1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Survival-Sandbox-Spiele…

[gelöscht]

Danke an alle Helfer!
Wir läuten hier mit den Freitag ein und bitten ins entsprechende Forum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 07.07.20 - 10:47

    [gelöscht]

  2. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: Tantalus 07.07.20 - 10:50

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne so was wie DayZ nur ohne den ganzen MMO Shit, da ich
    > keine Lust auf Kinder und Idioten habe wenn ich spiele. Gern aber
    > optionaler Coop mit Freunden. Kann da jemand etwas empfehlen?

    Ich kenne DayZ jetzt nicht so im Detail, aber schau Dir doch mal 7 Days to die an:
    [7daystodie.com]

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: wildzero 07.07.20 - 10:57

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne so was wie DayZ nur ohne den ganzen MMO Shit, da ich
    > keine Lust auf Kinder und Idioten habe wenn ich spiele.

    Ein eigener DayZ Server. (Lässt sich lokal auch easy per steam installieren) Oder einfach auf einem leeren Server spielen.

    Also mir macht ja gerade der "MMO Shit" das Spiel interessant ;)

  4. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: BlindSeer 07.07.20 - 11:10

    Meinst du sowas Richtung Darkwood? Single Player Survival

  5. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 07.07.20 - 11:40

    [gelöscht]

  6. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: yumiko 07.07.20 - 12:15

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne so was wie DayZ nur ohne den ganzen MMO Shit, da ich
    > keine Lust auf Kinder und Idioten habe wenn ich spiele. Gern aber
    > optionaler Coop mit Freunden. Kann da jemand etwas empfehlen?
    >
    > Conan Exiles war interessant bis Tencent Funcom gekauft hat... :( Wollte es
    > kaufen und mußte dann in den Reviews feststellen das Tencent es wohl
    > anfängt kaputt zu machen und mit Telemetrie zu "verbessern", schade, das
    > sah interessant aus. :(
    Bin nicht sicher, aber die Konsolenversion sollte immer noch offline möglich sein, oder?
    Ansonsten geht immr ein älteres Patch-Level.

  7. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: BlindSeer 07.07.20 - 12:26

    Hier mal ein Link zu GOG:
    https://www.gog.com/game/darkwood

    Survival SPiel bei dem du Tags Ressourcen sammelst und dein Versteck vorbereitest, während nachts die Kreaturen raus kommen. Grafisch allerdings dann einfacher, dafür atmosphärisch.

  8. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: wildzero 07.07.20 - 12:32

    doppelpost



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.20 12:39 durch wildzero.

  9. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: wildzero 07.07.20 - 12:38

    > Taugt das Spiel? [...] einem anderen Thread beschwert sich ja jemand über das Game recht
    > ordentlich.

    Das Spiel polarisiert. Man liebt es oder hasst es. Ich habe >800 Stunden in DayZ und liebe es. Aber auch nur weil ich schrecklich brutales hardcore survival inkl. pvp mag.
    Was die Bugs angeht: in der aktuellen version 1.08 geht es / ist es spielbar. Nur Autos sollte man nicht benutzen. Die fliegen gerne mal ohe Grund in den Himmel und man ist tod.

    > > Also mir macht ja gerade der "MMO Shit" das Spiel interessant ;)
    >
    > Ich habe keinen Bock auf ins Mic brüllende Kinder und Griefer. :)

    Die Karte ist so riesig groß. Man kann anderen Spieler über Tage aus dem Weg gehen wenn man hotspots vermeidet. Oder mit einer Schrotflinte kurzen Prozess machen wenn jemand nervt...

  10. DayZ=Tot, spielt lieber ARMA Epoch und Exile

    Autor: Crass Spektakel 07.07.20 - 15:51

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hätte ja gerne so was wie DayZ nur ohne den ganzen MMO Shit, da ich
    > keine Lust auf Kinder und Idioten habe wenn ich spiele. Gern aber
    > optionaler Coop mit Freunden. Kann da jemand etwas empfehlen?

    Versuchs mit ARMA2 Epoch/Overpoch oder ARMA3 Exile auf reinen PVE-Servern.

    Das ganze Publikum ist ein anderes als bei DayZ, auf einem recht freundlichen PVE-Server kann man sogar mit wildfremden Spielern eine Menge Spaß haben. So etwas habe ich nur noch bei Left4Dead erlebt. Auf Servern wie "Zombiefield" oder "Lets PVE" oder "Walking Z" habe ich Freundschaften geschlossen die bis in Reallife seit zehn Jahren halten. Soetwas kenne ich von keinem anderem Spiel.

    Es gibt nichts was mehr verbindet als eine abgewehrte Roaming Horde die eine Playerbase angreift und es rücken 20 Spieler von überall auf der Karte an um zu helfen, mit Panzern, Humvees, zu Bombern umgebauten Düngerflugzeugen, alten Lee Enfields uswusf...

