07.20 - 08:39

    Ich glaube die meisten würden sofort die Zettel einfordern wenn Sie selbst Opfer einer Straftat sind.

    Und Leute die absichtlich falsche Daten geben sollten des Landes verwiesen werden, die Teilnahme an der Gesellschaft ist sowieso nicht gegeben. Sofern dies ohne Zweifel bewiesen werden kann.

  20. Re: Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Autor: root61 07.07.20 - 08:44

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gut das ich gestern beim Italiener vorsorglich falschen Namen und Tel.Nr. angegeben habe

    Du bist ein Held.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Ansbach
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Ettlingen
  3. Stadt NÜRNBERG, Nürnberg
  4. GEMA Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobilfunk: UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet
Mobilfunk
UMTS-Versteigerungstaktik wird mit Nobelpreis ausgezeichnet

Sie haben Deutschland zum Mobilfunk-Entwicklungsland gemacht und wurden heute mit dem Nobelpreis ausgezeichnet: die Auktionstheorien von Paul R. Milgrom und Robert B. Wilson.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Coronakrise Deutsche Urlaubsregionen verzeichnen starke Mobilfunknutzung
  2. LTE Telekom benennt weitere Gewinner von "Wir jagen Funklöcher"
  3. Mobilfunk Rufnummernportierung darf maximal 7 Euro kosten

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück

Apple: iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder
Apple
iPhone 12 bekommt Magnetrücken und kleinen Bruder

Das iPhone 12 ist mit einem 6,1-Zoll- und das iPhone 12 Mini mit einem 5,4-Zoll-Display ausgerüstet. Ladegerät und Kopfhörer fallen aus Gründen des Umweltschutzes weg.

  1. Apple iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max werden größer
  2. Apple iPhone 12 verspätet sich
  3. Back Tap iOS 14 erkennt Trommeln auf der iPhone-Rückseite