    Und wenn gerade kein Event ist kann man auch prima alleine unterwegs sein. Erkunden, Looten, Roaming AI ausweichen und bekämpfen, Handeln, kleine Dienstleistungen erledigen, selber Festung bauen, AI-Festungen angreifen... Dabei Zugriff auf ein grosses Portfolio an Ausrüstung und Fahrzeugen die sogar funktionieren und gut gebalanced sind. Der Profi erledigt sogar mit Gedult und Hinterhalt schwere Missionen Solo.

    Einzig der Einstieg in ARMA2 Epoch ist gruselig daß man die Mods inzwischen am Besten manuell installiert und das Spiel aus der Commandline so in der Art startet:

    @start ArmA2OA_BE.exe 0 0 -nosplash -skipintro -nologs -world=empty "-mod=%VERZ%;%VERZ%\AddOns;Expansion;@DayzOverwatch;@DayZ_Epoch_1062;" -connect=arma2.thewalkingzuk.co.uk -port 2302

    Es gibt zwar auch Launcher aber die meisten werden nicht mehr gepflegt oder sind schlimmer als ne Command Line.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.07.20 15:55 durch Crass Spektakel.

  11. [gelöscht]

    Autor: [gelöscht] 07.07.20 - 21:29

    [gelöscht]

  12. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: Draalo 08.07.20 - 05:57

    Astroneer spiele ich sehr gerne und hat den Vorteil das Du entweder selbst hostest und Mitspieler auf Deiner Steam-Freundesliste sein müssen (max. 4 Spieler) oder Du mietest einen Gameserver (Nitrado z.B., ca 10,-/Monat) welcher dann auch passwortgeschützt ist (max. 8 Spieler).

    Raft wäre noch ein Titel, ebenfalls Coop - es gibt allerdings keine Möglichkeit zu pausieren. Wer zum rauchen auf den Balkon muss/will wird da keine Freude dran haben.

    Als Einzelspielertitel hätte ich noch Stranded Deep im Angebot. Feeling wie im Film Cast Away

  13. Re: DayZ=Tot, spielt lieber ARMA Epoch und Exile

    Autor: Crass Spektakel 09.07.20 - 02:30

    Epoch und Exile werden beide noch gespielt.

    Epoch ist ein wenig mehr PVE-freundlich, die Community ist etwas dünn mit 500-1000 Spielern, das Entwicklerteam ist halbtot = es gibt selten Core-Bugfixes und ein paar Mods von der Community.

    Exile ein wenig mehr PVP-freundlich, die Community liegt eher bei 2000-3000 Spielern, das Entwicklerteam ist zu einem Viertel tot = es gibt gelegentlich Core-Updates, der Rest kommt von der Community in Form von Mods.

    Ich spiele trotzdem PVE auf Exile statt Epoch, weil das technische Backend solider ist und es mehr Spieler gibt.

    In ARMA nutzt man nie den Workshop von Steam sondern bei ARMA2 nimmt man Armaholic, holt die ZIP-Datei und entpackt sie passend und bei ARMA3 nutzt man den integrierten Mod-Manager. Wenn ich auf einen neuen Server gehe und "install required Mods" anklicke bin ich in 90% der Fälle optimal ausgestattet. Der Mod-Manager sucht sich die Mods selber von Steam-Workshop und Armaholic zusammen. Das muß so sein weil aus historischen Gründen vieles nicht in den Steam-Workshop gestellt werden kann oder darf.

    Gefühlt bekommt man heute 80% aller Mods sowieso im Workshop aber halt ein paar dicke Dinger nur bei Armaholic.

    Achtung, wer bei ARMA3 oft zwischen Servern springt hat schnell mal 400-600GB auf der Platte. Ich sag nur Roleplay-Server mit Karten die über 200GB groß sind. Da sollte man also auch mal gelegentlich aufräumen.

  14. Re: Eine Empfehlung für SINGLEPLAYER?

    Autor: it-boy 17.07.20 - 09:50

    Ich kann den Überleben-Modus von The Division Teil 1 wärmstens empfehlen. Sehr spannend (der Hälfte meiner Freunde zu spannend :D )! Hab da viel Freude mit gehabt. Du kannst wählen zwischen PvE und PvP und jeweils allein oder im Team. Ich empfehle keine How-To Videos zu schauen, sondern einfach zu spielen und zu entdecken, was man wo am besten macht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Deutsche Umwelthilfe e.V., Radolfzell, Berlin
  3. RENK AG, Augsburg
  4. Membrain GmbH, München-Unterhaching

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI GeForce RTX 3060 VENTUS 3X OC 12G für 589€)
  2. Heute um 18 Uhr Release der RTX 3060


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de